Köln Nachrichten Köln Verkehr

k_panorama_zoob

Zoobrücke Köln – Handwerkskammer zweifelt Pläne der Stadt an

Köln | Die Kölner Handwerkskammer bezweifelt, dass die Großbaustelle an der Zoobrücke wie geplant fertig gestellt wird. Das teilt die Handwerkskammer gestern mit. Die Stadtverwaltung plant, dass die Fahrbahn der Zoobrücke bis Dezember 2017 komplett saniert sein soll.

Als Grund nennt die Handwerkskammer die Verzögerungen bei der Sanierung des Kalker Tunnels aus der B55a, die sich mit den Arbeiten zur Ertüchtigung der Mülheimer Brücke überschneiden könnten. Von der Stadtverwaltung fordert die Handwerkskammer nun eine bessere Abstimmung von Planungen und kritisiert gleichzeitig die Baustellenplanung der Stadt.

Die Handwerkskammer stelle die geplante Fertigstellung für die Fahrbahnsanierungsarbeiten auf der Zoobrücke, Dezember 2017, in Frage. „In der Regel verspürt man ein Gefühl der Genugtuung, wenn man sich in seinen Prognosen bestätigt sieht, in diesem Fall allerdings nicht“, betont Dr. Ortwin Weltrich, der Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer zu Köln. „Wir steuern im Frühjahr 2018 geradewegs in ein Verkehrschaos, wenn die Stadt die Baustellen auf den Hauptverkehrsachsen über den Rhein nicht nacheinander abarbeitet. Der Chef der Handwerkskammer will die Hoffnungen der Stadt bezüglich der Fahrbahnsanierung auf der Zoobrücke nicht teilen. „Ich weiß nicht, wie man die bereits aufgetretenen Verzögerungen kompensieren will. Allein auf gutes Wetter zu hoffen und in Zelten zu arbeiten, wird wohl nicht reichen, um in der verbleibenden Zeit fünf Wochen Verzug aufzuholen. Sollten sich die Fahrbahnsanierungsarbeiten bis ins Frühjahr 2018 hineinziehen und sich dann mit den Arbeiten am Kalker Tunnel und an der Mülheimer Brücke überschneiden, werden unsere Handwerksbetriebe angesichts der zu erwartenden Verkehrsverhältnisse bei der Ausführung ihrer Dienstleistungen noch stärker beeinträchtigt.“

Zurück zur Rubrik Köln Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Verkehr

Köln/Langenfeld | Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Rhein-Berg führt ab dem Wochenende weitere Asphaltarbeiten im Rahmen der A542-Sanierung aus. Ab Samstag, 24. Feburar, 18, Uhr ist die Verbindung von der A3 aus Richtung Düsseldorf kommend auf die A542 in Fahrtrichtung Monheim gesperrt. Die Sperrung dauert voraussichtlich eine Woche. Verkehrsteilnehmer können alternativ die Anschlussstelle Solingen benutzen. Weiterhin ist im selben Zeitraum die Verbindung von der A542 auf die A3 in Fahrtrichtung Frankfurt gesperrt. Eine Umleitung über die Anschlussstelle Solingen ist mit Rotem Punkt ausgeschildert. In den Nächten von Dienstagabend, 27. Feburar, auf Mittwoch, 28. Febraur, und von Mittwochabend auf Donnerstag,1. März, ist jeweils von 20 Uhr bis 6 Uhr auf der A3 in Fahrtrichtung Frankfurt nur ein Fahrstreifen verfügbar.

Köln | Im Stadtteil Müngersdorf saniert derzeit, zwischen 9 und 15 Uhr, die Rheinenergie die Leuchtmasten in der Junkersdorfer Straße. Die Arbeiten finden zwischen der Kreuzung Junkersdorfer Straße/Militärringstraße und Junkersdorfer Straße/Salzburger Weg statt. Während der Arbeiten ist zeitweise eine Fahrspur verengt. Der Geh- und Radweg stehen im Bereich der Baustelle nur eingeschränkt zur Verfügung. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis zum 9. März an.

loevenicher_tunnel_11072014a

Köln | Die A1 muss an zwei Nächten für Wartungsarbeiten im Tunnel Lövenich zwischen dem Autobahnkreuz Köln-West und der Anschlussstelle Köln-Bocklemünd jeweils zwischen 21 und 5 Uhr gesperrt werden. In der Nacht von Montag auf Dienstag, 26./27. Februar, kommt es zu einer Vollsperrung in Fahrtrichtung Koblenz. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 27./28. Februar, kommt es zu einer Vollsperrung in Fahrtrichtung Dortmund. Örtliche Umleitungen sind mit Rotem Punkt ausgeschildert. Der Fernverkehr sollte großräumig über die A3 und A4 ausweichen.

Report-K Karnevalsplauderei

karnevalsplauderei_finale_kl

Karnevalsplauderei bei report-K

80 unterschiedliche Gruppen, vom Traditionskorps, Frack- und Familiengesellschaften, Tanzgruppen, Bands oder die Macher des alternativen Karnevals erzählten Ihre Geschichten bei der Karnevalsplauderei 2018 von report-K / Internetzeitung Köln. Diese finden Sie alle in der Karnevalzeitung der jecken Beilage von report-K.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN