Kölner Karneval

BlaueFunken_27012017

Köln | Die Blauen Funken feierten am 26. Januar ihre Mädchersitzung im Gürzenich. Die Veranstaltung war ausverkauft.

DreigestirneKinderkrankenhaus_27_01_17

Köln | Am gestrigen Donnerstag, 26. Januar, besuchten das Kölner Dreigestirn und das Kölner Kinderdreigestirn gemeinsam das Kinderkrankenhaus Amsterdamer Straße.

Pullmann_Foto1_260117

Köln | Die Karnevalsgesellschaft Mer Blieve Zesamme von 1937 lud am 25. Januar zur Mädchersitzung ein und feierte ihr 80-jähriges Jubiläum.

knubbelich_26012017

Köln | Als Kölschübersetzer und nicht nur als die Karnevalsrednertype Dä Knubbelisch vum Klingelpötz reüssiert der Justizvollzugsbeamte und - wie er sich selbst nennt löstige Kölsche - Ralf Knoblich. Denn der hat die Internetseite der Großen Kölner ins Kölsche übersetzt und das ist lesenswert. Warum dem Knubbelisch die kölsche Sprache – auch im Alltag – so am Herzen liegt, erzählt er nach seinem umjubelten Auftritt auf dem Große Kölner Häreovend im Foyerinterview mit report-K.

gk_haereovend_26012017

Köln | Joachim Wüst, Präsident der Großen Kölner und Vizepräsident des Festkomitees tat sich heute beim Herrenabend der Großen Kölner im Marsiliussaal als Boogie-Woogie-Tänzer beim Auftritt der Blauen Jungs der Lövenicher Neustädter hervor und wurde Ehrenseemans-Boogie-Woogiest. Büttenredner Dä Knubbelisch vum Klingelpötz stieg auf einen Stuhl und hielt von dort aus seine Rede. Die Große Kölner ließ Hämchen servieren und lieferte dazu ein Programm abseits des Mainstreams, dass von den Herren goutiert wurde. Im Video tanzen die blauen Jungs mit Joachim Wüst Boogie- Woogie und erzählen aus dem jecken Alltag des Tanzkorps.

Sartory_Frauengruppe_FideleZunftbrüder_260117

Köln | Auf dieser Mädchersitzung der Fidele Zunftbrüder im Sartory Köln am Mittwoch, 25. Januar, konnten die Frauen nicht nur Kölle, den Karneval und sich selbst feiern. Auch für Shopping von Kölner Kunst, Schmuck und Fotos nahmen sich die Frauen Zeit.

PZG_26012017

Köln | Sie sind das Aushängeschild des Traditionskorps, die Marie und ihr Tanzoffizier. Bei der Prinzengarde sind dies Tina Brahm und Alexander Ritter. Im Foyer-Interview erzählt das Tanzpaar von den Höhepunkten in der Jubiläumssession der Prinzengarde Köln, den Trainingsalltag und wie man sich bei diesen extrem kalten Temperaturen vor dem Auftritt warm macht.

Köln | Die Karnevalsgesellschaft Blaue Funken benötigen mehr Platz. Sie wollen daher neben dem von Ihnen als Standort genutzten Sachsenturm einen Erweiterungsbau errichten. Dazu soll ein architektonisches Gutachterverfahren durchgeführt werden. Die Pläne sollen im Februar 2017 der Bezirksvertretung Innenstadt und dem Stadtentwicklungsausschuss vorgelegt werden.

dreigestirn_25012017_polizei

Köln | In der Kaschämm des Kölner Polizeipräsidiums ging es heute hoch her. Die Prinzenequipe verköstigte sich mit Frikadellen und Schnitzeln, während das Kölner Dreigestirn einen Scheck über 1.111 Euro aus den Händen von Ralf Remmert dem Co-Vorsitzenden des Sozialwerks der Kölner Polizei entgegennahm. Das Geld kommt der Spendenaktion des Kölner Dreigestirns für Kölner Spielplätze zu Gute. Einmal durch den Zellentrakt und eine kleine erkennungsdienstliche Behandlung und zum Finale schwere Motorräder mit Blaulicht gewährte den jecken Besuchern einen kleinen Einblick in die Arbeit der Kölner Polizei. Einen kleinen Einblick bietet das Video des Besuchs des Trifoliums.

Frauen_01

Köln | Am 24. Januar hat Kölns erste Karnevalsgesellschaft, „Die Grosse von 1823“, ihre „Grosse“ Mädchersitzung veranstaltet und ins Gürzenich eingeladen.

fatal_banal_29012017

Köln | Ganz lieb, fast schon zärtlich können sie sein, aber dann auch wieder bitterböse, zynisch. In ihrem nunmehr schon 26. Programm zeigen sich die sieben Karnevalisten von „fatal banal“ wieder einmal von ihrer besten Seite. Jetzt hatten sie im Bürgerhaus Ehrenfeld ihre gefeierte Premiere.

Fatal hat eine neue Band und die ist hier im Interview und singt in der Garderobe a capella:

Im Interview mit report-K Regisseurin Brit Löwenstrom und Sitzungspräsident Christoph Stubbe sowie Ausschnitte aus dem Programm

pzg_111_jahre_24012017

Köln | Großes Kino fährt die Prinzengarde Köln zu ihrem Jubiläumskommers im Kölner Gürzenich auf. 111 Jahre Prinzengarde – ein Parforceritt durch die eigene Geschichte, auch die Zeit des Nationalsozialismus wird nicht ausgelassen, zwischen Geschichte, erzählt von Marcus Gottschalk und Wicky Junggeburth. Einen Ausschnitt aus dem Jubiläumskommers finden Sie hier im Videomittschnitt bei report-K.

lp_23012017

Köln | Zum dritten Mal treffen sich die Löstigen Paulaner im Brauhaus um ein wenig intimer Fasteleer zu zelebrieren, als dies bei größeren Sitzungen möglich ist und die Künstlerszene zu genießen die in den letzten Jahren gewachsen ist. Die, die weniger dem Kölschpopmainstream folgen und ihren eigenen Stil prägen und beibehalten oder eben die alten Recken wie Peter Raddatz – alias „Dä Mann met däm Hötche“ - die nicht mehr auf die Riesenbühnen streben, sondern ein Publikum lieben, das zuhört. Im Interview mit report-K.de der Präsident der Löstigen Paulaner Thomas Heinen und Peter Raddatz.

Köln | Auf der dritten Benefiz-Karnevalssitzung der „Rude Nas un rude Schlopp“ überreichten die Initiatoren Dr. Joachim Wüst und Willi Stoffel der Aidshilfe Köln eine Spendenscheck in Höhe von 20.000 Euro. Den Scheck nahm Elfi Scho-Antwerpes, Bürgermeisterin und Vorstand der Aidshilfe Köln, im Beisein des Dreigestirns und des Festkomitee-Präsidenten Markus Ritterbach, entgegen.

lotterboove_23012017

Köln | Eine Sitzung veranstalten die Lotterboove in der Wolkenburg – die Mädchensitzung und die ist mehr als legendär. Nicht nur wegen des Programmes, denn hier geben sich Größen wie die Höhner, Marc Metzger oder die Paveier die Klinke in die Hand, sondern weil die Mädels mehr als raderdoll sind und so richtig abfeiern können. Dabei ist der Gesellschaft eines besonders wichtig, sozial als Gesellschaft die Schwächsten zu unterstützen. Wie die kleine Familiengesellschaft dies stemmt, erzählt Hans-Günter Mies im Interview mit report-K.

karnevalzeitung_logo_01012015

KarnevalZeitung.de ist die digitale Beilage von report-K, Internetzeitung Köln

Kölner Karneval im Video

videos_25102016
Videos und Interviews zum Kölner Karneval

Report-K bietet Ihnen ein umfangreiches Bewegtbildangebot rund um den Kölner Karneval:

Kölner Karneval 2019

Kölner Karneval 2018

Kölner Karneval 2017

Kölner Dreigestirn 2019

Das Kölner Dreigestirn 2019

Es ist kein Novum, aber doch eher selten, dass das Kölner Dreigestirn seine drei Protagonisten aus drei unterschiedlichen Gesellschaften findet.
Den Prinz verkörpern wird Marc Michelske von den Schlenderhaner Lumpe, den Bauern Markus Meyer, der von der Großen Allgemeinen kommt und die Jungfrau Michael Ebermann, der aus der Lesegesellschaft entliehen wird.

Die Vorstellung des Kölner Dreigestirn 2019 im Gürzenich

Straßenkarneval in Köln 2019

weiberfastnacht_koeln_02012015kl

Kölner Karneval 2019

Die Termine im Straßenkarneval

Weiberfastnacht 2019: 28. Februar 2019

Karnevalsfreitag 2019: 1. März 2019

Sternmarsch zum Alter Markt: 1. März 2019

Karnevalssamstag 2019: 2. März 2019

Funkenbiwak auf dem Neumarkt: 2. März 2019

Geisterzug 2019: 2. März 2019

Schull- und Veedelszöch 2019: 3. März 2019

Rosenmontag 2019: 4. März 2019

Nubbelverbrennung 2019: 5. März 2019

Aschermittwoch 2019: 6. März 2019

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum