Köln Nachrichten Köln Verkehr

kvb_133

NRW fördert Ausbau der E-Mobilität in Köln

Köln | Das Land Nordrhein-Westfalen (NRW) fördert den Ausbau der E-Mobilität im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV). Verkehrsminister Hendrik Wüst hat am heutigen Montag einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 13,28 Millionen Euro an die Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB) übergeben. Bis zum Jahr 2021 soll die KVB bis zu sechs weitere Bus-Linien, beziehungsweise rund 50 Busse, auf den E-Betrieb umstellen.

Erst nach einer fachlichen Klärung mit der Verwaltung der Stadt Köln und den Gremien der Kommunalpolitik werde die KVB erörtern können, welche Linien bis 2021 auf E-Mobilität umgestellt werden. Zudem werde derzeit die Frage geklärt, ob es für die Umstellung weiterer Bus-Linien einen zusätzlichen Betriebshof Bus der KVB geben muss und wo dieser im Rechtsrheinischen platziert werden könnte.

Smart City KVB“

Mit der Förderung durch das Land NRW könne die KVB rund 50 weitere E-Busse beschaffen, teilt das Verkehrsministerium mit. Hierfür habe die KVB einen Industriedialog gestartet, um mögliche Anbieter der Fahrzeugindustrie und deren technische Möglichkeiten zu erfassen. Gefördert werden 60 Prozent der Mehrkosten eines E-Busses im Vergleich zur Beschaffung gleichgroßer Dieselbusse. Für das Land NRW begleitet die Nahverkehr Rheinland GmbH (NVR) das Projekt, das unter dem Titel „Smart City KVB“ steht.

Bus-Linie 133

Im vergangenen Jahr hat die KVB die Bus-Linie 133 auf den E-Betrieb umgestellt. Hierbei hatte ein E-Gelenkbus 695.000 Euro gekostet. Das Land NRW hatte dieses E-Bus-Projekt mit 1,95 Millionen Euro für den Erwerb der acht Busse, die notwendigen Anpassungen in der Werkstatt und eine wissenschaftliche Begleitung gefördert.

58 von 222 KVB-Bussen werden elektrisch angetrieben

Derzeit werden 58 von insgesamt 222 KVB-Bussen elektrisch angetrieben. Während derzeit 46 Dieselbusse der KVB den EURO-Klassen III und IV zugeordnet werden, sollen bis Ende 2018 – mit Ausnahme von drei Bussen – alle Dieselbusse den Klassen EURO V / EEV und EURO VI zugeordnet werden können, erklärt das Verkehrsministerium. Ziel: Bis 2021 sollen alle Dieselbusse der KVB die äußerst strengen Grenzwerte der Klasse EURO VI erfüllen.

Zurück zur Rubrik Köln Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Verkehr

Linie5_Subbelratherstr_2152012

Berlin | Fast jeder zweite Bundesbürger hält den Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs für die wichtigste Maßnahme, um die Verkehrsprobleme in Deutschland in den Griff zu bekommen. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest dimap im Auftrag des "ARD Morgenmagazins", die am Donnerstag veröffentlicht wird. Demnach sprachen sich 47 Prozent der Befragten für den Ausbau des öffentlichen Personennahverkehrs aus.

Köln | Die Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) haben die Arbeiten an der Haltestelle "Äußere Kanalstraße" abgeschlossen. Dort traten Probleme mit der Betonwanne auf, in der die Haltestelle liegt. Daher fuhren am Wochenende die Bahnen nur unregelmäßig. Seit dem gestrigen Sonntagabend fahren die Bahnen wieder regulär.

taxi_ehu_10042019

Berlin | Die Kommunen haben Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) angesichts neuer Taxifahrer-Proteste vor einer zu weitgehenden Liberalisierung des Personenbeförderungsgesetzes gewarnt. In Köln demonstrierten heute mehrere hundert Taxifahrer mit einem Autocorso durch die Kölner Innenstadt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >