Köln Nachrichten Köln Verkehr

asphalt_pixa_180072021

Symbolbild

Gute und weniger gute Nachrichten: Autobahnkreuz Leverkusen wieder frei – A1 und A 61 weiter gesperrt

Köln | Fast vier Tage lang war eines der wichtigsten Verkehrsdrehkreuze für Individualmobilität in NRW gesperrt: Das Autobahnkreuz Leverkusen. Dies ist jetzt wieder befahrbar. Das ist die gute Nachricht. Schlechter sieht es in der Folge auf der A1 und A61 im Katastrophengebiet rund um Erftstadt aus.

Dort wo die Bundesautobahnen A1 und A3, zwei Hauptverkehrsachsen zusammentreffen, war das Autobahnkreuz Leverkusen gesperrt vor allem zwischen Wermelskirchen und dem Kreuz Leverkusen. Jetzt ist die Strecke wieder in beide Richtungen befahrbar teilte die Autobahngesellschaft mit und steht damit am Montag in der kommenden Woche wieder voll zur Verfügung.

Es gibt aber derzeit keine wesentlichen Überflutungen der Autobahnen in NRW mehr. Aber dennoch sind einige Abschnitte massiv von der Unwetterkatastrophe betroffen. Hier seien Polizei, Feuerwehr und THW im Einsatz um die Strecken wieder freizugeben. Eine Aussage über das Ausmaß aller Schäden kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht getroffen werden, erklärte die Autobahngesellschaft.

Die noch aktuellen Sperrungen in NRW und der Kölner Region:

• Vollsperrung der A1 in Fahrtrichtung Koblenz zwischen dem Autobahnkreuz Köln-West und dem Autobahndreieck Erfttal

• Vollsperrung der A1 in Fahrtrichtung Dortmund zwischen dem Autobahndreieck Erfttal und der Anschlussstellung Hürth

• Engpass auf der A1 in Fahrtrichtung Koblenz zwischen den Anschlussstellen Köln-Lövenich und Köln-Bocklemünd

• Vollsperrung der A61 in beiden Fahrtrichtungen zwischen den Autobahnkreuzen Kerpen und Meckenheim in nahezu allen Abschnitten

Die Lage, so die Autobahngesellschaft sei weiterhin dynamisch.

Zurück zur Rubrik Köln Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Verkehr

scooter_04082021

Köln | Rücksichtslos agieren nach wie vor die Nutzer von E-Scootern, wie die Bilder von heute Morgen auf der Dürener Straße zeigen und Kölner*innen fragen sich – zu Recht – warum die Verleiher dieses Problem nicht in den Griff bekommen und endlich angehen.

kvb_barbarossaplatz_2008

Köln | Die Stadtbahnlinie 18 wird zwischen dem 5. und 17. August getrennt. Betroffen ist der Streckenabschnitt zwischen der Haltestelle "Klettenbergpark" und "Brühl Mitte".

Köln | Nach dem Starkregenereignis vom 14. und 15. Juli ist die Böschung an der Autobahn A 1 zwischen Lövenich und Bocklemünd auf einer Länge von 1,5 Kilometern abgerutscht. Diese muss repariert werden. Die Arbeiten hierfür sollen am Freitag abgeschlossen werden.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >