Köln Nachrichten Köln Verkehr

polizei_kontrolle_24122105

NRW-Polizei morgen mit landesweiten Kontrollen auf Autobahnen

Köln | Die nordrhein-westfälische Polizei will am morgigen Dienstag, 21. März 2017, landesweit auf den Autobahnen Kontrollen durchführen. Denn im vergangenen Jahr starben rund ein Drittel mehr Menschen auf den Autobahnen in NRW als 2015.

Rund 400 Autobahnpolizisten sollen morgen bei den Autobahn-Kontrollen im Einsatz sein. Dies kündigte Innenminister Ralf Jäger an. Als Grund für die Kontrollen gab Jäger an, dass 2016 mit 80 Getöteten rund ein Drittel mehr Menschen auf Autobahnen starben als 2015. „Es gibt drei Todsünden“, warnte Jäger: „Zu hohe Geschwindigkeit, Ablenkung und zu geringer Sicherheitsabstand.“ Bei der Aktion werde die Polizei ganz gezielt vor allem dagegen vorgehen.

Zu den häufigsten Unfallursachen insgesamt zähle neben überhöhter Geschwindigkeit immer öfter die Ablenkung. Vor allem der Blick auf das Smartphone sei lebensgefährlich, warnte Jäger. Dazu haben die Polizei in Paderborn und Lippe gemeinsam mit der Hochschule Ostwestfalen-Lippe ein Videoclip produziert. Dieser wird derzeit von der nordrhein-westfälischen Polizei im Netz verbreitet.

Zurück zur Rubrik Köln Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Verkehr

Köln | Aktuell können Fahrzeuge nicht vom Konrad-Adenauer-Ufer in die Trankgasse abbiegen. Dort ist die Fahrbahn abgesackt. Die Stadt Köln hat den Bereich abgesperrt und will morgen mit den Reparaturarbeiten beginnen. Die Behinderung besteht in beide Fahrtrichtungen.

strassensperre_28062015

Leverkusen | Rund um das Autobahnkreuz Leverkusen finden auch in der ersten Maiwoche wieder Arbeiten statt. Die machen mehrere Eingriffe in den vielbefahrenen Verkehrsknoten erforderlich. Die Einschränkungen werden in der Nacht von Donnerstag auf Freitag kommender Woche auftreten.

D_roterPunkt_Umleitung_06122015

Köln | An der Schnittstelle der beiden Autobahnen A1 und A 59 wird es in dieser Woche für eine Nacht zu einer Verbindungssperrung kommen. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag können Autofahrer nicht von der A1 aus Dortmund kommend auf die Rheinallee nach Leverkusen fahren.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN