Kölner Karneval

Köln | Kölner Karneval 2020: In der Karnevalsplauderei zu Gast: Michael Schwan, Präsident und Reinhold Hanke, Geschäftsführer vom Kölschen Huhadel über Karneval im Veedel, Rosenmontag in Köln  und mehr...

Köln | Die Kölner Band „Lupo“ startete am 10. Januar mit ihrem 3. Studioalbum „Villa Lupo“ in den Karneval. Die fünf Kölner Jungs Kai Mathias (Vocals & Gitarre), Pedro Schädel (Gitarre & Vocals), Benjamin Landmann (Piano, Geige, Ukulele & Vocals), Alexander Lemke (Bass, Posaune & Vocals) und Andreas Wandscheer Genehr (Drums) gründeten 2011 aus ihrer Karnevals-Schulband heraus „Lupo“. Der Name ist zurück zuführen auf das erste Bandmobil – ein VW Lupo.
Der Sessionstitel der Band ist „Loss Jonn“ und die Nummer eins auf dem neuen Album.

bl_funken_rathaus_step_13012020

Das neue Tanzpaar der Bürgergarde präsentiert sich erstmals bei einer eigenen Sitzung. Die Kölner Narren-Zunft feiert ihr 140-jähriges Bestehen.

Köln | „Ich wusste, dass Ihr so viele seid, aber dass Ihr auch alle kommt, damit habe ich nicht gerechnet“, sagt Oberbürgermeisterin Henriette Reker mit Blick auf die komplett mit Blauen Funken gefüllt Piazzetta im Historischen Rathaus. Zum 150-Bestehen des Traditionskorps hatte die OB zum Empfang eingeladen. „Die Blauen Funken sind für mich das Traditionskorps, das für den Kölner Karneval steht. Das Bild jetzt wird im Rathaus in Erinnerung bleiben“, freut sich Reker. Sie wird bei der Mädchensitzung der Blauen Funken im Elferrat sitzen, der erstmals von Frauen besetzt wird.

Köln | Nach dem Kölner Dreigestirn 2020 ist am Sonntag auch das Kinderdreigestirn proklamiert worden. Zudem ist der neue Präsident der Kölnischen KG Claus Frohn in sein Amt eingeführt worden.

cdu_sitzung_step_12012020

Im Zelt auf dem Neumarkt wurden Prinz, Bauer und Jungfrau bejubelt. Die CDU feierte im Maritim ihre jecke Sitzung.  

Köln | Am vergangenen Wochenende ist die Session so richtig durchgestartet. Höhepunkt war die feierliche Proklamation des Dreigestirns am Freitagabend im Gürzenich. Direkt nebenan hat die CDU im Maritim Hotel ihre Kostümsitzung gefeiert. Dort wurde Stadtdechant Monsignore Robert Kleine von CDU-Chef Bernd Petelkau mit dem „Verrückten C“ ausgezeichnet. Im Saal waren auch viele prominente CDU-Politiker zu Gast. Zu ihnen zählte NRW-Innenminister Herbert Reul stilecht mit preußischer Pickelhaube, sein Amtskollege aus Hessen Peter Beuth. Von der Bundespartei in Berlin war CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak als Vampir nach Köln gekommen. Ebenfalls zu Gast bei der Sitzung waren der Chef der Jungen Union, Tilman Kuban, und NRW-Staatssekretärin Serap Güler sowie zahlreiche Bundestags- und Landtagsabgeordnete.

haetz_motto_11012020

Köln | Was für ein Sessionsmotto: „Et Hätz schleiht em Veedel“. Selten dürfte das Kölner Festkomitee so viel Zustimmung für ein Motto erhalten haben. Und so waren alle gespannt wie das Motto in Szene gesetzt wird – auf dem karnevalistischen Moment, mit dem das neue Jahr beginnt, der Prinzenproklamation. Außer Papptafeln mit den Namen von Kölner Veedeln. Leuchtschriften und dem Song den jeder bei diesem Motto sofort im Kopf hört, fand wenig Veedel statt. Ganz im Gegenteil: die Veedel guckten in die Röhre. Ein Kommentar von Andi Goral.

Pripro-Porz-1

Köln | Das Porzer Dreigestirn ist proklamiert. Frederic Braun alias Prinz Freddy I., Sven Czakalla als Bauer Sven und Jaqueline Schmitz als Jungfrau Jaci sind die ersten Porzer Tollitäten im neuen Jahrzehnt und verkörpern wie kein anders Trifolium das diesjährige Sessionsmotto: „Uns danz keiner op d’r Naas“.

3_g_10012020

Köln | Livebericht | Köln proklamiert sein Dreigestirn 2020 und startet passend zum Sessionsmotto „Et Hätz schleiht em Veedel“ mit Büdchen mitten auf der Gürzenichbühne. Durch das Programm führen Festkomiteepräsident Christoph Kuckelkorn und WDR-Moderatorin Bettina Böttinger. Das Dreigestirn ist schon im Gürzenich und fiebert jetzt kurz vor 8 dem großen Auftritt entgegen. Die Prinzenproklamation 2020 startet mit „En unserem Veedel“, performt von den Bläck Fööss mit Bömmel, dem KVB-Orchester und Sänger des Jugendchor St. Stephan. Im Livebericht von report-K verfolgen Sie den Abend in Bildern und was auf der Bühne aktuell passiert. Seit 22:15:37 Uhr hat Köln ein proklamiertes und damit im Amt befindliches Dreigestirn 2020: Den Kölner Prinz Karneval Christian II, Christian Krath, der Kölner Bauer Frank, Frank Breuer und die Kölner Jungfrau Griet, Ralf Schumacher vom Reiterkorps Jan von Werth.

Fotostrecke: Die Prinzenproklamation 2020 >

Köln | Die Löstigen Postillione aus Wesseling sind in den 1970er Jahren gegründet worden, stellten bisher 8 Prinzen und haben zwei Tanzcorps. Die Großen haben sich dem rheinischen Gardetanz verschrieben. Eva Lutter erklärt was dies bedeutet. Mit in der Karnevalsplauderei Axel Welter und Rene Lach.

Köln | Die Gulaschkapell ist eine jecke Band aus Erpel. Was die musikalische Gruppe mit Herz drauf hat erzählen Jannik Burkard, Frontsänger und Tom Frings, 1. Vorsitzender und Trompeter.

Köln | Die Höhenhauser Naaksühle sind eine klassische kölsche Familiengesellschaft aus dem rechtsrheinischen Köln und feiern mit viel Herzblut Kölschen Fasteleer. Wie, das erzählen Hans Peter Morbach, 1. Vorsitzender, Jan Hentrich, 2. Geschäftsführer und Claas Kepper, 2. Archivar und Gruppenwart im Gespräch mit Andi Goral.

Köln | Tausende Besucher der Sitzungen im Kölner Gürzenich werden es bestaunen: Das Bühnenbild der Kölner Karnevalssession 2020. Im Mittelpunkt – zumindest bei der Prinzenproklamation 2020 – steht ein Büdchen mit – ganz modern – einer LED-Leuchtreklame, die das Büdchen von Veedel zu Veedel beamt. Christoph Kuckelkorn erläutert Bühnenbild und verrät ob er Lampenfieber vor der Prinzenproklamation hat.

Köln | Knatsch Verdötscht ist ein Karnevalsverein der als auftretende Formation die Säle in Köln und Bonn rockt. In der Karnevalsplauderei dabei: Ulrike und Manfred Klein (Nikuta-Darsteller), Norbert Rick, Elke Theisen und Peter Mönch, der in diesem Jahr den Millowitsch darstellt.

Köln | 60 Jahre "Kölle bliev Kölle". Die Familiengesellschaft aus Köln-Sülz feiert großes Jubiläum und ihr Präsident Wilfried Pfeifer steht dem Schmölzje seit 30 Jahren vor, also genau die Hälfte der Zeit. Mit ihm spricht Vizepräsident Armin Kastleiner über den Karneval im Veedel und die Prunksitzung in Deutz.

Köln | Die Band Druckluft sind 12 Musikerinnen  und Musiker die Kölschbraas machen und am kommenden Freitag auf der Prinzenproklamation von Porz auftreten. Im Gespräch mit report-K sind Bandleader und Posaunist Florian Hertel und Drummer Philipp Monschau.

karnevalzeitung_logo_01012015

KarnevalZeitung.de ist die digitale Beilage von report-K, Internetzeitung Köln

KARNEVAL NACHRICHTEN

Kölner Karneval im Video

videos_25102016
Videos und Interviews zum Kölner Karneval

Report-K bietet Ihnen ein umfangreiches Bewegtbildangebot rund um den Kölner Karneval:

Kölner Karneval 2019

Kölner Karneval 2018

Kölner Karneval 2017

Straßenkarneval in Köln 2020

weiberfastnacht_koeln_02012015kl

Kölner Karneval 2020

Die Termine im Straßenkarneval

Weiberfastnacht 2020: 20. Februar 2020

Karnevalsfreitag 2020: 21. Februar 2020

Sternmarsch zum Alter Markt: 21. Februar 2020

Karnevalssamstag 2020: 22. Februar 2020

Funkenbiwak der Roten Funken auf dem Neumarkt: 22. Februar 2020

Geisterzug 2020: War schon am 15.2.2020

Schull- und Veedelszöch 2020: 23. Februar 2020

Rosenmontag 2020: 24. Februar 2020

Nubbelverbrennung 2020: 25. Februar 2020

Aschermittwoch 2020: 26. Februar 2020

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum