Köln Nachrichten Köln Verkehr

14082018_Vollsperrung_Guertel_GleuelerStrasse

Die Gleueler Straße in Fahrtrichtung Westen. Bis Donnerstagfrüh sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein, meldet die KVB.

KVB: Gleueler Straße in Höhe Gürtel weiterhin vollgesperrt

Köln | Aufgrund einer Baumaßnahme ist die Gleueler Straße im Stadtteil Lindenthal in Höhe des dort kreuzenden Lindenthalgürtels weiterhin vollgesperrt. Genau im Kreuzungsbereich wird am Gleiskörper gearbeitet.

Wie die stadtnahe Verkehrsgesellschaft am gestrigen Montag bekannt gab, dauern die Bauarbeiten bereits seit Mittwoch vergangener Woche an. Bislang konnte die Maßnahme nicht abgeschlossen werden, teilte die KVB weiter mit. Deren Zeitplanung zufolge werden die Arbeiten und die damit einhergehenden Einschränkungen noch bis Donnerstagfrüh (3 Uhr) dieser Woche (16. August 2018) andauern.

Zwar kann der Lindenthalgürtel weiterhin in beide Fahrtrichtungen befahren werden. Da der Gleiskörper jedoch auf der in Richtung Dürener Straße führenden Fahrspur liegt, müssen sich Autofahrer auf dieser Seite des Gürtels vor allem in den Morgenstunden in Geduld üben. Im Bereich der Kreuzung zur Gleueler Straße wird der Individualverkehr auf eine Fahrspur verengt. Da weniger Meter vor der Kreuzung auch noch ein neues Gebäude errichtet wird, müssen sich Radfahrer und Fußgänger die verengte Fahrspur teilen.

Die Nutzer der Gleueler Straße werden in Höhe des Gürtels jeweils nach Rechts auf den Lindenthalgürtel umgeleitet. Von hier aus können sie aber nach wenigen Metern wenden und so ihre Fahrt auf der Gleueler Straße in die gewünschte Fahrtrichtung fortsetzen. Diese Umleitung gilt auch für die Busse der Linie 146, hieß es dazu abschließend.

Zurück zur Rubrik Köln Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Verkehr

Köln | Die Kölner Rheinenergie meldet nach einem Gasaustritt in einer Baugrube in Köln-Deutz Verkehrsbehinderungen im Kreuzungsbereich Helenenwallstraße / Troisdorfer Straße. Die Zufahrt zur Severinsbrücke in Fahrtrichtung Innenstadt ist von der Siegburger Straße aus nicht möglich.

flughafenkoelnbonn2

Köln | aktualisiert | Ab heute Mitternacht gibt es 24 Stunden lang einen Warnstreik des Sicherheitspersonals an den Passagier-Kontrollstellen am Flughafen Köln/Bonn. Der Flughafenbetreiber teilte mit, dass er damit rechnet, dass 130 Flüge ausfallen werden.

koeln_bonn_airport_20032014

Köln | Mit erheblichen Störungen und abgesagten Flügen ist am morgigen Donnerstag an den Flughäfen Köln-Bonn und Düsseldorf zu rechnen: Die Gewerkschaft Verdi hat das Sicherheitspersonal zu einem ganztägigen Warnstreik aufgerufen. Passagieren wird empfohlen, sich rechtzeitig bei ihren Airlines zu erkundigen, ob ihr Flug stattfindet.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Studierende beleuchten Europawahl 2019

europawahl2019_studentengruppe01

Studierende der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) beschäftigten sich im November 2018 mit europäischen Themen, wie Flüchtlings- oder Umweltpolitk sowie regionalen Förderprogrammen oder dem "Erasmus+"-Programm der EU. Am 26. Mai 2019 wählt Europa ein neues Parlament.

Hier gehts zum Spezial: Kölner Studierende blicken auf die Europawahl 2019 >