Köln Nachrichten Köln Verkehr

kvb2

Politik spricht über Lockdown und die KVB bewirbt ihr "SchöneFerienTicket" für die Weihnachtsferien

Köln | Es ist eine dieser Meldungen, die in diesen Zeiten irritieren. Am heutigen 10. Dezember verschicken die Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) eine Pressemitteilung mit dem Titel "SchöneFerienTicket: Mit Bus und Bahn sind Schüler landesweit mobil". Einen Tag zuvor postuliert der NRW-Ministerpräsident Armin Laschet einen "vorsorglichen Lockdown" und Bundeskanzlerin Angela Merkel hält für ihre Person eine bemerkenswert emotionale Rede im Bundestag, wo sie noch einmal auf die Problematik der Corona-Pandemie aufmerksam macht. Die KVB bewirbt dagegen fröhlich billige landesweite Ferientouren für Kids durch Corona-NRW mit heute 3.691 Neuinfektionen und neu gemeldeten 59 Todesfällen. Da passt was nicht zusammen.

Gestern berichtete diese Internetzeitung von den Plänen des NRW-Ministerpräsidenten Armin Laschet: Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) sieht in einem zweiwöchigen Lockdown nach den Feiertagen eine Maßnahme der Vorbereitung. "Ich schlage vor, dass wir aus Vorsorge die Zeit zwischen Weihnachten, Neujahr und den ersten Tagen des neuen Jahres nutzen, um danach mehr Luft zum Atmen zu haben", sagte Laschet der RTL/n-tv-Redaktion. Darin, dass die Maßnahmen an Weihnachten noch gelockert sind, sieht er keine Gefahr.

Die KVB Köln schreibt: "Rechtzeitig vor Beginn der Weihnachtsferien hat die KVB den Verkauf des SchöneFerien-Tickets NRW gestartet. Mit dem landesweit geltenden Fahrschein für nur 31 Euro können Kinder und Jugendliche von sechs bis einschließlich 20 Jahren ihre Freizeitgestaltung in Köln und Umland genauso wie in ganz Nordrhein-Westfalen mit dem öffentlichen Nahverkehr planen..." Dann ist in der Presseabteilung des Kölner Verkehrsdienstleisters noch jemand auf die Idee gekommen, wenigstens diesen Werbesatz einzuschränken: "... – soweit es die coronabedingten Einschränkungen erlauben."

Das Ticket gilt vom 19. Dezember bis 6. Januar, also genau in der Zeit, in der das Land NRW anscheinend einen "vorsorglichen Lockdown" plant. Die Frage ist, wie kann ich in dieser Zeit, in der Kontakte ob mit oder ohne Lockdown reduziert werden sollen, ein "SchöneFerienTicket" anbieten und dieses sogar noch bewerben?

Zurück zur Rubrik Köln Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Verkehr

Köln | Die Autobahn GmbH sperrt in der Nacht vom 26. auf den 27. Januar zwischen 19 und 6 Uhr die Verbindung von der A 57 auf die A 1 in Fahrtrichtung Koblenz. Die Umleitung erfolgt mit rotem Punkt über die Anschlussstelle Chorweiler. Die Sperrung wird nötig da Arbeiten an den Schutzplanken vorgesehen sind.

Köln | Die Autobahn GmbH sperrt von Freitag, 21. Januar 20 Uhr bis Sonntagmorgen, 25. Januar, die Eiler Straße in Köln Rath-Heumar im Bereich der Bundesautobahn A 3. Dies wird nötig um Arbeiten am Brückenneubau durchzuführen. Umleitungen für den motorisierten Verkehr seien ausgeschilder. Radfahrer und Fußgänger könnten die Unterführung weiter nutzen.

06062018_RodenkirchenerBruecke1_StrassenNRW

Köln | Die Bundesautobahn A 4 soll im Bereich Köln ausgebaut werden. Im Zuge dieses Ausbaus soll die Rheinbrücke bei Rodenkirchen, über die der Verkehr derzeit sechsspurig über den Rhein führt, abgerissen und durch einen Neubau ersetzt werden. Dies teilte jetzt die Autobahn GmbH mit.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >