Köln Nachrichten Köln Verkehr

straßensperrung_poll_14_03_16

Bild: Stadtentwässerungsbetriebe Köln, AöR

Kanalsanierung in Köln-Poll

Köln | Die Stadtentwässerungsbetriebe Köln, AöR (StEB) sanieren in der Poller Hauptstraße 18-24 und 42-48 in Köln-Poll den vorhandenen Mischwasserkanal aus. Die Ausführungen finden in den Osterferien und in Nachtarbeit statt. Die Sanierungsfahrzeuge sollen maximal drei/vier Tage an den einzelnen Schächten stehen.

Die StEB muss dafür kurzfristige Sperrungen der Straße vornehmen:

Die Maßnahme in der Poller Hauptstraße 18-24 findet statt:
- am 18.03.2016 von 1:30 - 5 Uhr,
- am 21.03.2016 von 22 - 5 Uhr

Die Maßnahme in der Poller Hauptstraße 42-48 findet statt:
- am 18.03.2016 von 01:30 - 05:00  Uhr,
- am 22.03.2016 von 22:00 - 05:00 Uhr
- im Zeitraum vom 24.03.-02.04.2016 zwischen 01:30-05:00Uhr

 

Die Zu- und Abfahrtsmöglichkeiten für die Anwohner und für den Lieferverkehr sollen bis zur Baustelle aufrechterhalten und die eingeschränkte Verkehrsführung rechtzeitig ausgeschildert werden. Der kurzzeitig gesperrte Straßenabschnitt inklusive der Parkplätze soll so schnell wie möglich wieder freigeben, so die StEB Köln. Eine Umleitung soll eingerichtet und ausgeschildert werden. Zufahrten für die Feuerwehr und Rettungsfahrzeugen sollen dabei aufrechterhalten und gewährleistet sein.

Zurück zur Rubrik Köln Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Verkehr

flughafen_rollfeld_sommer

Köln | Um 16:20 Uhr startet heute der erste Linienflug von Eurowings von Köln nach Westerland. Mit einem Airbus A 319 wird die Fluglinie die Strecke immer Donnerstag, Freitag und Sonntag bedienen.

bupo_flughfn1990903

Köln | Der Kölner Flughafen meldete heute im Laufe des Vormittags, dass die Bundespolizei gegen 7:30 Uhr den Terminal 1 geräumt habe. Ein Passagier sei ohne Kontrolle in den Sicherheitsbereich gelangt.

Köln | Das Amt für Brücken Tunnel und Stadtbahnbau weitet auf der östlichen Seite des Güterverkehrszentrums den Lärmschutz aus. An den Straßen Zollstocker Weg und Am Eifeltor sollen mehrteilige, vier Meter hohe Lärmschutzwände aus Steingabionen, entstehen. Die östlich des Zollstocker Wegs liegenden Naherholungsflächen und Wohnhäuser sollen damit vor dem Lärm aus dem benachbarten Güterverkehrszentrum geschützt werden. Für das Vorhaben müssen rund 1,6 Millionen Euro aufgewendet werden, teilt die Stadt Köln mit. Die Kosten werden aus Landesmitteln bezuschusst.

AfD-Bundesparteitag 2017 in Köln

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets