Köln Nachrichten Köln Verkehr

db_regio_2942012

Beeinträchtigung im Regionalbahnverkehr zwischen Köln und Aachen

Köln | Auf der Strecke Dortmund Hbf – Hamm (Westf) zwischen Dortmund-Kurl und Kamen kommt zu Verspätungen und Ausfällen in beide Richtungen im Regionalverkehr der Deutschen Bahn (DB). Grund hierfür war ein Notarzteinsatz am Gleis, der aber bereits beendet ist. In der Folge kommt es allerdings nun auch zu Teilausfällen und -verspätungen im Regionalverkehr Köln. Betroffen sind die Strecken Köln Hbf - Köln/Bonn Flughafen und Köln Hbf - Aachen Hbf.

Ein Notarzteinsatz am Gleis beeinträchtigt den Bahnverkehr zwischen Dortmund Hbf und Hamm(Westf). Zwischen Dortmund-Scharnhorst und Dortmund-Kurl kam es am heutigen Vormittag zu einer Streckensperrung bis 12:45 Uhr. Die Züge wurden zwischen Dortmund Hbf und Hamm(Westf) in beide Richtungen ohne Zwischenhalt umgeleitet. Die umgeleiteten Züge verspätet sich, nach Angaben der DB, im Streckenabschnitt um voraussichtlich 15 bis 20 Minuten.

Regionalverkehr betroffen

Zwar fahren die Züge wieder auf der geplanten Strecke mit allen geplanten Halten, jedocht kommt es in der Folge jetzt zu Verspätungen und Teilausfällen. Betroffen ist die Regio (RE) 10616 vom Hauptbahnhof Köln zum Flughafen und die RE 10145 von Köln nach Aachen.

Zurück zur Rubrik Köln Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Verkehr

kvb_fenske_miebach_18062018

Köln | Die Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) bezogen heute Stellung zu den beiden tödlichen Unfällen in der Nacht von Freitag auf Samstag. KVB-Chef Jürgen Fenske: „Diese Schlagzeilen machen niemandem Spaß und der KVB schon gar nicht“. Die KVB spricht über Machbares und Unmögliches um ihren Stadtbahnbetrieb sicherer zu machen. Bei beiden tödlichen Unfällen (report-K berichtete) gerieten die Opfer im Kupplungsbereich zwischen die Bahnen.

db241008-02

London | Die Bahn stellt laut eines Zeitungsberichts die Pläne für eine ICE-Strecke nach London vorerst komplett zurück. Die britische Zeitung "Independent" berichtet in ihrer Sonntagsausgabe unter Berufung auf Unternehmenskreise, Grund dafür seien "Änderungen des wirtschaftlichen Umfeldes". Seit Jahren war eine direkte ICE-Verbindung von Frankfurt über Köln nach London im Gespräch.

strasse_pixabay_2322018

Leverkusen | Auf der Autobahn A 59 müssen sich Autofahrer zwischen den Anschlussstellen Autobahnkreuz Leverkusen-West und Rheindorf auf einen Engpass einrichten. Der betrifft beide Richtungsfahrbahnen.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS