Köln Nachrichten Köln Verkehr

Fernbusse: Ab morgen nicht mehr am Hauptbahnhof und der Gummersbacher Straße

Köln | Ab morgen werden am Kölner Hauptbahnhof keine Fernbusse mehr ankommen. Einige Betreiber weichen auf den Flughafen Köln Bonn aus, wo der alleinige Kölner Fernbushalt sein soll. Der größte Anbieter "Mein Fernbus Flixbus" wird Köln gar nicht mehr anfahren. Fahrgäste die Köln erreichen wollen, können in Leverkusen Mitte aussteigen, die Fahrtkosten nach Köln übernimmt der Betreiber.

Der Fernbusbahnhof am Kölner Flughafen in der Wahner Heide wird hinter dem Terminal 2 eingerichtet. Auch der Fernbushalt an der Gummersbacher Straße wird aufgegeben. Für die Kölnerinnen und Kölner wird das Fernbusfahren damit beschwerlicher und teurer. Wer mit dem Auto anreist, weil der Flughafen doch weit entfernt ist, hat mit den hohen Parkgebühren am Flughafen zu rechnen. Dies betrifft auch Abholer, denn auch die Kurzhalte sind kostenpflichtig. Die Reise mit dem Fernbus wird sich zeitlich deutlich verlängern, denn auch der Anschluss mit dem öffentlichen Nahverkehr, insbesondere in den Abendstunden ist wesentlich schlechter als am Kölner Hauptbahnhof.
Der Flughafen Köln Bonn hat heute mitgeteilt, dass man erwartet, dass Postbus, Dein Bus, Touring/Eurolines, Megabus und Sindbad den neuen Halt anfahren werden. Man rechnet mit 800 bis 1.600 Touren pro Woche und 12.000 bis 24.000 Fahrgästen.
Spannend bleibt, wie sich die Situation entwickelt, wenn die Deutsche Bahn AG in den Fernbusmarkt einsteigt. Denn diese verfügt rund um den Kölner Hauptbahnhof über eigene Grundstücke und könnte dann dort alleine Busverbindungen anbieten. Die Touristenbusse werden weiterhin die Kölner Innenstadt anfahren. Politisch wurde eine kontroverse Auseinandersetzung geführt. Während sich die Grünen gegen den Busverkehr in der Innenstadt ausprachen, wollten FDP und Die Linke im Kölner Stadtrat die Busse in der Innenstadt halten.

Zurück zur Rubrik Köln Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Verkehr

Köln | Am Samstag, 25. November, kommt es zwischen 7 Uhr und 13 Uhr zu zwei Verbindungssperrungen im Autobahnkreuz Köln-Süd. Die Verbindung von der A4 aus Olpe kommend auf die A555 in Fahrtrichtung Bonn ist gesperrt. Weiterhin wird im selben Zeitraum die Verbindung von der A555 aus Bonn kommend auf die A4 in Fahrtrichtung Aachen gesperrt. In dieser Zeit findet eine Prüfung der Brücke statt. Eine Umleitung ist mit Rotem Punkt über den Verteilerkreis ausgeschildert.

k_panorama_zoob

Köln | Das Amt für Brücken, Tunnel und Stadtbahnbau lässt für die nächste Bauphase der Zoobrücke – unabhängig von der Witterung – ein Wetterschutzzelt für die Asphaltsanierung aufbauen. Das Zelt mit einer Breite von rund 6,50 Metern und einer Länge von rund 150 Metern wird auf einem Schienensystem installiert, so dass es im Bauverlauf mehrfach verschoben werden kann. In dem beheizten Zelt können die nun anstehenden Korrosionsschutzarbeiten fortgesetzt werden, sagt die Stadt. In der kommenden Woche kommt es allerdings nachts zu Sperrungen. Die Einzelheiten hier:

nachtfahrt2005

Karlsruhe | Wissenschaftler des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) haben Zweifel an der Messmethode für Stickoxide in deutschen Großstädten sowie den aus den Messungen resultierenden Annahmen zur dortigen Luftqualität angemeldet.

Theater Köln - Premieren 2017

theaterkritik_kasten300px_neu

Diese Theaterstücke feierten in Köln aktuell Premiere. Die Kritiken:

Eine Reise zu einer Scheißinsel: „Shit Island“ in der Orangerie

--- --- ---

"Inside AfD" - im Theater Tiefrot

--- --- ---

Uraufführung im Schauspiel: „Alles, was ich nicht erinnere“

--- --- ---

„American Psychosis“ in der Studiobühne Köln

--- --- ---

"Wilhelm Tell" im Schauspielhaus

--- --- ---

Urania-Theater: Eröffnung mit „Mutter Courage und ihre Kinder

--- --- ---

Möglicherweise gab es einen Zwischenfall“ im Freien Werkstatt-Theater

--- --- ---

„Feierei“: Theatergruppe c.t.201 feiert in der Studiobühne ihren 25. Geburtstag

--- --- ---

Wie Kraut und Rüben“ am Horizont Theater

--- --- ---

„Romeo und Julia“ begeistern im Schauspiel

--- --- ---

Theater der Keller: Fassbinders „Katzelmacher“ messerscharf aktualisiert

--- --- ---

Alle sehen doppelt: „Amphitryon“ im Metropol Theater

--- --- ---

„Occident Express“ hält im Schauspiel

--- --- ---

Theater im Bauturm: Liebeserklärung an Trude Herr

--- --- ---

Theater der Keller dramatisiert den Roman „Bilquiss“

--- --- ---

Horizont-Theater bringt mit „Liebeslügen oder Treue ist auch keine Lösung“ Sex and the City nach Köln

--- --- ---

Freies Werkstatt-Theater zeigt „Der talentierte Mr. Ripley“

--- --- ---

Schauspiel mit „Peer Gynt“ in die neue Spielzeit

--- --- ---

Spiel mit Geschlechterrollen: Schauspiel zeigt „Frau Schmitz“

--- --- ---

„Old School“ weckt im Schauspiel die Reiselust

--- --- ---

Freies Wertkstatt-Theater: Premiere für „Last Night in Sweden – oder Donald Trump und die Kunst des Wrestlings“

--- --- ---

Orangerie zeigt „Das Gespenst des Joaquín Murieta“

--- --- ---

Theater der Keller startet mit Houellebecqs „Unterwerfung“ in die neue Spielzeit

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS