Köln Nachrichten Köln Verkehr

scooter_26122019

E-Scooter-Zahlen in Köln sollen reduziert werden aber Stadt scheitert

Köln | Geht es nach der Verwaltung der Stadt Köln sollen weniger E-Scooter in Köln zur Verfügung stehen und die Verleiher die vor allem bei jungen Kölner*innen beliebten Gefährte deutlich reduzieren. Die Stadt schreibt: "Verleiher erfüllen Forderungen der Stadt Köln nur teilweise".

Die Stadt Köln geht von 7.000 E-Scootern in der Kölner Innenstadt aus, die die Verleiher dort täglich anbieten. Die Stadt Köln will das Angebot halbieren, also nur noch 3.500 Scooter zulassen. Das wollen aber die Verleiher nicht, die ihr Angebot nur um 35 Prozent auf 4.500 E-Scooter reduzieren wollen. Ab dem 3. September soll dies umgesetzt werden. Auch in anderen Themenfeldern war die städtische Verwaltung nicht erfolgreich.

Die Stadt wollte ein Ausleihverbot für sogenannte "Hotspots". Dies wollen aber die Verleiher nicht. Ab dem 3. September wollen die Verleiher allerdings auf dem Kölner Ring zwischen Friesen- und Rudolfplatz, im Bereich der Zülpicher Straße und dem Belgischen Viertel keine E-Scooter mehr abstellen. Zudem soll es nicht mehr möglich sein in diesen Bereichen in den Nächten der Wochenendenn von Freitag auf Samstag und Samstag auf Sonntag jeweils im Zeitraum 20 bis 6 Uhr morgens dort E-Scooter abzustellen. Die Verleiher wollen das Abstellen von E-Scootern in der gesamten Innenstadt mit je vier Personen, die zu Fuß kontrollieren, überprüfen.

Im Bereich der Deutzer Brücke am Hotel Maritim gilt jetzt auch eine Abstellverbotszone für E-Scooter.

Zurück zur Rubrik Köln Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Verkehr

rennrad_25112014

Berlin | Fast 120 Millionen Euro an Fördergeldern für Radschnellwege werden trotz der Debatten über mehr Klimaschutz bisher nicht abgerufen.

oepnv_pixa_21092021

Wiesbaden | Das Fahrgastaufkommen im Linienverkehr hat sich laut der aktuellsten verfügbaren Daten zumindest bis Ende Juni noch immer nicht vom Corona-Einbruch erholt. Insgesamt wurden im 1. Halbjahr 2021 rund 42 Prozent weniger Fahrgäste gezählt als in dem noch nicht von der Coronakrise betroffenen 1. Quartal 2019, teilte das Statistische Bundesamt am Dienstag mit. Für das 2. Quartal 2021 ergab sich gegenüber dem Vergleichszeitraum 2019 ein Rückgang um 38 Prozent.

autobahn_pixa_20092021

Köln | Seit 19 Uhr rollt der Verkehr wieder auf der A 61 zwischen Kerpen und Meckenheim. Die Autobahngesellschaft gab die Fahrbahn, die durch die Unwetterschäden Mitte Juli zerstört wurde wieder frei.

NACHRICHTEN + THEMEN AKTUELL

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >