Köln Nachrichten Köln Verkehr

Militärring/Dürener Straße - Trennung Linie 7 am 15. März

Köln | Im Bereich Militärring/Dürener Straße wird die Stadtbahn-Linie 7 am Sonntag, 15. März, im Zeitraum von ca. 2.15 Uhr bis ca. 10.15 Uhr getrennt. Grund ist die Einrichtung einer neuen Signalanlage. Die Stadtbahnen der Linie 7 fahren dann aus Zündorf kommend bis zur Kreuzung Dürener Straße/Gürtel und werden danach auf den Linienweg der Stadtbahn-Linie 9 bis zu deren Endhaltestelle „Sülz Hermeskeiler Platz“ umgeleitet. Im Anschluss fahren die Stadtbahnen von dort über den gleichen Weg zurück nach Zündorf.

Zwischen den Haltestellen „Dürener Straße/Gürtel“ und „Frechen-Benzelrath“ wird ein ErsatzBus-Verkehr für die Stadtbahnlinie 7 mit der Linienkennung „107“ eingerichtet. Die Busse des ErsatzBus-Verkehrs halten in der direkten Nähe zu den bekannten Stadtbahn-Haltestellen. Die Fahrtdauer der Busse beträgt laut KVB zwischen 32 und 38 Minuten.

Die Stadtbahnen fahren nach ihrem normalen Fahrplan. Die Ersatz-Busse in Richtung Frechen-Benzelrath kommen dort etwa 16 Minuten später an, als im Fahrplan der Linie 7 ausgewiesen, und fahren in Frechen-Benzelrath bis zu 17 Minuten früher ab. Fahrgäste werden gebeten, die Informationen an den Haltestellen zu beachten.

Die Häfen und Güterverkehr Köln AG (HGK) weist darauf hin, dass es während der Bauarbeiten zur Erneuerung der Bahnübergangstechnik im Bereich Militärring/Dürener Straße vom 9. bis 15. März zu verlängerten Wartezeiten für Autofahrer, Radfahrer und Fußgänger kommen kann. Insbesondere ab Freitag, 13. März, 9 Uhr, bis zur Inbetriebnahme der neuen Bahnübergänge am 15. März gegen Mittag sei hier mit längeren Wartezeiten zu rechnen als üblich. Autofahrern wird geraten, den Bereich in dieser Zeit zu meiden.

Zurück zur Rubrik Köln Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Verkehr

Sperrung_symbolfoto

Köln | Die Baustellen der Kölner Stadtbezirke im Überblick: 

Sperrung2_symbolfoto

Köln | Nach einem Wasserrohrbruch am Dienstag, 20. Juni 2017, kommt es auf der Frankfurter Straße in Köln-Porz weiter zu Verkehrsbeeinträchtigungen. Techniker der Rheinenergie konnten den Schaden an der Leitung noch am Dienstagabend beheben. Die Arbeiten zur Wiederherstellung der Fahrbahn nehmen voraussichtlich eine Woche in Anspruch.

ehu_rad_21_06_17

Köln | Der Fortschritt ist eine Schnecke. Das gilt auch für den Umbau Kölns zu einer fahrradfreundlichen Stadt. Ungeduld und Unzufriedenheit der Radfahrer lassen sich am besten durch Transparenz mildern. Das weiß auch die Stadtverwaltung – und hat jetzt das Informationsangebot im Internet erweitert: Ab sofort sind dort die aktuellen Ergebnisse der elf Zählstellen abrufbar.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets