Köln Nachrichten Köln Verkehr

15082018_Gamescom2

Gamescom 2018: Viel Verkehr in der kommenden Woche

Köln | Die Stadt Köln und die Koelnmesse rechnen in der kommenden letzten Ferienwoche mit einem hohen Verkehrsaufkommen rund um das Messegelände. Anlass ist die bevorstehende Spielemesse Gamescom, die vom 21. bis 25. August 2018 stattfinden wird.

Wie die Messeverantwortlichen Mitte dieser Woche bekannt gaben, wird auch die zehnte Gamescom ihren Wachstumskurs weiter fortsetzen. Mit 1.035 Ausstellern überspringt die Messe in diesem Jahr erstmals die magische Marke von 1.000 Ausstellern (Report-k.de berichtete). Die Gamescom-Woche endet am letzten Feriensonntag. Wenn die eigentliche Spielemesse bereits am Samstag ihre Pforten schließen wird, endet das Gamescom City Festival erst einen Tag später. Auch hier wird es in der Innenstadt zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen kommen.

So rechnen die Verantwortlichen ab Dienstag mit erheblich mehr Verkehr, vor allem rund um das Messegelände. In den vergangenen drei Jahren lagen die Besucherzahlen für die Messe bei etwa 350.000. Hinzu kommen am Wochenende (24. bis 26. August 2018) die Besucherinnen und Besucher des Gamescom City Festivals. Insgesamt dürften es in der gesamten Gamescom-Woche mindestens rund eine halbe Million Menschen nach Deutz und in die City.

Kalker Tunnel noch nicht fertig saniert

Auch die öffentlichen Verkehrsmittel dürften an den Messetagen voll werden. Hier erwarten die Verantworten vor allem rund um den ICE-Bahnhof Deutz sowie entlang der Deutz-Mülheimer Straße viel Verkehr. Auch auf der Östlichen Zubringerstraße und der Opladener Straße dürfte es eng werden. Besonders belastend dürfte sich das nach wie vor bestehende Nadelöhr auf der Stadtbautobahn B55a sein.

Die Generalsanierung des Kalker Tunnels wird auch in der kommenden Woche noch nicht abgeschlossen sein, so dass es vor allem in Fahrtrichtung Kreuz Köln-Ost zu erheblichen Verkehrsbehinderungen kommen wird. Hier empfehlen die Verantwortlichen eine weiträumige Umfahrung des Engpasses.

Alternative Busse und Bahnen

Eine Alternative zum Besuch der Messe mit dem eigenen Fahrzeug sind die Busse und Bahnen des öffentlichen Nahverkehrs. Zur Eintrittskarte erhalten Fachbesucher einen Fahrausweis in einer separaten E-Mail. Der Fahrausweis berechtigt im angegebenen Messezeitraum zur An- und Abfahrt zum Besuch der Koelnmesse (2. Klasse) im erweiterten Netz des Verkehrsbunds Rhein-Sieg (VRS).

Von den Haltestellen „Bahnhof Köln Messe/Deutz“ und „Deutz Koelnmesse“ ist der Messeeingang in wenigen Gehminuten erreichbar. Tags zuvor hatte der Verbund Nahverkehr Rheinland (NVR) den Einsatz von 32 Sonderzügen zur Gamescom angekündigt.

Vor allem der Regionalexpress RE1 aus Richtung Dortmund/Düsseldorf wird morgens, der in Gegenrichtung ab dem späten Nachmittag verstärkt. Auch die Regionalexpress-Linien RE 2, RE 6 sowie die Linie RB 48 nach Wuppertal werden verstärkt.

Straßensperrungen in der Innenstadt zum gamescom city festival

Parallel zur gamescom in der Koelnmesse findet auf dem Hohenzollernring das gamescom city festival statt. Auf den drei Bühnen am Hohenzollernring, Rudolfplatz und Neumarkt kann man auch in diesem Jahr eine große Bandbreite an Künstlerinnen und Künstlern erleben.

Von Donnerstag, 23. August 2018, 6 Uhr, bis Montag 27. August 2018, 24Uhr sind Teile des Hohenzollern- und des Habsburgerrings für den Kraftfahrzeugverkehr gesperrt. Auch hier empfehlen die Verantwortlichen die Anreise mit Bussen und Bahnen.

Trotz zahlreicher Maßnahmen von Stadt Köln und Koelnmesse lassen sich Behinderungen angesichts der großen Teilnehmerzahl und dem Auf- und Abbauverkehr nicht ausschließen. Dies gilt besonders bei zusätzlicher Belastung durch Unfälle und andere unvorhergesehene Störungen in Köln oder auf dem Autobahnring.

Zurück zur Rubrik Köln Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Verkehr

Köln | Das Projekt heißt Rheinspange 553. Eine Autobahn die den Rhein im Süden von Köln quert ist geplant. Damit sollen die A 59 und die A 555 verbunden werden. Der Landesbetrieb Straßen NRW woll am kommenden Freitag, 21. September von 14 bis 19 Uhr in Köln-Godorf auf dem Areal des Einkaufszentrums (Otto-Hahn-Str. 19) informieren und sich kritischen Fragen stellen.
 

ticketautomat_KVB_290420165

Köln | Die Bezirksvertretung der Kölner Innenstadt hat heute beschlossen, dass die Kurzstreckentickets der Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) kostenlos angeboten werden sollten. Das bedeutet noch nicht, dass dies auch umgesetzt wird, es handelt sich um einen Anregung an den Kölner Stadtrat. Die Grünen in der BV Innenstadt haben die Initiative für den kostenlosen Innenstadt-Fahrschein ergriffen.

Sperrung_symbolfoto

Köln | Auf der Autobahn A4 wird in Höhe der Anschlussstelle Köln-Klettenberg die Fahrbahn instandgesetzt. Die Ausbesserungsarbeiten sollen einen knappen Tag andauern.

Ehrenamtspreis Köln 2018

ehrenamtspreis_zusammen_31082108neu_klein

Die Kölner Ehrenamtspreisträger 2018

In einer Multimedia-Reportagereihe beschäftigte sich report-K Redakteur Ralph Kruppa im Vorfeld des Kölner Ehrenamtstages am 2. September 2018 mit den Gewinnern des Ehrenamtspreises der Stadt Köln in den Kategorien Einzelpersonen und Vereine/Initiativen. Ergebnis ist eine Serie, die eine beeindruckende Vielfalt an Themen sowie einen Einblick in die Geschichten der einzelnen gewürdigten Persönlichkeiten zeigt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN