Köln Nachrichten Köln Verkehr

strassensperre_28062015

Reparaturarbeiten: Teilsperrung in Köln-Porz

Wegen einer kurzfristig eingeleiteten Reparaturmaßnahme an einer Trinkwasserleitung ist die Humboldtstraße im südöstlichen Kölner Stadtteil Porz seit dem Pfingstwochenende teilweise gesperrt. Die Einschränkungen sollen noch bis zum Ende der Woche andauern.

Wie der stadtnahe Versorger Rheinenergie AG an Pfingsten bekannt gab, musste die Reparaturmaßnahme am vergangenen Pfingstsonntag kurzfristig in Angriff genommen werden. Zwischen der Bergerstraße und der Leostraße ist die Spur in Fahrtrichtung wurde dafür die Fahrspur in Richtung Innenstadt gesperrt.

Diese Sperrung bleibt voraussichtlich bis mindestens Freitag, 25. Mai 2018, bestehen. Eine Umleitung ist ausgeschildert. Die Leitungsreparaturen sind inzwischen abgeschlossen, zeitweise waren zwei Mehrfamilienhäuser unversorgt, berichtete das Unternehmen weiter.

Zurück zur Rubrik Köln Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Verkehr

kvb_18012019

Köln | Auf der Aachener Straße blockierte ein Kleintransporter heute Abend gegen 21:30 Uhr die Gleise der Stadtbahnlinie 1 der Kölner Verkehrsbetriebe (KVB). Es dauerte Stunden um den Wagen aus dem Gleis zu bringen. Es war ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.

stau_loevenich

Düsseldorf | Hendrik Schulte, Staatssekretär im NRW-Verkehrsministerium, zweifelt die ADAC-Staumessungen an.

Köln | Die Kölner Rheinenergie meldet nach einem Gasaustritt in einer Baugrube in Köln-Deutz Verkehrsbehinderungen im Kreuzungsbereich Helenenwallstraße / Troisdorfer Straße. Die Zufahrt zur Severinsbrücke in Fahrtrichtung Innenstadt ist von der Siegburger Straße aus nicht möglich.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Studierende beleuchten Europawahl 2019

europawahl2019_studentengruppe01

Studierende der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) beschäftigten sich im November 2018 mit europäischen Themen, wie Flüchtlings- oder Umweltpolitk sowie regionalen Förderprogrammen oder dem "Erasmus+"-Programm der EU. Am 26. Mai 2019 wählt Europa ein neues Parlament.

Hier gehts zum Spezial: Kölner Studierende blicken auf die Europawahl 2019 >