Köln Nachrichten Köln Verkehr

Sperrung3_symbolfoto

Verbindungssperrung am Dreieck Heumar

Köln | Am Schnittpunkt der beiden Autobahnen A3 und A4 im Südosten von Köln wird es in der kommenden Woche an gleich fünf Nächten zu einer Verbindungssperrung kommen.

Wie der zuständige Landesbetrieb Straßen.NRW am gestrigen Mittwoch berichtete, sei ein Hitzeschaden auf der Verbindungsfahrbahn von der A4 auf die A3 entstanden. Betroffen ist die Fahrbahn von der A4 aus Richtung Aachen kommend auf die A3 in Fahrtrichtung Norden. Die Regionalniederlassung Rhein-Berg hat bereits am heutigen Donnerstag mit Reparaturarbeiten begonnen, folgerichtig wird derzeit der Verkehr hier auf eine Fahrspur verengt.

Die Baustelle wird auch in den kommenden Tagen nicht weggeräumt, vielmehr bereiten die Straßenbauer die eigentliche Reparatur erst vor. So wird in den kommenden Tagen vor allem im Randbereich der Fahrbahn gearbeitet.

Ab Montag kommender Woche startet dann die eigentliche Fahrbahnsanierung. Dann wird die Verbindung fünf Nächte lang bis 5 Uhr morgens komplett gesperrt. Die letzte Sperrung erfolgt in der Nacht auf Samstag (18.8.). In diesen Nächten will der Landesbetrieb auf einer Länge von rund 1.100 Metern den Fahrbahnbelag austauschen.

Eine Umleitung über die Anschlussstelle Köln-Flughafen auf der A59 ist ab dem Autobahnkreuz Gremberg ausgeschildert. Im Autobahndreieck Heumar ist dann aus Aachen kommend nur die Fahrt auf die A3 in Fahrtrichtung Frankfurt möglich, so der abschließende Hinweis der Straßenbauer.

Zurück zur Rubrik Köln Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Verkehr

Köln | Der Landesbetrieb Straßenbau straßen.nrw erklärte am Freitag, 18. Januar, dass geplant sei, die Verbindung zwischen Köln-Ost der A3/4 und Köln-Zentrum voraussichtlich im Sommer 2019 wieder zu öffnen.

kvb_18012019

Köln | Auf der Aachener Straße blockierte ein Kleintransporter heute Abend gegen 21:30 Uhr die Gleise der Stadtbahnlinie 1 der Kölner Verkehrsbetriebe (KVB). Es dauerte Stunden um den Wagen aus dem Gleis zu bringen. Es war ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.

stau_loevenich

Düsseldorf | Hendrik Schulte, Staatssekretär im NRW-Verkehrsministerium, zweifelt die ADAC-Staumessungen an.

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Studierende beleuchten Europawahl 2019

europawahl2019_studentengruppe01

Studierende der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) beschäftigten sich im November 2018 mit europäischen Themen, wie Flüchtlings- oder Umweltpolitk sowie regionalen Förderprogrammen oder dem "Erasmus+"-Programm der EU. Am 26. Mai 2019 wählt Europa ein neues Parlament.

Hier gehts zum Spezial: Kölner Studierende blicken auf die Europawahl 2019 >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >