Köln Nachrichten Köln Verkehr

strassensperre_28062015

Köln-Longerich: Stadt sperrt Durchfahrt zur Militärringstraße

Köln | Gut eine Woche nach einem Verkehrsunfall mit Todesfolge hat die Stadt Köln die Durchfahrt an der Herforder Straße zur Militärringstraße dauerhaft gesperrt. Offenbar gab es auch vor dem Unfall schon viele gefährliche Situationen.

Wie die Stadt Köln am heutigen Donnerstag berichtete, entschied die so genannte „Unfallkommission der Stadt Köln“, das der Einmündungsbereich der Herforder Straße zur äußeren Ringstraße rund um Köln dauerhaft gesperrt werden soll. Im Rahmen ihrer Beratungen habe sich herausgestellt, dass die Sperrung der Herforder Straße für motorisierte Fahrzeuge regelmäßig missachtet werde. „Gefährliche Situationen waren mehrfach zu beobachten“, so der Tenor der heutigen Meldung.

Die Ein- und Ausfahrt der Herforder Straße im Bereich der Militärringstraße soll nun mit festen Sperrschranken für den Verkehr dauerhaft blockiert werden. Die Umsetzung erfolge kurzfristig, hieß es dazu weiter. Vor eineinhalb Wochen – genauer am 6. Mai dieses Jahres – ereignete sich hier ein folgenschwerer Verkehrsunfall. Eine Autofahrerin hatte die für Kraftfahrzeuge gesperrte Herforder Straße im Abschnitt zwischen Oldenburger Straße und Militärringstraße befahren und beim Abbiegen die Vorfahrt eines Motorradfahrers auf der Militärringstraße missachtet. Infolge des Zusammenstoßes wurde der junge Motorradfahrer so schwer verletzt, dass er an den Folgen des Unfalls verstarb.

Zurück zur Rubrik Köln Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Verkehr

bahn_562012a

Frankfurt/Main | Die ICE-Schnellfahrstrecke zwischen Köln und Frankfurt ist wieder teilweise befahrbar. Mehr als zwei Drittel der regulären Züge fahren wieder, teilte die Bahn am Samstag mit. Um den Zugverkehr schnellstmöglich wieder aufzunehmen, habe man in einem ersten Schritt das weniger beschädigte Gleis befahrbar gemacht.

ice_2942012d

Frankfurt/Main | Ab Samstag fahren wieder Züge auf der ICE-Schnellfahrstrecke zwischen Köln und Frankfurt. Das teilte die Bahn am Mittwoch mit. Weil vorerst nur ein Gleis befahrbar ist, kann es dabei aber weiter zu Verspätungen und Haltausfällen kommen, so der Konzern.

radunfall_1642013

Berlin | Die Zahl der Fahrradunfälle in Deutschland ist seit dem Jahr 2000 um acht Prozent gestiegen. Das geht aus dem "Unfallverhütungsbericht 2016 und 2017" des Bundesverkehrsministeriums hervor, über den die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" in ihren Mittwochausgaben berichten. "Im Jahr 2017 ereigneten sich 79.826 Unfälle von Rad Fahrenden", heißt es in dem Bericht.

Report-K Karnevalsplauderei

karnevalsplauderei

Karnevalsplauderei 2018

Der Oktober ist die Zeit der Vorstellabende und der Künstler, die Ihre neuen Programme oder Titel zeigen. Report-K stellt rund 40 Künstler im Videointerview vor, jeden Tag ein anderer Redner, Band oder Musiker.

Mathias Nelles

Knubbelisch vum Klingelpütz

Hanak – Micha Hirsch

Volker Weininger – Der Sitzungspräsident

Thomas Cüpper – Et Klimpermännchen

Ehrenamtspreis Köln 2018

ehrenamtspreis_zusammen_31082108neu_klein

Die Kölner Ehrenamtspreisträger 2018

In einer Multimedia-Reportagereihe beschäftigte sich report-K Redakteur Ralph Kruppa im Vorfeld des Kölner Ehrenamtstages am 2. September 2018 mit den Gewinnern des Ehrenamtspreises der Stadt Köln in den Kategorien Einzelpersonen und Vereine/Initiativen. Ergebnis ist eine Serie, die eine beeindruckende Vielfalt an Themen sowie einen Einblick in die Geschichten der einzelnen gewürdigten Persönlichkeiten zeigt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN