Kölner Karneval

Köln | Am gestrigen Freitag Abend riefen die Kölschen Ulanen im Brunosaal Alaaf, aber nur bis 23 Uhr. Denn dann ist Feierabend in diesem historischen Saal und die Ulanen ziehen weiter in ihr Stammlokal. Zuvor sorgten aber die Isenburger Tanzgruppe oder die Kolibris für mächtig Stimmung im Brunosaal. Einen Ausschnitt sehen Sie im Videobeitrag von report-K.


Köln | Hans van den Heuvel, Konsul der Niederlande im Generalkonsulat Düsseldorf und der Generalkonsul des Vereinigten Königreichs Großbritannien, Rafe Courage waren zum ersten Mal auf einer Kölner Karnevalssitzung und erzählen von Ihren Erlebnissen bei der Großen Kölner Prunk- und Kostümsitzung. Diplomatisch clever, wenn es um den Köln-Düsseldorf-Vergleich geht und wunderbar britisch bei "pancake" und "Shrove Tuesday".

222018

Der Livestream am jecken roten Fass von report-K, der Internetzeitung von Köln. Am 2. Februar 2018 plaudern wir im Livestream aus dem report-K Studio mit folgenden Gästen: Widdersdorfer Dreigestirn, Unger Uns und Jot drop. Die Karnevalsplauderei moderiert von Andi Goral. Ab 18:30 Uhr auf der Startseite von report-K.

wildpinkler1

Köln | Mit einer konzertierten Aktion wollen Stadt, Polizei und Feuerwehr auch in diesem Jahr wieder ein sicheres Karnevalfeiern gewährleisten. Nach den Auswüchsen am 11.11. des Vorjahres gibt es vier wesentliche Neuerungen: Mehr Toiletten, Zäune entlang KVB-Gleisen, Pfandbecher und eine Bühne vor der Uni-Mensa.

_MG_4599kl

Köln | Wenn man sich Götter einlädt, also der fidele Olymp zu Gast ist, dann braucht man eigentlich keine weiteren Gäste. Ob unsere Gäste auf dem fidelen Steckepäd eine der maroden Rheinbrücken überquerten  oder Pegasus sie auf Flügeln herübertrug werden wir gleich wissen... unsere weiteren Gäste hatten eine Kollission zwischen mehreren Terminen und werden uns daher erst 2019 besuchen... Jetzt freuen wir uns erst einmal auf die Fidele Jonge... „Schön dat du do bes!“ Aber wir haben noch zweite Gäste: die Krageknöpp.

Die Karnevalsplauderei am 1. Februar im Überblick:
Große Dünnwalder Karnevals-Gesellschaft 1927
Krageknöpp

3112018

Köln | Ein Mann im halben Mond, reine Poesie oder woher kommt eigentlich das Symbol der drittältesten Kölner Karnevalsgesellschaft, den Greesbergern, eine spannende Frage, die report-K heute Abend in der Karnevalsplauderei auflösen will. Die zweiten Gäste gehören ebenfalls zu den Urgesteinen des Kölner Karnevals mit bewegter Geschichte und haben heute einen Bellejeck und Flöhe - die Große Allgemeine. Unsere dritten Gäste sind hier in Ihrefeld aktiv und werden ab und an mit einem Kessel sogar im Gürzenich gesichtet -  der Festausschuss Ehrenfelder Karneval.

Die Karnevalsplauderei am 31. Janaur im Überblick:
KG Greesberger
Große Allgemeine
Festausschuss Ehrenfelder Karneval

3012018

Köln | Zunächst müssen wir klären ob in Porz auch Rubbedidupp gerufen wird, wenn die Porzer Ehrengarde, die heute in der Karnevalsplauderei den Eisbrecher macht, in den jecken Sälen von Porz einmarschiert. Bei unseren zweiten Gästen gibt es eine Verbindung zu einem Geschöpf, dass sich gerne an warmen und dunklen Orten aufhält, also Orte die ja auch der Karnevalist zum Feiern schätzt - es ist der Männerchor Kölner Bäcker mit einer ganz besonderen Sitzung im Kölner Karneval. Und dann geht es mit Krawumms und "We will rock you" weiter und endet mit "Amazing Grace" - den Domstädtern, die liebevoll auch "Dommis" genannt werden - aber ab wann darf ich die so nennen, ab dem ersten Bützchen... Das und noch viel mehr in der report-K Karnevalsplauderei... Los geht es um 18:30 Uhr. Die Karnevalsplauderei wird moderiert von Andi Goral.

Die Gäste der Karnevalsplauderei am Dienstag, 30.1., im Überblick:
Porzer Ehrengarde
Männerchor Kölner Bäcker
Domstädter

jeisterzoch2016

Köln | Geisterzug an Karnevalssamstag ist Kult, Legende und für viele alternative Jecke ein Muss-Termin. Letztes Jahr zog der Zug durchs Vringsveedel. In diesem Jahr verschlägt es die Geister auf die rechte Rheinseite unter dem Motto: „Poppe, net Kloppe – mer trecke för dr Fridde“. Der Start wird an der Waldecker Straße sein. Veranstaltet wird der Geisterzug von Ähzebär un Ko.

2912017_kl

Köln | Wir moderieren die Karnevalsplauderei heute nicht im hohen „C“, aber der Kölner Traditionsverein mit einer Geschichte von 175 Jahren, der heute zu Gast ist, der kann es singen und beherrscht noch ganz andere Tonlagen - der Kölner Männergesangsverein. Das Vringsveedel ein Vulkan des Kölschen Frohsinns der Luftschlangen und Konfetti spucken kann, ist der Geburtsort einer besonderen Kölner Karnevalsgesellschaft, der von Alt Severin. Mit dabei die Winzerinnen und Winzer von der Bottmühl, die wir bei dem Namen fragen müssen, ob Sie nur Traubensaft, Wein, Weinschorle oder auch Kölsch trinken. Zum Finale die Fauth Dance Company mit ihrem neugegründeten Gentleman Ensemble, also Männern die Persönlichkeit und Auftreten hoch halten und damit schließt sich der Kreis zu unseren ersten Gästen, denn Herren mit den wundervollen Stimmen, die das "Gen | tle | man" sein, seit Jahrhunderten pflegen... Ab 18:30 Uhr bei report-K. Moderiert von Andi Goral.

blaue_funken_27012018

Köln | Jecke Momente gibt es im Moment an allen Ecken und Plätzen in Köln. Die Jecken haben die Stadt übernommen. In der Altstadt fahren Kostümierte mit dem Rad zur Sitzung und schon in den Nachmittagsstunden läuft rot-weiße Ringelware aufgebrezelt durch die Stadt. Report-K besuchte exemplarisch den Kosiba der Kölnischen im Alten Wartesaal, die Blauen Funken bei ihrer närrischen Kostümsitzung und die Bürgergarde „blau-gold“ auf ihrer letzten Sitzung in dieser Session kurz vor dem Start in die Ballsaison. Andreas Alper erzählt wie es bisher gelaufen ist.

2512018

Köln | Einer hat ein großes Herz und der wird uns kurz eine tolle Zahl nennen. Die einen werden 110 und laufen seit 108 Jahren bei den Schull- und Veedelszöch mit, die anderen sind Twens mit 26 und die dritten 3 - vielleicht gerade in der jecken Kita eingeschult, hospitierend, dürfen aber schon Kölsch trinken. Nein wir reden auch nicht von jungem, mittelaltem und altem Gouda oder Käse, sondern von Kölner Karnevalsgesellschaften. Die einen sind schon fünfmal im Rosenmontagszug mitgelaufen, die anderen träumen noch davon und dass ist ein gutes Stichwort, denn besonders in Grengel schwebt man in den süssesten Träumen in jecken Wolken, denn dort geht man im Rosensonntagszug mit. Ab 18:30 Uhr in der Karnevalsplauderei:

Robert Greven
KG Rodenkirchen
Kölner Klutengarde
Grengeler Draumdänzer

glasfreiezone_26_01_17

Köln | Auf der Zülpicher Straße und in der Altstadt gilt bereits, während der Karnevalstage, ein Glasverbot. Anders sieht es jedoch derzeit in der Südstadt aus. Deshalb warb Engelbert Rummel, Leiter des städtischen Ordnungsamtes, mit einem kleinen Team, am gestrigen Donnerstag bei einem Rundgang durch rund 30 Einzelhandelsbetriebe, für den Verzicht auf den Verkauf von Getränken in Glas. Begleitet wurde die Aktion von Südstadt-Künster Cornel Wachter und Gregor Berthold, Senatspräsident, Markus Lüdemann, zweiter Vorsitzende und Sebastian Pütz, Schatzmeister, der K.G Alt Köllen.

entwuerfe_rosenmontagzu5_26_01_18

Köln | Am heutigen Freitag hat Zugleiter Andreas Dieper vier Entwürfe von Persiflagewagen für den Kölner Rosenmontagszug 2018 vorgestellt. Im Mittelpunkt des Zuges steht, passend zum diesjährigen Sessionmotto „Mer Kölsche danze us der Reih“, das Tanzen. Ob „der letzte Tango“, der den Klimawandel thematisiert, oder „Dirty Dancing“ Kim Jong-un mit einer Atomrakete zeigt. Die Persiflagewagen nehmen das Thema in unterschiedlichen Darstellungsformen auf. Zum ersten Mal in diesem Jahr wird auch ein Audio-Informationssystem getestet, welches ab 2019 über den kompletten Zug integriert werden soll.

2512017

Köln | Unsere ersten Gäste haben eine historische Spritze mit der sie das Feuer von Griesgram und Muckertum löschen können und sie sind ein Traditionskorps. Wenn Sie am Rosenmontag kommen, dann kütt nicht nur gleich der Zoch, sondern auch in der Regel ein riesiges Fahrzeug mit großem Wassertank und wehe eine oder einer der Jecken am Straßenrand hat schlechte Laune. Wenn unsere zweiten Gäste sieben Kilometer lang durchs Veedel ziehen müssten, dann müssten Sie ihren Karnevalsdienstagszug im Loop laufen lassen. Bei den dritten heute am roten jecken Fass müssen wir hinterfragen, wie treu sie denn eigentlich sind, bei dem Titel den die Karnevalsgesellschaft hat...

Heute in der Karnevalsplauderei ab 18:30 Uhr:
Kölsche Funkentöter
IG Deutzer Dienstagszug
Mer blieve zesamme

2412018

Köln | Zahlen kann man rein mathematisch-naturwissenschaftlich verstehen, aber es gibt auch einen spekulativen Umgang in der Zahlensymbolik. Also etwas Mythisches, dass sich etwa von den Mondphasen ableitet oder wie mancher Karnevalist glaubt das Aufpusten einer Luftschlange habe schon etwas mystisch Jeckes. Die Zahl "2" spielt heute ein Rolle, sie steht für das Gespaltene, Widersprüchliche und für Einfühlsamkeit und Sensibilität in der Nummerologie. Im Netz findet man: „Menschen der 2 sollten sich niemals isolieren, sondern immer die Geselligkeit suchen, wo sich ihre besten Seiten zeigen.“ Das paßt besonders gut auf unsere ersten Gäste. Die zweiten Gäste feiern mit beiden Beinen auf dem  Kölschen Festland tief im Westen - aber mit maritim angehauchtem Tanzcorps, obwohl man dieses eher an der Waterkant verorten würde. Den Namensbestandteil unser dritten Gäste könnte man als Schimpfwort deuten, wenn nicht der Dachshund von Pablo Picasso auf diesen Namen parierte hätte und zum Großen Finale begleitet die Karnevalsplauderei heute ein indianischer Schlachtruf - aus Ihrefeld. Los geht es um 18:30 Uhr.

Die Gäste der Karnevalsplauderei am 24. Januar sind:
Große Kölner
Lövenicher Neustädter
Schlenderhaner Lumpe
Ihrefelder Cheyenne

karnevalzeitung_logo_01012015

KarnevalZeitung.de ist die digitale Beilage von report-K, Internetzeitung Köln

KARNEVAL NACHRICHTEN

Video Kölner Karneval

videos_25102016
Videos und Interviews zum Kölner Karneval

auf dem YouTube-Kanal und auf der Facebook-Seite von report-K finden Sie die Videos bis 2016: Hier klicken und spannende Interviews mit den Aktiven des Kölner Karnevals lesen oder einzigartige jecke Momente erleben. Die Playlist mit den Videos zum Kölner Karneval von report-K / Internetzeitung Köln >

Karnevalssession 2016/17

Karnevalssession 2017/18

Kölner Dreigestirn 2018

koelnerdreigestirn2018

Das Kölner Dreigestirn 2018

Bis zu ihrer Proklamation im Kölner Gürzenich gilt das Kölner Dreigestirn 2018 als designiert.

Prinz Michael II
Michael Gerhold

Bauer Christoph
Christoph Stock

Jungfrau Emma
Erich Ströbel

Das Kölner Dreigestirn 2017 wird von der Kölner Nippeser Bürgerwehr von 1903 gestellt. Für Immis und Touristen: Das Kölner Dreigestirn baut sich immer in der gleichen Reihenfolge auf: Links die Jungfrau - die Lieblichkeit, in der Mitte der Prinz Karneval und rechts der Bauer, der die Wehrhaftigkeit der Stadt Köln symbolisiert.

Das designierte Kölner Dreigestirn 2018 der Nippeser Bürgerwehr im Interview

Straßenkarneval in Köln 2018

weiberfastnacht_koeln_02012015kl

Kölner Karneval 2018 - Wann ist eigentlich...

Weiberfastnacht 2018: 8.2.2018

Karnevalsfreitag 2018: 9.2.2018

Sternmarsch zum Alter Markt: 9.2.2018

Karnevalssamstag 2018: 10.2.2018

Funkenbiwak auf dem Neumarkt: 10.2.2018

Geisterzug 2018: 10.2.2018

Schull- und Veedelszöch 2018: 11.2.2018

Rosenmontag 2018: 12.2.2018

Nubbelverbrennung 2018: 13.2.2018

Aschermittwoch 2018: 14.2.2018

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum