Köln Nachrichten Köln Verkehr

Ladezonen „Am Leystapel“ werden verlegt

Köln | Die Stadt Köln wird zwei Ladezonen die auf der Straße „Am Leystapel“ eingerichtet waren verlegen. Grund ist die Behinderung des fließenden Verkehrs in Richtung Norden auf der Rheinuferstraße sowie Reisebusse, die dort ihre Fahrgäste aussteigen ließen und so den Radverkehr beeinträchtigten.

Die Stadt kündigte folgende Änderungen an, die bis zum morgigen Mittwoch abgeschlossen sein sollen: „Die Ladezone Höhe Filzengraben wird ersatzlos entfallen. Es hat sich gezeigt, dass dieser Bereich von den Logistikunternehmen nicht häufig frequentiert wurde. Die Ladezone vor der Drehbrücke wird auf den dortigen Seitenstreifen verlegt und zudem um rund fünf Meter verlängert. Hierdurch kann den Logistikunternehmen dort ein erweitertes Angebot gemacht werden. Die kurz vor dem Rheinufertunnel eingerichtete Ladezone auf der kleinen Platzfläche bleibt bestehen.“

Zurück zur Rubrik Köln Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Verkehr

db241008-02

London | Die Bahn stellt laut eines Zeitungsberichts die Pläne für eine ICE-Strecke nach London vorerst komplett zurück. Die britische Zeitung "Independent" berichtet in ihrer Sonntagsausgabe unter Berufung auf Unternehmenskreise, Grund dafür seien "Änderungen des wirtschaftlichen Umfeldes". Seit Jahren war eine direkte ICE-Verbindung von Frankfurt über Köln nach London im Gespräch.

strasse_pixabay_2322018

Leverkusen | Auf der Autobahn A 59 müssen sich Autofahrer zwischen den Anschlussstellen Autobahnkreuz Leverkusen-West und Rheindorf auf einen Engpass einrichten. Der betrifft beide Richtungsfahrbahnen.

kvb

Köln | Auf der Ost-West-Stadtbahn-Achse steht ab übernächster Woche eine mehrwöchige Reinigungsaktion auf der Agenda. Betroffen sind die Schienen entlang der Aachener Straße bis in den Vorort Junkersdorf.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS