Köln Nachrichten Köln Verkehr

Bahnsteig_HBF_Streik

S-Bahn Köln - Bauarbeiten im März und April - Fahrplanänderungen

Köln | Die Deutsche Bahn AG (DB AG) wird ab März die S-Bahn Stammstrecke rund um den Kölner Hauptbahnhof komplett sanieren. Dies bedeutet für Fahrgäste, dass der Fahrplan geändert, S-Bahnen ausfallen, Busersatzverkehr eingerichtet und Haltestellen wie Köln HBF, Köln Hansaring und Köln Messe/Deutz kaum bis gar nicht angefahren werden. Betroffen sind insgesamt fünf S-Bahnen, S6, S11, S12, S13, S19 und eine Regionalbahn RB 25 in beide Richtungen. Alle Informationen zu Fahrplanänderungen und Bauabläufen finden Sie hier.

Diese S-Bahnen sind betroffen

Mit rund 54 Millionen Fahrgästen im Jahr hat Köln das fünft größte S-Bahn-Netzwerk bundesweit. Dies ist rund 26 Jahre alt und damit sanierungsbedürftig. Die DB AG hat sich deshalb entschieden umfangreiche Sanierungs- und Erneuerunsarbeiten im gesamten S-Bahn-Knoten Köln durchzuführen. Betroffen ist dabei der Nahverkehr mit Auswirkungen auf alle S-Bahnlinien im Knoten Köln, also: S6, S11, S12, S13, S19, sowie RB25. Dabei beschränkt oder garnicht angefahren werden die Stationen: Köln Hansaring, Köln HBF und Köln Messe/Deutz. "Es ist eine Operation an Herz und Seele des Kölner S-Bahn-Netzes", beschreibt Herbert Dopstadt von der DB Netz AG die Baumaßnahmen. Der Fernverkehr ist nur im geringen Umfang in der allerletzten und fünften Bauphase betroffen. Die DB AG investiert 6,9 Millionen Euro in die Sanierung des Kölner S-Bahn-Netzes.

Auswirkungen auf den S-Bahn-Verkehr

Aufgrund der umfangreichen Arbeiten stehen dem S-Bahn-Zugverkehr nicht alle Gleise zur Verfügung. Daraus ergeben sich die nachfolgenden Fahrplanänderungen.
Die Züge der Regional-Bahn-Linie RB 25 (Köln – Meinerzhagen) und alle S-Bahn-Verbindungen verkehren gemäß folgender Fahrpläne:
RB 25 einmal stündlich nach Köln Hbf und einmal stündlich nur bis Köln, Frankfurter Straße

S 6 bis Köln-Mülheim fahrplanmäßig im 20-Min-Takt, bzw. bis Köln Hbf im 30-  Min-Takt, in der HVZ zwischen Köln Hbf und Köln-Worringen fällt die S 6 aus

S 11 von Düsseldorf –Bergisch Gladbach über Köln Hbf fahrplanmäßig im 20- Min-Takt, die Halte in Köln-Nippes / Köln Hansaring / Köln-Buchforst entfallen

S 12 von Au(Sieg)/Hennef bis Köln-Messe/Deutz im30 bzw. 60-Min-Takt

S-Bahn-Pendel von Düren bis Köln-Müngersdorf/Technologiepark bzw bis Köln Hbf

S 13 / S 19 Düren –Troisdorf/Herchen im 30 bzw. 60-Min-Takt

Die Sanierung ist in fünf Bauphasen geplant, die von März bis April andauern. Während der vier ersten Bauphasen werden nicht alle S-Bahn-Züge wie gewohnt zur Verfügung stehen. Die DB AG geht davon aus, dass mehr als 60.000 Fahrgäste pro Tag betroffen sein werden.

Ziel der DB AG sei es jedoch, den Fahr- und Baubetrieb parallel zu realisieren. "Ich hoffe, dass durch das gemeinsam entwickelte Ersatzkonzept die Auswirkungen so gering wie möglich ausfallen. Trotzdem bitten wir die Fahrgäste um Verständnis für diese notwendige Instandhaltungsmaßnahme“, so NVR-Geschäftsführer Dr. Nobert Reinkober.

Als Ersatz für die ausfallenden Züge setzt die Bahn an zahlreichen S-Bahnstationen Busse ein. "Wir versuchen, durch unser Betriebskonzept die Auswirkungen so gering wie möglich zu halten und gleichzeitig die Kunden gut und umfassend zu informieren", so so Benjamin Ey, Teilnetzmanager der S-Bahn Köln.

Bauablauf der Sanierung des S-Bahn-Knoten Köln

Der Bauablauf erfolgt in insgesamt vier Bauphasen zwischen März und April.

Bauphase 1: Köln Hbf – Köln-Nippes, 4. bis 21. März. Gleis- und Weichenerneuerung der S-Bahn-Strecke zwischen Köln-Nippes und Köln Hbf.

Bauphase 2: Köln-Mülheim - Köln Hbf, 21. März bis 1. April. Gleis- und Weichenerneuerung zwischen Köln-Mülheim und Köln Hbf.

Bauphase 3 und 4: Köln-Mülheim - Köln Hbf, 1. bis 16. April. Gleis- und Weichenerneuerung zwischen Köln-Mülheim und Köln Hbf, in Köln-Deutz, in der Wendeanlage Köln Zoobrücke.

An den Wochenenden von Freitag, 6. Mai, bis Montag,  9. Mai, und von Freitag, 13. Mai,  bis Dienstag, 17. Mai, kommt es im Bereich Köln-Mülheim zu Einschränkungen wegen Gleis- und Weichenumbauarbeiten auf der S-Bahn-Strecke.

Zurück zur Rubrik Köln Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Verkehr

Sperrung2_symbolfoto

Köln | Nach einem Wasserrohrbruch am Dienstag, 20. Juni 2017, kommt es auf der Frankfurter Straße in Köln-Porz weiter zu Verkehrsbeeinträchtigungen. Techniker der Rheinenergie konnten den Schaden an der Leitung noch am Dienstagabend beheben. Die Arbeiten zur Wiederherstellung der Fahrbahn nehmen voraussichtlich eine Woche in Anspruch.

ehu_rad_21_06_17

Köln | Der Fortschritt ist eine Schnecke. Das gilt auch für den Umbau Kölns zu einer fahrradfreundlichen Stadt. Ungeduld und Unzufriedenheit der Radfahrer lassen sich am besten durch Transparenz mildern. Das weiß auch die Stadtverwaltung – und hat jetzt das Informationsangebot im Internet erweitert: Ab sofort sind dort die aktuellen Ergebnisse der elf Zählstellen abrufbar.

Sperrung2_symbolfoto

Köln | Aufgrund eines Wasserrohrbruchs ist die rechte Fahrspur der Frankfurter Straße in Richtung Innenstadt im Bereich der Auffahrt zur A 559 vorübergehend gesperrt. Techniker der Rheinenergie seiein derzeit im Einsatz, um den Schaden schnellstmöglich zu beheben. Die Ursache des Rohrbruchs sei noch unbekannt. Die Wasserversorgung ist jedoch durch die Störung nicht beeinträchtigt.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets