Köln Nachrichten Köln Verkehr

Taxi_271008

Symbolfoto

Taxipreise in Köln sollen steigen

Köln | Taxifahren in Köln soll teurer werden. Grund dafür ist die Einführung des gesetzlichen Mindestlohns zum Jahresbeginn. Darum sollen jetzt auch in Köln die Taxifahrpreise angehoben werden. Einen entsprechenden Antrag hatte Taxi Ruf Köln Ende Dezember 2014 bei der Kölner Stadtverwaltung gestellt. Bei einer Vorberatung im Verwaltungsauschuss wird der Rat der Stadt Köln über die Tariferhöhung in seiner Sitzung am 24. März beraten.

Die Stadtverwaltung hat nun unter der vorgeschriebenen Beteiligung weiterer Stellen wie der IHK zu Köln und des Fachverbandes für das Taxigewerbe dem Rat der Stadt vorgeschlagen, den Grundpreis von 3,00 Euro auf 3,50 Euro und die Kilometerpreise durchgehend um 0,10 Euro zu erhöhen. Für eine Durchschnittsfahrt von sieben Kilometern würde demnach der Fahrpreis von 17,50 Euro auf 18,80 Euro steigen, 7,4 Prozent mehr. Taxi Ruf Köln habe eine Erhöhung für die ersten sieben Kilometer um 0,20 Euro pro Kilometer beantragt, so die Stadt.

Die letzte Erhöhung des Taxitarifs in Köln stammt aus dem September 2013. Prozentuale Erhöhung damals:  rund 12 Prozent.

Zurück zur Rubrik Köln Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Verkehr

Köln | Auf der Emdener Straße in Köln-Niehl finden ab dem 31. Juli Kanalanschlussarbeiten für das Grundstück der AVG Köln, Emdener Straße 97 (Höhe Haltestelle Fordwerke Süd), statt. Für drei Wochen wird – in Abstimmung mit den Ford-Werken innerhalb deren Werksferien - die Emdener Straße auf jeweils eine Fahrspur je Fahrtrichtungen reduziert. Die Einrichtung der Baustelle erfolgt am Wochenende 29./30. Juli. Ab 21. August stehen dann wieder zwei Fahrspuren je Fahrtrichtung zur Verfügung. Das Ende der Kanalanschlussarbeiten ist für 17. September vorgesehen, informiert die AVG Köln.

schienen2942012

Köln | aktualisiert | Auf der S-Bahnstrecke Mainz Hbf und Mannheim Hbf, zwischen Guntersblum und Oppenheim, gibt es eine Signalstörung. Daher kommt zu Verspätungen in beide Richtungen des Fern-, Regional- und S-Bahnverkehrs der Deutschen Bahn (DB). Die Züge treffen verspätet am Kölner Hbf ein. Inzwischen liegt keine Störung auf der S-Bahnstrecke Siegburg/Bonn und Frankfurt Flughafen Fernbahnhof vor. Die Züge fahren wieder normal. Das bestätigt auch ein Sprecher der DB.

strassensperre_28062015a

Köln | Auf der Brühler Landstraße im Stadtteil Köln-Meschenich lässt das Amt für Straßen und Verkehrstechnik in Höhe der Hausnummer 432 die Fahrbahninstand setzen. Zudem sollen defekte Bordsteine ausgetauscht und die Regenwasserabläufe erneuert werden. Zudem soll der Tunnel und der Stadtbahnbau im Straßentunnel Am Domhof in der Kölner Innenstadt den Brandschutz erweitert werden.

Cologne Pride 2017 zusammengefasst

csd_box_07_07_17

 

Bereits am 24. Juni startete der diesjährige Cologne Pride unter dem Motto „Nie wieder“. Zahlreiche Veranstaltungen aus den Bereichen Politik, Kultur und Aufklärung umrahmen den Höhepunkt am CSD-Wochenende. Die Highlights vom CSD-Wochenende 2017 finden Sie hier:

Cologne Pride 2017 - Parade, Demonstration und Abschlusskundgebung [PLUS: im Livestream nachsehen]

Kerzenlichter gegen das Vergessen - Cologne Pride 2017 [PLUS: Livestream nachsehen]

Der Polit-Talk [PLUS: Livestream nachsehen]

Heiko Maas eröffnet den Cologne Pride 2017 [PLUS: Livestream nachsehen]

Cologne Pride Wochenende 2017 – report-K berichtet live

Cologne Pride 2017 - Das Motto: „Nie wieder!“

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets