Köln Nachrichten Köln Verkehr

stadtbahn01-13022018

Unfallzahlen mit Stadtbahnen der KVB steigen

Köln | Über die Karnevalstage kam es zu drei schweren Unfällen mit Stadtbahnen der Kölner Verkehrsbetriebe (KVB). In zwei Fällen verstarben die Opfer noch vor Ort. Im Fall des Unfalls am Chlodwigplatz hat die Kölner Polizei einen Mann festgenommen, dem sie vorwirft das Opfer vor die Bahn gestossen zu haben. Diese drei Unfälle vermitteln den Eindruck, dass es in der letzten Zeit zu mehr Unfällen mit Stadtbahnen der KVB gekommen sei. Report-K fragte die Unfallzahlen der KVB in den vergangen zehn Jahren ab. Die Gesamtzahl der Unfälle nahm zu, aber die Zahl der Unfälle mit Personenschaden stieg in den letzten drei Jahren auf über 100.

stadtbahn03_13022018

Die Zahlen für 2017 wird die Polizei im Frühjahr vorstellen. Die Zahl der Unfälle mit Stadtbahnen der KVB stieg in 2016 auf 234 und erreichte damit in den letzten zehn Jahren einen Höchststand. Dabei sank die Zahl schwer verletzter Menschen. Die Zahl der Verunglückten stagniert auf einem hohen Niveau.

stadtbahn02_13022018

Die Zahl der Sachschäden stieg zum ersten Mal in den vergangenen zehn Jahren über die Marke 100 auf 106. Bei knapp der Hälfte der Unfälle, 46 Prozent, wurden Menschen in Mitleidenschaft gezogen. Dabei übersteigt die Zahl der Verletzten mit 167 die Zahl der Unfälle mit 109.

Zurück zur Rubrik Köln Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Verkehr

Köln | Die Rheinenergie repariert ab Montag, 19. Februar, Teile einer Trinkwasserleitung in der Luxemburger Straße. Die Arbeiten finden auf Höhe der Hausnummer 86 statt und dauern voraussichtlich bis zum 23. Februar. Während der Arbeiten ist eine Spur in Fahrtrichtung stadtauswärts verengt. Der Verkehr kann an der Baustelle vorbeifließen.

Köln | Die Stadtentwässerungsbetriebe (StEB) Köln, saniert einen vorhandenen Mischwasserkanal am Oberländer Ufer vom Gustav-Heinemann-Ufer bis Militärringstraße in Köln-Bayenthal/-Marienburg.Die Baustelle werde voraussichtlich ab der Nacht vom 19. Februar für zwei Wochen eingerichtet. Im Berufsverkehr entstehen keine Verkehrsbehinderungen statt, da die Arbeiten ausschließlich in den Nächten von Montag bis Freitag von jeweils 20 Uhr bis 6 Uhr stattfinden.

Wuppertal/Essen | Am Sonntag, 18. Februar, steht von 7 bis 16 Uhr zwischen den A46-Anschlussstellen  Wuppertal-Barmen und –Oberbarmen in beide Fahrtrichtungen nur jeweils ein Fahrstreifen zur Verfügung. Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ruhr demontiert in dieser Zeit Verkehrsbeeinflussungsanlagen.

Report-K Karnevalsplauderei

karnevalsplauderei_finale_kl

Karnevalsplauderei bei report-K

80 unterschiedliche Gruppen, vom Traditionskorps, Frack- und Familiengesellschaften, Tanzgruppen, Bands oder die Macher des alternativen Karnevals erzählten Ihre Geschichten bei der Karnevalsplauderei 2018 von report-K / Internetzeitung Köln. Diese finden Sie alle in der Karnevalzeitung der jecken Beilage von report-K.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN