Köln Nachrichten Köln Verkehr

nippes_ehu_03122018

KVB erweitert Angebot: Neue Linien, dichterer Takt

Köln | Zu den KVB-Kunden kommt der Nikolaus mit drei Tagen Verspätung: Ab nächsten Sonntag gibt es nicht nur neue Fahrpläne, sondern jede Woche auch 1.000 Fahrten mehr als bisher. Unterm Strich macht das 18.500 Kilometer mehr aus. Dazu kommen 20 neue Busse, 45 Bus- und Straßenbahnfahrer wurden zusätzlich eingestellt.

„Wir reagieren damit auf die gestiegene Nachfrage“, erklärt KVB-Vorstandsvorsitzender Jürgen Fenske. Randbezirke werden vor allem durch neue Buslinien besser angebunden, bei stark genutzten Linien wurden die Fahrtakte „verdichtet“.

Etwa auf der Linie 18 nach Bonn: Noch fährt die Bahn hier samstags ab 16 Uhr und sonntags ganztägig südlich von Schwadorf lediglich im Stundentakt. Künftig wird die Strecke samstags und sonntags bis 20 Uhr im 30-Minuten-Takt bedient. Durch eine geänderte Streckenführung der Buslinie 130 und eine neue Linie 134 bis zur Universität wird das neue Wohngebiet Sührter Feld besser an die Innenstadt angeschlossen.

Neue Buslinie für Gewerbegebiet Feldkassel

Um vor allem Beschäftigten im Gewerbegebiet Feldkassel wurde – in Absprache auch mit den Ford-Werken – die neue Buslinie 124 eingerichtet. Sie fährt vom Breslauer Platz/Hauptbahnhof über Amsterdamer Straße/Gürtel in Kölns Norden und soll eine Alternative zur Autofahrt über die Leverkusener Brücke bieten.

Die „Campuslinie“ 142 fährt künftig auf dem stark nachgefragten Abschnitt zwischen den Haltestellen Bahnhof Ehrenfeld und Weißhausstraße/Klettenberg montags bis freitags von 7 bis 19 Uhr alle 10 Minuten. Bisher galt hier der 20-Minuten-Takt.

Zum Lentpark jetzt nur noch ein Taxi-Bus

Eine neue Buslinie 179 soll die Linie 9 zwischen Deutz und Neubrück entlasten. Mangels Nachfrage wird die Linie 127 zum Lentpark eingestellt, sie endet jetzt wieder am Ebertplatz. Als Ersatz gibt es die Taxi-Bus-Linie 184. Wer sie nutzen will, muss sie 30 Minuten vorher telefonisch bestellen (0221/547 18 50). Die neue Buslinie 179 soll die Stadtbahn-Linie 9 zwischen Neubrück und Deutzer Bahnhof entlasten.

Um die neuen Angebote mit den „alten“ zu verbinden, mussten die Fahrpläne zum teil geringfügig geändert werden. Zu Umbaumaßnahmen wird es am Bahnhof Rodenkirchen und am Breslauer Platz kommen. Die 20 neuen Dieselbusse entsprechen der EU–Norm 6. Die Ausschreibung für 50 neue E-Busse ist in Arbeit.

KVB favorisiert weiter Tunnellösung für Ost-West-Achse

Auf die politische Diskussion zur Neugestaltung der Ost-West-Achse will KVB-Chef Fenske nicht eingehen. Stattdessen erklärt er, welche „fachlichen Gründe“ für die von der KVB favorisierte lange Tunnellösung ist. Grundlage dafür ist, dass die Option für einen Rheintunnel offengehalten wird. Wenn aber ein oberirdischer Ausbau gefördert werde, werde es dann aufgrund der Förderrichtlinien keine Bundesmittel mehr für einen U-Bahn-Tunnel geben.

Bund fördert KVB-Digitalisierung mit 14,7 Millionen Euro

Neue Fördermittel – und das ist die gute aktuelle Nachricht – gab es jetzt allerdings im Rahmen des Bundes-„Sofortprogramms Saubere Luft 2017-2020“. Nachdem daraus schon 11,7 Millionen Euro nach Köln geflossen waren, sind es jetzt noch einmal 14,7 Millionen. Mit dem Geld sollen das interne digitale Betriebssteuerungssystem und die Fahrgastinformation ausgebaut werden. Um die Fördermittel zu erhalten, muss die KVB selber 44,3 Millionen Euro aufbringen. Außerdem erhielt die KVB Bundesmittel fü die Beschaffung von 30 Elektrofahrzeugen und die zum Betrieb nötige Ladeinfrastruktur.

Die „Campuslinie“ 142 wird künftig zu den stark nachgefragten Zeiten im 10-Minuten-Takt bedient.

Zurück zur Rubrik Köln Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Verkehr

Köln | Nachdem vor kurzem bereits viele Ampeln im Stadtgebiet kurzzeitig von einem Moment auf den nächsten ausfielen, gibt es jetzt an der Kreuzung Amsterdamer Straße und Friedrich-Karl-Straße einen längeren Ampelausfall und auch die Beschaffung einer Ersatzanlage dauert eine Woche. Hat die Stadt ihr Ampelsystem noch im Griff?

rad_07042015_symbol02

Köln | aktualisiert | Über 14 Millionen Radbewegungen wurden alleine an den 12* Dauerzählstellen in Köln 2020 gemessen, dies sei eine Steigerung von 11 Prozent zum Vorjahr, so die Stadt Köln.

Köln | Die Autobahn GmbH sperrt in der Nacht vom 26. auf den 27. Januar zwischen 19 und 6 Uhr die Verbindung von der A 57 auf die A 1 in Fahrtrichtung Koblenz. Die Umleitung erfolgt mit rotem Punkt über die Anschlussstelle Chorweiler. Die Sperrung wird nötig da Arbeiten an den Schutzplanken vorgesehen sind.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >