Kölner Karneval

haenneschen_29022016

Köln | „Bärbelchen schnappt sich neues Hänneschen“ titelt die Original Tanzgruppe Kölsch Hännes´chen und meint damit Nils Kopshoff, der ab der kommenden Session die Traditionsfigur verkörpern wird, nachdem Sven Oleff schweren Herzens Abschied genommen hatte.

Köln | Die SPD in der Kölner Südstadt richtet an den Westdeutschen Rundfunk und das Festkomitee Kölner Karneval eine klare Forderung: „Der Severinskirchplatz muss am Rosenmontag den Menschen offen stehen, die im Vringsveedel wohnen. WDR und Festkomitee dürfen den Platz nicht verbarrikadieren.“

jvw_tanzpaar_25022016

Köln | Marketenderin Britta Schwadorf hat einen neuen Jung, oder wie es offiziell heißt: Tanzoffizier. Niklas Jüngling, der mit ihr in der vergangenen Session über die kölschen Bühnen wirbeln sollte, hatte sich Anfang des Jahres an der Hand verletzt und musste schweren Herzens aufgeben. Der Neue ist Florian Dick, 31 Jahre alt und in Bergisch-Gladbach geboren.

Köln | 30 junge Tänzerinnen haben sich bei den Roten Funken vorgestellt und wurden von einer Jury begutachtet. Zunächst wurden die tänzerischen Fähigkeiten geprüft, dann gemeinsam mit einer Auswahl gegessen. Eine Entscheidung wurde getroffen und die 25-jährige Bonnerin Judith Gerwing wird ab der kommenden Session für die Kölschen Funken rut-wieß tanzen.

zochkuett_16022016

Köln | Das Festkomitee Köln Karneval äußert sich zu einem Aufruf eines Kölners, der Mitglied einer Karnevalsgesellschaft ist, die dem Festkomitee als ordentliches Mitglied angehört, den Düsseldorfer Rosensonntagszug, der am 13. März stattfinden soll, als Kölner Jeck zu besuchen. Der Düsseldorfer Rosenmontagszug 2016 war aufgrund einer Sturmwarnung des Deutschen Wetterdienstes abgesagt worden.

Köln | Das städtische Ordnungsamt traf 192 Wildpinkler an, das waren 157 weniger als noch im Vorjahr. Fünf Frauen waren darunter. Insgesamt nahm die Zahl der Verstöße ab in diesem Jahr. So auch bei den Jugendlichen die Alkohol und Nikotion zu sich nahmen. Hier registrierten die Ordnungskräfte 220 Verstöße.

Düsseldorf | Nach der Absage des Düsseldorfer Rosenmontagszugs wegen einer Sturmwarnung hat das Comitee Düsseldorfer Carneval (CC) gestern bekannt gegeben, dass der Umzug am Sonntag, 13. März 2016, nachgeholt wird. Das WDR Fernsehen wird den "Ersatz-Zoch" am 13. März großflächig im Programm abbilden und live übertragen.

pappnasen_10022016

Köln | KOMMENTAR | Ja ist denn schon Aschermittwoch, mag sich der ein oder andere Jeck heute Morgen gefragt haben, denn die Turbo-Wintersession 2016 ist hiermit wieder vorüber. Eine Session mit vollen Sälen, zufriedenen Gesichtern bei den Karnevalsgesellschaften und einem deutlich verminderten Straßenkarnevalsgeschehen. Nach dem Sommerkarneval positioniert sich auch der Kölner Winterkarneval immer mehr in der Eventecke und gewinnt dadurch mehr Zuspruch. Der report-K-Kommentar nach der Nubbelverbrennung.

nippes_10022016

Köln | Bevor am Dienstagabend die Nubbel zum Abschluss der Karnevalszeit verbrannt wurden, zogen noch einmal die Veedelszöch durch die Kölner Stadtteile. Dabei ließen sich die Jecken am Straßenrand auch nicht vom am Mittag einsetzenden Dauerregen aufhalten. Zu den größten Umzügen im Veedel zählt der Nippeser Dienstagszoch. Unterwegs waren 2000 Aktive in 50 Vereinen. Für den richtigen Sound auf der Straße sorgten 15 mitziehende Kapellen.

Düsseldorf | Der Düsseldorfer Rosenmontagszug soll am 13. März nachgeholt werden. Das teilte das Comitee Düsseldorfer Carneval am Dienstagabend mit und bestätigte damit vorherige Medienberichte. Auch der Umzug in Trier soll nachgeholt werden: Dort soll er bereits am kommenden Samstag stattfinden.

Köln | In Ehrenfeld sind die Teilnehmer des Veedelszuges schon nass geworden. Die Stadt Köln hat heute entschieden, dass alle Vorortzüge um 16 Uhr beendet sein müssen, weil es eine aktuelle Wetterwarnung gebe. Sturm mit Windgeschwindigkeiten bis Windstärke 10 hat sich angekündigt. Die Wetterwarnung gilt für alle Züge: Ehrenfeld, Dellbrück, Nippe, Kalk, Mülheim, Südstadt, Sülz/Klettenberg, Deutz, Junkersdorf und Pesch.

Köln | Auf einer nichtöffentlichen und privaten Veranstaltung teilt der Veranstalter des Rosenmontagszuges, das Festkomitee Kölner Karneval, am Veilchendienstag das Motto der kommenden Session mit: "Wenn mer uns Pänz sinn, sin mer vun de Söck". Später veröffentlicht man dieses auf der Homepage des Festkomitees. So auch in diesem Jahr.

reker_rote_funken_09022016

Köln | Die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker hat nach dem Rosenmontag eine positive Bilanz gezogen: Das Sicherheitskonzept der Stadt sei aufgegangen, sagte Reker am Dienstag im "Morgenmagazin" von ARD und ZDF. Die "dunkle Silvesterwolke" sei weggezogen.

prinz_rosenmontag_2016

Köln | Liveticker | Ein Satz der schon die Runde machte als der Rosenmontagszug 2016 noch lief bringt es auf den Punkt: Düsseldorf sagt den Zug ab, Köln den Sturm. Wieder und wieder wiederholten die Moderatoren auf der Tribüne am Alter Markt diesen Satz, sehr zur Freude der anwesenden Jecken. Kein Regen, Sonnenschein, ab und an eine leichte Brise, bei diesem Wetter feierte Köln Rosenmontag 2016 und das allen Unkenrufen zum Trotz. Gut es waren keine Pferde dabei, aber fast alle berittenen Korps hatten sich etwas ausgedacht. Gäbe es ein Ranking, so teilten sich den Preis für die beste Pferdepantomime die Ehrengarde die Prinzengarde.
--- --- ---

Video: Hier reitet die Ehrengarde der Stadt Köln ohne Pferd über den Alter Markt >
--- --- ---
Fotostrecken:

Hier noch einmal den Rosenmontagszug nacherleben - die schönsten Bilder vom Zoch vom Alter Markt >

Bunte Funken gegen braune Halunken zogen vor dem Zug durch die Stadt >

9:15 Uhr in der Kölner Altstadt - es regnet Hunde und Katzen und kein Konfetti - Rote Funken in Plastik >
--- --- ---
Mehr Informationen

So informierten Stadt und Festkomitee gestern >

veedelszug_07022016

Köln | Die Straßenränder waren voll, nur am Alter Markt war es etwas leerer, als die Schüler und Schülerinnen und die Veedelsvereine von der Severinstorburg bis zur Mohrenstraße zogen. Am Alter Markt freuten sich das große und das kleine Dreigestirn über die vielen bunten Gruppen und auch die ironischen Anmerkungen zur Kölner Stadtpolitik. Und Steilvorlagen gab es ja einige.
---
Fotostrecke: Einige Impressionen vom Schull- und Veedelszug >
---

karnevalzeitung_logo_01012015

KarnevalZeitung.de ist die digitale Beilage von report-K, Internetzeitung Köln

Kölner Karneval im Video

videos_25102016
Videos und Interviews zum Kölner Karneval

Report-K bietet Ihnen ein umfangreiches Bewegtbildangebot rund um den Kölner Karneval:

Kölner Karneval 2019

Kölner Karneval 2018

Kölner Karneval 2017

Kölner Dreigestirn 2019

Das Kölner Dreigestirn 2019

Es ist kein Novum, aber doch eher selten, dass das Kölner Dreigestirn seine drei Protagonisten aus drei unterschiedlichen Gesellschaften findet.
Den Prinz verkörpern wird Marc Michelske von den Schlenderhaner Lumpe, den Bauern Markus Meyer, der von der Großen Allgemeinen kommt und die Jungfrau Michael Ebermann, der aus der Lesegesellschaft entliehen wird.

Die Vorstellung des Kölner Dreigestirn 2019 im Gürzenich

Straßenkarneval in Köln 2019

weiberfastnacht_koeln_02012015kl

Kölner Karneval 2019

Die Termine im Straßenkarneval

Weiberfastnacht 2019: 28. Februar 2019

Karnevalsfreitag 2019: 1. März 2019

Sternmarsch zum Alter Markt: 1. März 2019

Karnevalssamstag 2019: 2. März 2019

Funkenbiwak auf dem Neumarkt: 2. März 2019

Geisterzug 2019: 2. März 2019

Schull- und Veedelszöch 2019: 3. März 2019

Rosenmontag 2019: 4. März 2019

Nubbelverbrennung 2019: 5. März 2019

Aschermittwoch 2019: 6. März 2019

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum