Köln Nachrichten Köln Verkehr

_MG_5208

Symbolbild

Bauarbeiten an der RB 25 laufen auf Hochtouren – Planungen auf Volmetalbahn angelaufen

Düsseldorf |  An Weiberfastnacht, dem 27. Februar 2014, wird der Zugverkehr zwischen Gummersbach und Meinerzhagen wieder aufgenommen. Erstmals wird dann die reaktivierte Station Meinerzhagen mit Zügen angefahren. Die erforderlichen Neubaumaßnahmen in den Stationen Marienheide und Engelskirchen sind abgeschlossen. In der Station Meinerzhagen halten die Züge zunächst an einem provisorischen Bahnsteig. 

In Gummersbach erfolgt der Zugang der Reisenden ebenfalls über provisorische Zugänge, da die Arbeiten an der Personenunterführung und im Bahnhofsumfeld noch andauern. Die Errichtung des modernen elektronischen Stellwerks in Engelskirchen wurde bereits im Dezember letzten Jahres planmäßig abgeschlossen. Die Modernisierung der Verkehrsstation in Dieringhausen erfolgt voraussichtlich ab Sommer 2015.

Planungen zur Reaktivierung der Volmetalbahn

Die Bahn hat außerdem in dem Gespräch ihren Willen bekräftigt, den Streckenabschnitt zwischen Meinerzhagen und Brügge, die sogenannte Volmetalbahn, zu reaktivieren. Derzeit laufen hier die Grundlagenermittlungen und erste Variantenuntersuchungen. Die bisherige Planung hat allerdings ergeben, dass der bisher kommunizierte Inbetriebnahmetermin Ende 2015 nicht aufrechterhalten werden kann. Ein wesentlicher Grund ist der Umfang der notwendigen Leit- und Sicherungstechnik, die gegenüber den ursprünglichen Ansätzen größer dimensioniert werden muss.
Im Zuge der Reaktivierung werden die Bahnhöfe in Kierspe, Oberbrügge und Brügge saniert oder neu gebaut. In Brügge entsteht ein neuer Verknüpfungspunkt. Dort werden die Züge der RB 25 mit den Zügen der RB 52 von/nach Hagen und Dortmund verknüpft.
Die Finanzierung des Fahrweges für die gesamten Baumaßnahmen erfolgt weitestgehend aus Mitteln des Bundes, die der Bahnsteige aus Mittel des Landes NRW und der Bahn. Die Gesamtkosten betragen rund 52 Millionen Euro.

Zurück zur Rubrik Köln Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Verkehr

Köln | Der Landesbetrieb Straßenbau straßen.nrw erklärte am Freitag, 18. Januar, dass geplant sei, die Verbindung zwischen Köln-Ost der A3/4 und Köln-Zentrum voraussichtlich im Sommer 2019 wieder zu öffnen.

kvb_18012019

Köln | Auf der Aachener Straße blockierte ein Kleintransporter heute Abend gegen 21:30 Uhr die Gleise der Stadtbahnlinie 1 der Kölner Verkehrsbetriebe (KVB). Es dauerte Stunden um den Wagen aus dem Gleis zu bringen. Es war ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.

stau_loevenich

Düsseldorf | Hendrik Schulte, Staatssekretär im NRW-Verkehrsministerium, zweifelt die ADAC-Staumessungen an.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Studierende beleuchten Europawahl 2019

europawahl2019_studentengruppe01

Studierende der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) beschäftigten sich im November 2018 mit europäischen Themen, wie Flüchtlings- oder Umweltpolitk sowie regionalen Förderprogrammen oder dem "Erasmus+"-Programm der EU. Am 26. Mai 2019 wählt Europa ein neues Parlament.

Hier gehts zum Spezial: Kölner Studierende blicken auf die Europawahl 2019 >