Köln Nachrichten Köln Verkehr

Sperrung3_symbolfoto

Notreparaturen am Autobahndreieck Heumar

Köln | Infolge der jüngsten Hitzetage muss der Landesbetrieb Straßen.NRW rund um das Autobahndreieck Heumar weitere Fahrbahnschäden beseitigen. Deren Zahl hat wegen der Hitzephase sogar noch weiter zugenommen.

Wie der Landesbetrieb weiter meldete, haben sich im Bereich des Zusammenflusses der A3, A4 und A59 in Fahrtrichtung Oberhausen sowie in der Verbindungsrampe von A4 zu A3 extreme Spurrillen gebildet. Diese sollen ab Montag kommender Woche (20. August 2018) beseitigt werden.

Die Straßenbauer hoffen, dass die Notreparaturen bis Dienstagnachmittag abgeschlossen sein werden. Bis dahin müssen sich Autofahrer in diesem Bereich auf Einschränkungen einrichten. So wird auf der Autobahn A3 ab Montagabend 19 Uhr, auf der A4 bereits ab 17 Uhr statt zwei nur ein Fahrstreifen zur Verfügung stehen. Beide Einschränkungen gelten bis Dienstagnachmittag 16 Uhr.

Auf der Autobahn A59 werden von Montagabend ab 19 Uhr bis Dienstagmorgen um 5 Uhr die Fahrstreifen in der Verbindung auf die A3 auf eine Spur reduziert. Zusätzlich müssen sich die Verkehrsteilnehmer in den von der A4 kommenden Verkehr einflechten. Für den morgendlichen Berufsverkehr zwischen 5 Uhr und 10 Uhr wird der Verkehr von der A59 auf einer eigenen Spur auf die A3 geführt. Anschließend wird für die Nacharbeiten (u.a. Kehren und Markieren) wieder die Verkehrsführung der Nachtstunden eingerichtet.

Die Hauptarbeiten am Asphalt (Fräsen und Neueinbau) finden in den Nachtstunden bis 5 Uhr statt. Anschließend muss die neue Deckschicht bis zum Nachmittag auskühlen. Daher werden am Tag kaum Arbeiter auf der Baustelle zu sehen sein, so der abschließende Hinweis der Straßenbauer.

Zurück zur Rubrik Köln Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Verkehr

Ampelanlage_25072018_Pixabay

Köln | Seit dem gestrigen Mittwochabend ist die Ampelanlage an der Kreuzung Clevischer Ring / Bergisch Gladbacher Straße ausgefallen. Der Ampelausfall macht eine vorübergehende Sperrung bestimmter Verkehrsverbindungen notwendig.

caecilienstrasse_ehu_08082018

Köln | Die Kölner Verkehrsbetriebe AG KVB setzt die Ertüchtigung der oberirdischen Stadtbahnverbindung auf der Cäcilienstraße fort. Am kommenden Wochenende beginnt die Sanierung eines 250 Meter langen Teilstücks der Schienentrasse.

fernbus_14082015

Köln | Das Unternehmen Flixbus hat die Kölner Stadtverwaltung aufgefordert, Fernbusse wieder in der Innenstadt zu erlauben. "Als einzige Millionenstadt Europas verzichtet Köln auf eine angemessene Fernbusanbindung", schreibt Flixbus-Geschäftsführer André Schwämmlein in einem Brief an Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker, aus dem die "Rheinische Post" zitiert. In ganz Europa sei die Fernbusnutzung rasant gewachsen, in Köln hingegen lägen die Verbraucherzahlen deutlich unter dem Niveau von 2015. "Derzeit liegen die Haltestellen im Raum Köln klar unter den Verbraucherzahlen von Düsseldorf, Freiburg oder Karlsruhe - obwohl diese Städte nicht einmal annähernd so viele Einwohner haben", schreibt Schwämmlein.

REPORT-K LIVESTREAM

banner_randspalte_report-k_montage

Verfolgen Sie das 1. Highligt der neuen Session 2019
Die Proklamation von Jan und Griet 2019 des Reiterkorps Jan von Werth im Report-K Livestream aus der Kölner Flora
Freitag 16. November 2018
Ab 20:20 Uhr

Report-K Karnevalsplauderei

karnevalsplauderei

Karnevalsplauderei 2018

Der Oktober ist die Zeit der Vorstellabende und der Künstler, die Ihre neuen Programme oder Titel zeigen. Report-K stellt rund 40 Künstler im Videointerview vor, jeden Tag ein anderer Redner, Band oder Musiker.

Mathias Nelles

Knubbelisch vum Klingelpütz

Hanak – Micha Hirsch

Volker Weininger – Der Sitzungspräsident

Thomas Cüpper – Et Klimpermännchen

Zwiegespräch – Botz un Bötzje

Ne joode Jung – Holger Quast

Cat Ballou

Druckluft – Dicke Backen

Planschemalöör

Beckendorfer Knallköpp

Schlappkappe

Ehrenamtspreis Köln 2018

ehrenamtspreis_zusammen_31082108neu_klein

Die Kölner Ehrenamtspreisträger 2018

In einer Multimedia-Reportagereihe beschäftigte sich report-K Redakteur Ralph Kruppa im Vorfeld des Kölner Ehrenamtstages am 2. September 2018 mit den Gewinnern des Ehrenamtspreises der Stadt Köln in den Kategorien Einzelpersonen und Vereine/Initiativen. Ergebnis ist eine Serie, die eine beeindruckende Vielfalt an Themen sowie einen Einblick in die Geschichten der einzelnen gewürdigten Persönlichkeiten zeigt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN