Köln Nachrichten Köln Verkehr

stau_loevenich

NRW-Verkehrsstaatssekretär zweifelt ADAC-Stauwerte an

Düsseldorf | Hendrik Schulte, Staatssekretär im NRW-Verkehrsministerium, zweifelt die ADAC-Staumessungen an.

"Die ADAC-Werte auf einen Tag berechnet, soll es im vergangenen Jahr in NRW täglich 1.300 Kilometer Stau gegeben haben. Alle Feiertage, Ferien und sonstigen verkehrsarmen Tage mit einbezogen. Ein solcher Wert deckt sich nicht ansatzweise mit unseren Erhebungen und erscheint mir auch wenig plausibel", sagte er der "Rheinischen Post" (Freitagsausgabe). Das Ministerium erfasse seine eigenen Daten durch sogenannte Induktionsschleifen an allen Ein- und Ausfahrten der Autobahnen. "Durch dieses bewährte System ist eine jährliche Vergleichbarkeit unserer Daten gewährleistet, beim ADAC wissen wir nicht genau, wie die Daten von Jahr zu Jahr zustande kommen", sagte Schulte.

Für März sind Vertreter des ADAC zu einem klärenden Treffen ins NRW-Verkehrsministerium eingeladen, auch um die ADAC-Zahlen und ihre Grundlagen zu erläutern. Der ADAC hatte für Nordrhein-Westfalen im gesamten Jahr 2018 eine Gesamtstaulänge von 485.345 Kilometer errechnet. Dieser Wert liegt mehr als viermal so hoch wie die vom NRW-Verkehrsministerium erfassten 103.562 Kilometer.

Zurück zur Rubrik Köln Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Verkehr

Köln | Der Tunnel im Bereich Köln-Lövenich der die A1 beherbergt wird für zwei Nächte wegen Wartungsarbeiten voll gesperrt. Dies sind die Nächte 25. und 26. Februar und 26. und 27. Februar in der kommenden Woche. Die Sperrung wird gegen 21 Uhr eingerichtet und dauert bis 5 Uhr am darauf folgenden Morgen.

bauarbeiten472013

Langenfeld/Solingen/Köln | Rund um Köln kommt es zu massiven Straßenschäden auf dem Autobahnnetz, die sofort repariert werden müssen, so der Landesbetrieb Straßenbau NRW am heutigen Morgen. Betroffen sind unter anderem die Bundesautobahn A 3, die A 4 und die A 59.

Bereits am Mittwoch, 30. Januar 2019, kontrollierte National Express Rail gemeinsam mit den Bundespolizeiinspektionen Köln und Düsseldorf die Fahrgäste auf der Linie RE 7 (Rhein-Münsterland-Express) zwischen Köln und Krefeld. Bei 1.637 kontrollierten Fahrgästen waren 38 ohne gültigen Fahrschein unterwegs.

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Studierende beleuchten Europawahl 2019

europawahl2019_studentengruppe01

Studierende der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) beschäftigten sich im November 2018 mit europäischen Themen, wie Flüchtlings- oder Umweltpolitk sowie regionalen Förderprogrammen oder dem "Erasmus+"-Programm der EU. Am 26. Mai 2019 wählt Europa ein neues Parlament.

Hier gehts zum Spezial: Kölner Studierende blicken auf die Europawahl 2019 >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >