Köln Nachrichten Köln Verkehr

Zoobruecke2_22102018

Auf der rechten Rheinseite werden die Übergänge der Zoobrücke saniert. Die Arbeiten werden bis kurz vor Weihnachten andauern.

Zoobrücke: Fahrbahnübergänge werden repariert

Köln | In der kommenden Woche startet das städtische Amt für Brücken, Tunnel und Stadtbahnbau eine weitere Instandsetzungsmaßnahme auf der Zoobrücke. Die defekte Übergangskonstruktionen sollen saniert werden, die Arbeiten werden voraussichtlich bis Weihnachten 2018 andauern.

Wie das städtische Presseamt am heutigen Freitag ankündigte, starten die Arbeiten am kommenden Montagabend um 21 Uhr auf der rechtsrheinischen Seite. Die Arbeiten werden auf den Fahrbahnen im Bereich der Auf- und Abfahrten Köln-Messe erforderlich, sie erfolgen werktags ausschließlich in den Abend- und Nachtstunden zwischen 21 und 5 Uhr, um so die hochfrequentierte Stadtautobahn nicht übermäßig zu beeinträchtigen.

Die Arbeiten finden in mehreren Phasen statt. Zunächst werden vom 19. November bis voraussichtlich 5. Dezember 2018 die Fahrbahnübergänge in Richtung linke Rheinseite erneuert. Dazu wird die Auffahrtsrampe vom Pfälzischen Ring in den Nächten komplett gesperrt. Umleitungen werden eingerichtet. Dem Verkehr auf der B55a von Kalk kommend steht in den Nächten im Arbeitsbereich zeitweise nur noch eine von sonst drei Fahrspuren zur Verfügung.

In der zweiten Bauphase ab 6. Dezember bis voraussichtlich 21. Dezember 2018 erfolgt die Erneuerung der Übergänge in Fahrtrichtung Kalk. In den Nächten wird dann für den Verkehr aus Richtung Zoobrücke kommend die Abfahrt Köln-Messe gesperrt. Auch hier werden Umleitungen eingerichtet. Dem Verkehr von der Zoobrücke kommend in Fahrtrichtung Kalk steht dann im Arbeitsbereich ebenfalls zeitweise nur noch eine von sonst drei Fahrspuren zur Verfügung.

Tagsüber können auf der Zoobrücke/B55a in beiden Richtungen alle Fahrstreifen sowie in Deutz die Auf- und Abfahrten uneingeschränkt genutzt werden. Die Auf- und Abfahrten bleiben in den Nächten von Samstag auf Sonntag und Sonntag auf Montag geöffnet. Die Arbeiten erfolgen unter anderem auch während der Nachtzeiten auf der Unterseite des Bauwerks, so dass die Nutzer der Brücke keine Bautätigkeit sehen werden, so der Hinweis der Stadt Köln. So werden beispielsweise mit Hydraulikpressen von unten bestimmte Bauelemente angehoben oder Ersatzbauteile müssen nach dem Einbau und den erforderlichen Betonierungen eine gewisse Zeit austrocknen.

Nach Abschluss der Arbeiten wird die Ende Oktober für die Auffahrtsrampe in Richtung linksrheinisch eingerichtete Gewichtsbeschränkung von 3,5 Tonnen wieder aufgehoben. Dann können auch dort wieder Lastkraftwagen mit bis zu 30 Tonnen auffahren, so das städtische Presseamt abschließend.

Zurück zur Rubrik Köln Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Verkehr

Köln | Nachdem vor kurzem bereits viele Ampeln im Stadtgebiet kurzzeitig von einem Moment auf den nächsten ausfielen, gibt es jetzt an der Kreuzung Amsterdamer Straße und Friedrich-Karl-Straße einen längeren Ampelausfall und auch die Beschaffung einer Ersatzanlage dauert eine Woche. Hat die Stadt ihr Ampelsystem noch im Griff?

rad_07042015_symbol02

Köln | aktualisiert | Über 14 Millionen Radbewegungen wurden alleine an den 12* Dauerzählstellen in Köln 2020 gemessen, dies sei eine Steigerung von 11 Prozent zum Vorjahr, so die Stadt Köln.

Köln | Die Autobahn GmbH sperrt in der Nacht vom 26. auf den 27. Januar zwischen 19 und 6 Uhr die Verbindung von der A 57 auf die A 1 in Fahrtrichtung Koblenz. Die Umleitung erfolgt mit rotem Punkt über die Anschlussstelle Chorweiler. Die Sperrung wird nötig da Arbeiten an den Schutzplanken vorgesehen sind.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >