Köln Nachrichten Köln Verkehr

kvb2122012

Karnevalstage 2017: KVB mit geändertem Fahrplan

Köln | Während der Straßenkarnevalstage 2017 fahren die Busse und Stadtbahnen der Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) nach einem geänderten Fahrplan. Zudem wird wieder das KarnevalsTicket für alle sechs jecken Tage von Weiberfastnacht 2017 bis zum Karnevalsdienstag angeboten. Auch bei den KundenCentern gelten geänderte Öffnungszeiten.

Von Donnerstag, 23. Februar (Weiberfastnacht), bis Sonntag, 26. Februar, sowie am Dienstag, 28. Februar (Veilchendienstag), fahren die Busse und Bahnen der KVB nach dem jeweiligen Tagesfahrplan. An Rosenmontag, 27. Februar, fahren die Stadtbahnen bis 7.30 Uhr nach Sonntagsfahrplan, anschließend nach dem Freitagsfahrplan. Die Busse fahren am Rosenmontag nach Sonntagsfahrplan. Vor und nach den Karnevalsumzügen sowie in den Abend- und Nachtstunden wird das Angebot an allen Tagen durch zusätzliche Fahrten ergänzt. Im Zeitraum von 23 Uhr bis 2.15 Uhr wird grundsätzlich im 15-Minuten-Takt gefahren. Im Nachtverkehr ab 2.15 Uhr besteht ein grundsätzlicher 30-Minuten-Takt. An Weiberfastnacht und am Karnevalssamstag wird der 30-Minuten-Takt auch bis Bensberg, Wesseling und Brühl ausgeweitet.Fahrgäste sollten sich vor Antritt ihrer Fahrt über mögliche Veränderungen informieren.

KarnevalsTicket erstmals auch als Online-Ticket

Mit dem Karnevals-Ticket können alle Jecken sechs Tage lang von Weiberfastnacht, 23. Februar 2017, bis Veilchendienstag, 28. Februar 2017, den öffentlichen Nahverkehr im erweiterten VRS-Netz nutzen. Erhältlich ist das KarnevalsTicket im Online-TicketShop zum Preis von 25,30 Euro. Zudem kann das Ticket auch als HandyTicket erworben werden und kostet 24,54 Euro.

Der Rosenmontag, 27. Februar 2017, wird im Tarif des Verkehrsverbundes Rhein-Sieg (VRS) als ein Feiertag behandelt. Deshalb gelten die bekannten Mitnahmeregelungen bei den Abo- und sonstigen ZeitTickets am gesamten Tag und nicht erst ab 19 Uhr. Inhaber dieser Tickets dürfen also am gesamten Rosenmontag eine weitere erwachsene Person ab 15 Jahren sowie bis zu drei Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren unentgeltlich mitnehmen. Zudem gelten am Rosenmontag keine zeitlichen Einschränkungen beim Formel9Ticket und TagesTicket 5 Personen, die normaler Weise erst ab 9 Uhr genutzt werden können.

Öffnungszeiten KundenCenter und Vertriebsstellen

Die KundenCenter Neumarkt (Hugo-Passage), Mülheim (U-Bahn-Station Wiener Platz), Südstadt (Karolingerring 10), Ehrenfeld (Ehrenfeldgürtel 14) und Westforum (KVB-Hauptverwaltung Braunsfeld) schließen an Weiberfastnacht, 23. Februar, bereits um 14 Uhr. An Rosenmontag, 27. Februar, sind alle fünf KundenCenter geschlossen. Am Veilchendienstag haben die KundenCenter Mülheim, Ehrenfeld und Südstadt lediglich bis 14 Uhr geöffnet. Die KundenCenter Neumarkt und Westforum haben am Veilchendienstag zu den normalen Öffnungszeiten geöffnet.

Die KVB-eigenen Vertriebsstellen Dom, Neumarkt und Juniorteam Ebertplatz sind an Weiberfastnacht ebenfalls nur bis 14 Uhr geöffnet. An Rosenmontag sind die Vertriebsstellen Dom und Neumarkt bis 18 Uhr geöffnet. Das Juniorteam am Ebertplatz steht am Rosenmontag nicht zur Verfügung.

Am Karnevals-Freitag, 24. Februar, und Karnevals-Samstag, 25. Februar, haben die KundenCenter und KVB-Vertriebsstellen zu den normalen Zeiten geöffnet. Die KVB-Vertriebsstellen stehen auch am Veilchendienstag zu den normalen Zeiten zur Verfügung.

Zurück zur Rubrik Köln Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Verkehr

Köln | Die Rheinenergie meldet einen Wasserrohrbruch in Köln-Rondorf auf der Rodenkirchener Straße. Der Schaden befindet sich auf Höhe der Hausnummer 136. Die Fahrbahn ist in Teilen in Richtung Kapellenstraße gesperrt, allerdings kann der Verkehr an der Baustelle vorbeifließen. Die Anwohner werden, so der Versorger, über Unterbrechungen bei der Wasserversorgung kurzfristig informiert.

Sperrung_symbolfoto

Köln | Die Baustellen der Kölner Stadtbezirke im Überblick: 

Sperrung2_symbolfoto

Köln | Nach einem Wasserrohrbruch am Dienstag, 20. Juni 2017, kommt es auf der Frankfurter Straße in Köln-Porz weiter zu Verkehrsbeeinträchtigungen. Techniker der Rheinenergie konnten den Schaden an der Leitung noch am Dienstagabend beheben. Die Arbeiten zur Wiederherstellung der Fahrbahn nehmen voraussichtlich eine Woche in Anspruch.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets