Köln Nachrichten Köln Verkehr

kvb_133

NRW fördert Ausbau der E-Mobilität in Köln

Köln | Das Land Nordrhein-Westfalen (NRW) fördert den Ausbau der E-Mobilität im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV). Verkehrsminister Hendrik Wüst hat am heutigen Montag einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 13,28 Millionen Euro an die Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB) übergeben. Bis zum Jahr 2021 soll die KVB bis zu sechs weitere Bus-Linien, beziehungsweise rund 50 Busse, auf den E-Betrieb umstellen.

Erst nach einer fachlichen Klärung mit der Verwaltung der Stadt Köln und den Gremien der Kommunalpolitik werde die KVB erörtern können, welche Linien bis 2021 auf E-Mobilität umgestellt werden. Zudem werde derzeit die Frage geklärt, ob es für die Umstellung weiterer Bus-Linien einen zusätzlichen Betriebshof Bus der KVB geben muss und wo dieser im Rechtsrheinischen platziert werden könnte.

Smart City KVB“

Mit der Förderung durch das Land NRW könne die KVB rund 50 weitere E-Busse beschaffen, teilt das Verkehrsministerium mit. Hierfür habe die KVB einen Industriedialog gestartet, um mögliche Anbieter der Fahrzeugindustrie und deren technische Möglichkeiten zu erfassen. Gefördert werden 60 Prozent der Mehrkosten eines E-Busses im Vergleich zur Beschaffung gleichgroßer Dieselbusse. Für das Land NRW begleitet die Nahverkehr Rheinland GmbH (NVR) das Projekt, das unter dem Titel „Smart City KVB“ steht.

Bus-Linie 133

Im vergangenen Jahr hat die KVB die Bus-Linie 133 auf den E-Betrieb umgestellt. Hierbei hatte ein E-Gelenkbus 695.000 Euro gekostet. Das Land NRW hatte dieses E-Bus-Projekt mit 1,95 Millionen Euro für den Erwerb der acht Busse, die notwendigen Anpassungen in der Werkstatt und eine wissenschaftliche Begleitung gefördert.

58 von 222 KVB-Bussen werden elektrisch angetrieben

Derzeit werden 58 von insgesamt 222 KVB-Bussen elektrisch angetrieben. Während derzeit 46 Dieselbusse der KVB den EURO-Klassen III und IV zugeordnet werden, sollen bis Ende 2018 – mit Ausnahme von drei Bussen – alle Dieselbusse den Klassen EURO V / EEV und EURO VI zugeordnet werden können, erklärt das Verkehrsministerium. Ziel: Bis 2021 sollen alle Dieselbusse der KVB die äußerst strengen Grenzwerte der Klasse EURO VI erfüllen.

Zurück zur Rubrik Köln Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Verkehr

Köln | In der Nacht zu Mittwoch, 16./17. Januar, steht auf der A1 in Fahrtrichtung Dortmund zwischen dem Autobahnkreuz Köln-Nord und der Anschlussstelle Köln-Niehl in der Zeit von 21 Uhr bis 5 Uhr nur ein eingeengter Fahrstreifen zur Verfügung. In Richtung Koblenz ist zwischen 22 Uhr und 2 Uhr in der Anschlussstelle Köln-Niehl die Abfahrt auf die Industriestraße in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Rhein-Berg lässt dort vorbereitende Arbeiten für den Umbau der Anschlussstelle sowie für den achtstreifigen Ausbaus der A1 zwischen Köln-Niehl und Leverkusen-West inklusive dem Neubau der Rheinbrücke Leverkusen.

Monheim/Köln | Von Dienstag, 16. Januar, bis Samstag, 20. Januar, werden auf der A59 und der A542 im Autobahnkreuz Monheim-Süd jeweils in beiden Fahrtrichtungen sowohl auf den Hauptfahrbahnen als auch in den Parallelfahrbahnen zeitweise einzelne Fahrstreifen gesperrt. Jeweils zwischen 9 und 16 Uhr werden an den Kreuzungsbauwerken Gerüste demontiert.

Köln | Am Samstag, 13. Januar, steht auf der A1 zwischen dem Autobahnkreuz Leverkusen-West und der Anschlussstelle Köln-Niehl in Fahrtrichtung Koblenz nur einer der drei Fahrstreifen zur Verfügung. In der Zeit zwischen 8 und 17 Uhr finden Markierungsarbeiten für die Einrichtung einer Baustellenverkehrsführung statt. Zeitweise muss auch die Abfahrt der Anschlussstelle Niehl gesperrt werden. Eine Umleitung über das Autobahnkreuz Köln-Nord ist mit Rotem Punkt ausgeschildert. Nach Einrichtung der Verkehrsführung wird der Verkehr im Bereich der Anschlussstelle Köln-Niehl für die kommenden Wochen in zwei eingeengten Fahrstreifen geführt. Witterungsbedingt können die Markierungsarbeiten kurzfristig auf Sonntag, 14. Januar, verschoben werden. Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Rhein-Berg beginnt dort mit dem Umbau der Anschlussstelle im Zuge des achtstreifigen Ausbaus der A1 zwischen Köln-Niehl und Leverkusen-West inklusive dem Neubau der Rheinbrücke Leverkusen.

Report-K Karneval-Livestream

livestream_kasten_03012017

Jeden Tag von Montag bis Freitag von 18:30-19 Uhr eine halbe Stunde Kölner Karneval auf report-K. Nachrichten aus dem jecken Geschehen und Interviews mit Kölner und Karnevalsgesellschaften aus der Region. 

Am Dienstag 16.1. zu Gast am jecken roten report-K Fass:
Amazonencorps Frechen
Treuer Husar blau-gelb
KG Knobelbröder

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN