Köln Nachrichten Köln Verkehr

fernbus_14082015

Mein Fernbus kehrt Köln vorläufig den Rücken, will aber weiter juristisch um einen Innenstadthalt kämpfen

Kölner Fernbusse halten jetzt zum Teil in Leverkusen Mitte

Köln | Einer der wichtigen Betreiber von Fernbussen in Deutschland MeinFernbus FlixBus wird in Köln ab dem 28. Oktober 2015 keinen Halt mehr anbieten. Der Betreiber hat angekündigt in Zukunft Köln über Leverkusen Mitte zu bedienen. Vorausgegangen war die Entscheidung der Stadt den Fernbus-Bahnhof alleine nur noch mit dem Flughafen Köln-Bonn zu betreiben, dessen Anteilseigner sie ist. Der Fernbushalt am Kölner Hauptbahnhof wird, zumindest für private Betreiber ab dem 28.10.2015 geschlossen. Das Verwaltungsgericht Köln hat die Rechtmässigkeit der Schließung bestätigt.

Alle Fernbusse, die regulär auf Linien von, nach oder über Köln fahren, werden ab dem 28.Oktober 2015 in Leverkusen-Mitte halten. Dank einer sehr schnellen, engen und äußerst kooperativen Zusammenarbeit mit den Behörden in Leverkusen wird dieses Ausweichkonzept bereits zum 28. Oktober realisiert, so das Unternehmen. MeinFernbus FlixBus entziehe sich auf diesem Wege konsequent dem seit Monaten herrschenden Lobbydruck, der die Fernbusse exklusiv an den Flughafen zwingen will.

André Schwämmlein, Geschäftsführer von MeinFernbus FlixBus in einer schriftlichen Mitteilung: „Wir sind mit unseren Fernbussen angetreten, um für die Bürgerinnen und Bürger eine sichere, soziale und komfortable Reisemöglichkeit zu bieten. Die Stadtverwaltung Köln und andere Interessensvertreter sorgen nun für eine Monopolstellung des Flughafens. Dass dieses Monopol ausgenutzt wird, zeigen die überzogenen Stationsgebühren, die für eine derart unattraktive Lage in der Wahner Heide außerhalb der Stadt zu zahlen sind. Hinzu kommen die Sicherheitsbedenken, die Kapazitätsengpässe und die über den Flughafen verteilten Bushaltestellen, die für unsere Kunden nicht tragbar sind. Wir haben gültige Konzessionen für die Kölner Innenstadt und werden dieses Recht weiterhin juristisch einfordern.“ 

 
Zum Leidwesen aller Kölner und deren jährlich über eine Million Fernbusgäste werde Köln damit vorübergehend Deutschlands einzige Fernbus-freie Großstadt. Für alle Fahrgäste von MeinFernbus FlixBus stellt der Ersatzhalt in Leverkusen-Mitte eine relativ komfortable Lösung dar, denn dieser ist aus Köln und dem Umland sehr gut mit dem öffentlichen Nahverkehr erreichbar, so das Unternehmen. Auch wenn die Stadtverwaltung Köln kostengünstiges Reisen per Fernbus aus der Stadt unterbinde, werde MeinFernbus FlixBus dafür sorgen, dass kein Fahrgast aufgrund falscher staatlicher Entscheidungen die zusätzliche Anfahrt aus der eigenen Tasche bezahlen muss. MeinFernbus FlixBus wird seine Kunden mittels KVB-Tickets und Gutscheinen für die etwas längere Anfahrt zur Haltestelle entschädigen, so das Unternehmen in einer aktuellen Mitteilung.

Zurück zur Rubrik Köln Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Verkehr

Köln | In der Nacht zu Dienstag, 20./21. November, steht auf der A3 zwischen den Anschlussstellen Solingen und Leverkusen-Opladen in Fahrtrichtung Frankfurt nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Daher ist keine im Autobahndreieck Langenfeld kein Wechsel auf die A542 möglich, ebenso kann die Abfahrt Leverkusen-Opladen nicht erreicht werden. Eine Umleitung über die U78 ab der Anschlussstelle Solingen ist ausgeschildert.

Sperrung2_symbolfoto

Köln | Die Deutsche Bahn (DB) führt zur Gewährleistung der Verkehrssicherheit in den Nachtstunden von Montag, 27. November, bis Freitag, 1. Dezember 2017, Arbeiten an der Eisenbahnüberführung „Innere Kanalstraße" durch. Einzelne Fahrstreifen der Inneren Kanalstraße in Höhe Hornstraße sind in diesem Zeitraum teilweise gesperrt und können nur eingeschränkt genutzt werden.

Sperrung2_symbolfoto

Köln | In der Nacht von Donnerstag auf Freitag, 16./17. November, lässt das Amt für Brücken, Tunnel und Stadtbahnbau in der Innenstadt im Tunnel Tunisstraße (Komödienstraße) und im Tunnel Nord-Süd-Fahrt (Cäcilienstraße) Wartungsarbeiten an den Sicherheitseinrichtungen vornehmen. In beiden Tunnelröhren muss in den jeweiligen Arbeitsbereichen eine Spur abschnittsweise gesperrt werden. Aus Sicherheitsgründen, so die Stadt, und um die Auswirkungen auf den Verkehr gering zu halten, erfolgen die Arbeiten zwischen 20:30 und 5 Uhr.

Theater Köln - Premieren 2017

theaterkritik_kasten300px_neu

Diese Theaterstücke feierten in Köln aktuell Premiere. Die Kritiken:

Uraufführung im Schauspiel: „Alles, was ich nicht erinnere“

--- --- ---

„American Psychosis“ in der Studiobühne Köln

--- --- ---

"Wilhelm Tell" im Schauspielhaus

--- --- ---

Urania-Theater: Eröffnung mit „Mutter Courage und ihre Kinder

--- --- ---

Möglicherweise gab es einen Zwischenfall“ im Freien Werkstatt-Theater

--- --- ---

„Feierei“: Theatergruppe c.t.201 feiert in der Studiobühne ihren 25. Geburtstag

--- --- ---

Wie Kraut und Rüben“ am Horizont Theater

--- --- ---

„Romeo und Julia“ begeistern im Schauspiel

--- --- ---

Theater der Keller: Fassbinders „Katzelmacher“ messerscharf aktualisiert

--- --- ---

Alle sehen doppelt: „Amphitryon“ im Metropol Theater

--- --- ---

„Occident Express“ hält im Schauspiel

--- --- ---

Theater im Bauturm: Liebeserklärung an Trude Herr

--- --- ---

Theater der Keller dramatisiert den Roman „Bilquiss“

--- --- ---

Horizont-Theater bringt mit „Liebeslügen oder Treue ist auch keine Lösung“ Sex and the City nach Köln

--- --- ---

Freies Werkstatt-Theater zeigt „Der talentierte Mr. Ripley“

--- --- ---

Schauspiel mit „Peer Gynt“ in die neue Spielzeit

--- --- ---

Spiel mit Geschlechterrollen: Schauspiel zeigt „Frau Schmitz“

--- --- ---

„Old School“ weckt im Schauspiel die Reiselust

--- --- ---

Freies Wertkstatt-Theater: Premiere für „Last Night in Sweden – oder Donald Trump und die Kunst des Wrestlings“

--- --- ---

Orangerie zeigt „Das Gespenst des Joaquín Murieta“

--- --- ---

Theater der Keller startet mit Houellebecqs „Unterwerfung“ in die neue Spielzeit

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS