Köln Nachrichten Köln Verkehr

Bauarbeiten am Kreuz Köln-West – Information für die Bürger

Köln | Rund um das Kreuz-Köln West soll die Verkehrsinfrastruktur verändert werden. Dazu wird es ein Planfeststellungsverfahren geben. Stadt und Landesbetrieb Straßen NRW wollen die Bürgerschaft informieren und laden zu einer Veranstaltung am 10. März um 19 Uhr ins Bezirksrathaus Lindenthal ein.

Das plant der Landesbetrieb Straßenbau NRW für das Kreuz Köln-West

Der Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen plant hinter der westlichen Kölner Stadtgrenze, die Bonnstraße zwischen Aachener Straße und Krankenhausstraße vierspurig sowie auf der Bundesautobahn A4 die Anschlussstelle Frechen-Nord komplett auszubauen. Gleichzeitig soll die A4 zwischen Autobahnkreuz Köln-West und Anschlussstelle  Frechen-Nord beidseitig mit einem zusätzlichen vierten Fahrstreifen ausgestattet werden. Die Arbeiten finden hauptsächlich auf dem Gebiet der Gemeinde Frechen statt, lediglich die Verbreiterung der A4 betrifft das Kölner Stadtgebiet im Stadtteil Köln-Weiden.

Der Landesbetrieb Straßenbau NRW stellt die ersten Planungen am Donnerstag, 10. März um 19 Uhr im Bezirksrathaus Lindenthal, Sitzungssaal, Aachener Straße 220, 50931 Köln-Lindenthal vor. Die politischen Gremien werden parallel informiert. Die Genehmigungsbehörde ist die Bezirksregierung Köln.

Zurück zur Rubrik Köln Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Verkehr

Sperrung_symbolfoto

Köln | Die Baustellen der Kölner Stadtbezirke im Überblick: 

Sperrung2_symbolfoto

Köln | Nach einem Wasserrohrbruch am Dienstag, 20. Juni 2017, kommt es auf der Frankfurter Straße in Köln-Porz weiter zu Verkehrsbeeinträchtigungen. Techniker der Rheinenergie konnten den Schaden an der Leitung noch am Dienstagabend beheben. Die Arbeiten zur Wiederherstellung der Fahrbahn nehmen voraussichtlich eine Woche in Anspruch.

ehu_rad_21_06_17

Köln | Der Fortschritt ist eine Schnecke. Das gilt auch für den Umbau Kölns zu einer fahrradfreundlichen Stadt. Ungeduld und Unzufriedenheit der Radfahrer lassen sich am besten durch Transparenz mildern. Das weiß auch die Stadtverwaltung – und hat jetzt das Informationsangebot im Internet erweitert: Ab sofort sind dort die aktuellen Ergebnisse der elf Zählstellen abrufbar.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets