Köln Nachrichten Köln Verkehr

ticketautomat_KVB_290420166

Azubis zahlen 49,77 Euro im Monat mehr fürs NRW-VRS-Ticket als Studierende

Köln | Der Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS) klopft sich in seiner aktuellen Pressemeldung ordentlich auf die Schulter und titelt: „Auszubildende aus dem VRS ab August günstig in ganz NRW unterwegs – Landesweites AzubiTicket kostet lediglich einen Zuschlag von 20 Euro“. Ganz so günstig fahren aber Auszubildende in Nordrhein-Westfalen gar nicht, wenn man ihre Kosten für ein Monatsticket mit dem für Studierende vergleicht: Die zahlen im Wintersemester 49,77 Euro weniger im Monat als die, die eine Ausbildung machen. Der neue Preis gilt ab 1. August. Gerechnet auf das Sommersemester müssen Auszubildende noch tiefer in die Tasche greifen und dann 50,50 Euro mehr als Studierende für die gleiche Leistung bezahlen.

Für Studierende kostet das Semesterticket für das kommende Wintersemester mit den Semesterferien für sechs Monate 185,60 Euro. Damit können Studierende sechs Monate durch NRW fahren. Auszubildende dagegen müssen für die gleiche Leistung im gleichen Zeitraum 484,20 Euro an den VRS bezahlen. Auf den Monat umgerechnet bedeutet dies Auszubildende zahlen 80,70 Euro und Studierende 30,93 Euro. Dies gilt ab dem kommenden Ausbildungsjahr. Bis dahin kostet das Ticket für Auszubildende NRW weit sogar noch mehr.

In den Genuss des Tickets sollen dann auch Meisterschülerinnen und Meisterschüler mit Bafög-Anspruch kommen sowie Beamtenanwärterinnen und Beamtenanwärter des einfachen und mittleren Dienstes. 2019 soll laut VRS das Land NRW zwei und im Jahr 2020 das Azubi Ticket mit 4,9 Millionen Euro fördern.

Zurück zur Rubrik Köln Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Verkehr

Köln | Ab der morgigen Nacht bis Freitagnacht gibt es Verkehrsbehinderungen am Autobahnkreuz Köln-Nord. Das teilte Straßen NRW mit.

autobahn2122012a

Köln | Die Autobahn A 1 wird im Bereich der Rheinbrücke und bei Köln-Niehl am Karnevalswochenende 2020 voll gesperrt. Die Sperrungen im Detail.

Köln | In der Nacht von Montag auf Dienstag wird die Mülheimer Brücke zwischen 1 und 3 Uhr voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die Zoobrücke.

karnevals

Der Kölner Karneval plaudert am Roten Fass von report-K.de, Kölns Internetzeitung über die Session 2020.

In der kommenden Woche am 18. und 19. Februar am Roten Fass:

Große KG Fidele Bröhler Falkenjäger blau-gold
De Schlofmütze
Jan und Griet
KG Köln-Rodenkirchen
Jot Drop
Jugendtanzgruppe "De Höppemötzjer"
Kindertanzgruppe Kölsche Harlequins
Große Ehrenfelder KG Rheinflotte
--- --- ---
Karnevalsplauderei on Tour an Weiberfastnacht
im Liveticker
Bellejeckzug
Blaue Funken im Rathaus
Weiberfastnacht im Rathaus
Alter Markt um 11:11 Uhr
"Spill um Jan un Griet" von der Severinstorburg
Jan und Griet-Zug

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Fleumes filettiert

fleumes_filettiert

In der Gastkolumne „Fleumes filettiert“ blickt Gisbert Fleumes bei report-K auf liebevoll charmante Art und mit spitzer Feder auf Köln, das Stadtleben am Nabel des Rheins und mehr ...

Folge Eins: Wir sind Weiberfastnacht breit

KARNEVAL NACHRICHTEN

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

SONDER-VERÖFFENTLICHUNG

--- --- ---

damengarde_coeln_30012020

Marieche Danz – Fastelovendsparty