Köln Nachrichten Köln Verkehr

demo_radfahrer_grafik_06102015

Radfahrer demonstrieren für mehr Sicherheit im Radverkehr in Köln am Mittwoch

Köln | Die Kölner Radverkehrsverbände und -gruppen ADFC Köln, Agora Köln, REWK Köln, Kölner Fahrrad-Sternfahrt, RADKOMM und VCD Köln sowie Bündnis 90 Die Grünen und Deine Freunde haben für Mittwoch den 7. Oktober 2015 um 18 Uhr zu einer Demonstration unter dem Motto: "Stoppt das Töten von Radfahrern!" aufgerufen.

Die Demonstration startet am 7. Oktober um 18 Uhr an der Unfallstelle am Hohenstaufenring / Ecke Beethovenstraße. Um etwa 18:30 Uhr werden die Radfahrer dann von dort über Neumarkt/Heumarkt zum Historischen Rathaus und am Alter Markt ziehen und dort eine Kundgebung abhalten.

In der letzten Woche gab es eine beispiellose Serie von Unfällen mit rechtsabbiegenden Kraftfahrzeugen in Köln. Zwei Menschen wurden von rechtsabbiegenden LKW überrollt. Eine Kölnerin musste mit ihrem Leben bezahlen, eine kämpft nun mit schwersten Verletzungen im Krankenhaus um ihr Leben. Bei mehreren anderen Unfällen wurden weitere Radfahrer und Fußgänger verletzt, so die Initiatoren der Demonstration.

Weiter heißt es in dem Aufruf zur Demonstration: "Seit vielen Jahren fordern die Kölner Radverkehrsverbände die Umsetzung von Maßnahmen zur Vermeidung von Rechtsabbiegeunfällen, doch leider passiert fast nichts. Die Radfahrenden werden auf gefährliche Radwege außerhalb des Sichtfelds der Autofahrer gezwungen, obwohl diese Radwege schon seit vielen Jahren nicht mehr der Gesetzeslage entsprechen. Durch die Radwegbenutzungspflicht an den Ringen und vielen anderen Stellen in Köln entstehen erst die gefährlichen Situationen. In einem Rechtsstaat dürfen wir erwarten, dass endlich die seit 1998 geltenden Gesetzesänderungen von der Stadt Köln umgesetzt werden, bevor weitere Radfahrer mit ihrer körperlichen Unversehrtheit oder ihrem Leben bezahlen müssen. Ebenso müssen die 2009 verschärften EU-Vorgaben für die Spiegel-systeme in Nutzfahrzeugen endlich an allen LKW vorhanden und richtig eingestellt sein. Es obliegt der Kölner Polizei dies zu kontrollieren und durchzusetzen.Wir hoffen, dass die Kölner Behörden die notwendigen Maßnahmen umsetzen, bevor die nächsten vermeidbaren Unfälle passieren. Nur Radfahrer, die gesehen werden, sind sicher unterwegs."

Zurück zur Rubrik Köln Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Verkehr

nachtfahrt2005

Karlsruhe | Wissenschaftler des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) haben Zweifel an der Messmethode für Stickoxide in deutschen Großstädten sowie den aus den Messungen resultierenden Annahmen zur dortigen Luftqualität angemeldet.

Köln | In der Nacht zu Dienstag, 20./21. November, steht auf der A3 zwischen den Anschlussstellen Solingen und Leverkusen-Opladen in Fahrtrichtung Frankfurt nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Daher ist keine im Autobahndreieck Langenfeld kein Wechsel auf die A542 möglich, ebenso kann die Abfahrt Leverkusen-Opladen nicht erreicht werden. Eine Umleitung über die U78 ab der Anschlussstelle Solingen ist ausgeschildert.

Sperrung2_symbolfoto

Köln | Die Deutsche Bahn (DB) führt zur Gewährleistung der Verkehrssicherheit in den Nachtstunden von Montag, 27. November, bis Freitag, 1. Dezember 2017, Arbeiten an der Eisenbahnüberführung „Innere Kanalstraße" durch. Einzelne Fahrstreifen der Inneren Kanalstraße in Höhe Hornstraße sind in diesem Zeitraum teilweise gesperrt und können nur eingeschränkt genutzt werden.

Theater Köln - Premieren 2017

theaterkritik_kasten300px_neu

Diese Theaterstücke feierten in Köln aktuell Premiere. Die Kritiken:

Eine Reise zu einer Scheißinsel: „Shit Island“ in der Orangerie

--- --- ---

"Inside AfD" - im Theater Tiefrot

--- --- ---

Uraufführung im Schauspiel: „Alles, was ich nicht erinnere“

--- --- ---

„American Psychosis“ in der Studiobühne Köln

--- --- ---

"Wilhelm Tell" im Schauspielhaus

--- --- ---

Urania-Theater: Eröffnung mit „Mutter Courage und ihre Kinder

--- --- ---

Möglicherweise gab es einen Zwischenfall“ im Freien Werkstatt-Theater

--- --- ---

„Feierei“: Theatergruppe c.t.201 feiert in der Studiobühne ihren 25. Geburtstag

--- --- ---

Wie Kraut und Rüben“ am Horizont Theater

--- --- ---

„Romeo und Julia“ begeistern im Schauspiel

--- --- ---

Theater der Keller: Fassbinders „Katzelmacher“ messerscharf aktualisiert

--- --- ---

Alle sehen doppelt: „Amphitryon“ im Metropol Theater

--- --- ---

„Occident Express“ hält im Schauspiel

--- --- ---

Theater im Bauturm: Liebeserklärung an Trude Herr

--- --- ---

Theater der Keller dramatisiert den Roman „Bilquiss“

--- --- ---

Horizont-Theater bringt mit „Liebeslügen oder Treue ist auch keine Lösung“ Sex and the City nach Köln

--- --- ---

Freies Werkstatt-Theater zeigt „Der talentierte Mr. Ripley“

--- --- ---

Schauspiel mit „Peer Gynt“ in die neue Spielzeit

--- --- ---

Spiel mit Geschlechterrollen: Schauspiel zeigt „Frau Schmitz“

--- --- ---

„Old School“ weckt im Schauspiel die Reiselust

--- --- ---

Freies Wertkstatt-Theater: Premiere für „Last Night in Sweden – oder Donald Trump und die Kunst des Wrestlings“

--- --- ---

Orangerie zeigt „Das Gespenst des Joaquín Murieta“

--- --- ---

Theater der Keller startet mit Houellebecqs „Unterwerfung“ in die neue Spielzeit

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS