Köln Nachrichten Köln Verkehr

Sperrung3_symbolfoto

Notreparaturen am Autobahndreieck Heumar

Köln | Infolge der jüngsten Hitzetage muss der Landesbetrieb Straßen.NRW rund um das Autobahndreieck Heumar weitere Fahrbahnschäden beseitigen. Deren Zahl hat wegen der Hitzephase sogar noch weiter zugenommen.

Wie der Landesbetrieb weiter meldete, haben sich im Bereich des Zusammenflusses der A3, A4 und A59 in Fahrtrichtung Oberhausen sowie in der Verbindungsrampe von A4 zu A3 extreme Spurrillen gebildet. Diese sollen ab Montag kommender Woche (20. August 2018) beseitigt werden.

Die Straßenbauer hoffen, dass die Notreparaturen bis Dienstagnachmittag abgeschlossen sein werden. Bis dahin müssen sich Autofahrer in diesem Bereich auf Einschränkungen einrichten. So wird auf der Autobahn A3 ab Montagabend 19 Uhr, auf der A4 bereits ab 17 Uhr statt zwei nur ein Fahrstreifen zur Verfügung stehen. Beide Einschränkungen gelten bis Dienstagnachmittag 16 Uhr.

Auf der Autobahn A59 werden von Montagabend ab 19 Uhr bis Dienstagmorgen um 5 Uhr die Fahrstreifen in der Verbindung auf die A3 auf eine Spur reduziert. Zusätzlich müssen sich die Verkehrsteilnehmer in den von der A4 kommenden Verkehr einflechten. Für den morgendlichen Berufsverkehr zwischen 5 Uhr und 10 Uhr wird der Verkehr von der A59 auf einer eigenen Spur auf die A3 geführt. Anschließend wird für die Nacharbeiten (u.a. Kehren und Markieren) wieder die Verkehrsführung der Nachtstunden eingerichtet.

Die Hauptarbeiten am Asphalt (Fräsen und Neueinbau) finden in den Nachtstunden bis 5 Uhr statt. Anschließend muss die neue Deckschicht bis zum Nachmittag auskühlen. Daher werden am Tag kaum Arbeiter auf der Baustelle zu sehen sein, so der abschließende Hinweis der Straßenbauer.

Zurück zur Rubrik Köln Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Verkehr

Köln | Die Kölner Rheinenergie meldet nach einem Gasaustritt in einer Baugrube in Köln-Deutz Verkehrsbehinderungen im Kreuzungsbereich Helenenwallstraße / Troisdorfer Straße. Die Zufahrt zur Severinsbrücke in Fahrtrichtung Innenstadt ist von der Siegburger Straße aus nicht möglich.

flughafenkoelnbonn2

Köln | aktualisiert | Ab heute Mitternacht gibt es 24 Stunden lang einen Warnstreik des Sicherheitspersonals an den Passagier-Kontrollstellen am Flughafen Köln/Bonn. Der Flughafenbetreiber teilte mit, dass er damit rechnet, dass 130 Flüge ausfallen werden.

koeln_bonn_airport_20032014

Köln | Mit erheblichen Störungen und abgesagten Flügen ist am morgigen Donnerstag an den Flughäfen Köln-Bonn und Düsseldorf zu rechnen: Die Gewerkschaft Verdi hat das Sicherheitspersonal zu einem ganztägigen Warnstreik aufgerufen. Passagieren wird empfohlen, sich rechtzeitig bei ihren Airlines zu erkundigen, ob ihr Flug stattfindet.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Studierende beleuchten Europawahl 2019

europawahl2019_studentengruppe01

Studierende der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) beschäftigten sich im November 2018 mit europäischen Themen, wie Flüchtlings- oder Umweltpolitk sowie regionalen Förderprogrammen oder dem "Erasmus+"-Programm der EU. Am 26. Mai 2019 wählt Europa ein neues Parlament.

Hier gehts zum Spezial: Kölner Studierende blicken auf die Europawahl 2019 >