Köln Nachrichten Kölner Karneval

bf272012

Drei Bläck Föss mit Freunden musizierten in der Kölner Philharmonie gemeinsam mit 2.000 kölsche Pänz

Drei Bläck Fööss singen mit 2000 Kinderstimmen in der Philharmonie

Köln | Zum sechsten Mal hatten die Freunde und Förderer des Kölnischen Brauchtums und der Arbeitskreis „Kölsch, Levve Sproch un Tön“ des Schulamtes für die Stadt Köln, in die städtische Philharmonie geladen. Kurz vor Elf war rund um den Musiktempel reger Betrieb und ein wildes Stimmengewirr und Gewusel von tausenden Pänz, die dem gemeinsam Singen mit drei Bläck Fööss zustrebten, wurde von Lehrern und blaugewandetem Aufsichtspersonal den richtigen Stühlen zugeordnet und somit in Form gebracht.

Die Veranstaltung findet zum sechsten Mal statt und stand unter dem Motto Pänz, Pänz, Pänz“. Das System ist simpel, einfach und wirkt. Wilma Overbeck, Moderatorin Silke Dick, Schulamtsdirektorin Margarita von Westphalen-Granitzka, Kafi Biermann, Bömmel Lückerath und Hartmut Prieß wählen kölsche Lieder aus. In diesem Jahr 13. Alte und ganz brandneue, alles durcheinandergewirbelt. Dann gehen die drei Fööss in ein Tonstudio und spielen die Lieder in passender und für Kinder gefälliger Tonlage ein. Ein Notenheft wird gedruckt. Die Lehrer, als Multiplikatoren, werden fortgebildet, nehmen Liedhefte mit und üben fleissig mit ihren Schülern, bis zum großen Tag in der Philharmonie.

Dort wird dann rund eine Stunde miteinander gesungen. Auf dem Bühnenhalbrund die drei Bläck Fööss mit den Gastmusikern Johanna Akomeah, Volker Becker und Hans-Peter Schmitz. Dazu ein großer bunter Kinderchor der sich aus Wilmas Pänz (GGS Martinusstr., Köln-Esch) sowie Schülern der Montessori-Grundschulschule Am Pistorhof zusammensetzt. Schon der Prolog sehenswert, wie das Video von report-k.de beweist. (Ein weiteres Video findet sich auf der Facebookseite von report-k.de)

Und dann sang Kölns größter Chor mit den frischesten Stimmen: Loss mer singe, Pänz, Pänz, Pänz, Kumm eren, Do beste fies op et Föttche jefalle, Schäle Schäng, Wie do widder ussühs, Rollbrett, Achterbahn, Urlaub op däm Buurehoff, Beim Toni aan d`r Iesbud, Pizza wundaba, Dat Wasser vun Kölle, Zesammestonn. Und spätestens nach dem letzten Lied weiß auch der letzte, dass Musik die Seele aufatmen lässt und dem Herz, oder wie der Kölsche sagt „Hätz“, Flügel verleiht.

Zurück zur Rubrik Kölner Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kölner Karneval

basler_fastnacht_pixabay_08032019

Köln | Die Fasnacht, die Basler Variante des Karnevals, hat nun eine eigene Ausstellung in der oberrheinischen Karnevalsmetropole. Die Schau, eine Kooperation zwischen dem Museum der Kulturen Basel und dem Verein Basler Fasnachts-Welt, ist als Dauerausstellung im Museum der Kulturen Basel angelegt.

nippes_step_532019_DSC_8423b

In Nippes zog am Dienstag einer der größten Veedelszüge durchs jecke Stadtteil.

Köln | Auch am Karnevalsdienstag gab es wieder ein leichtes Wetterroulette wie sonst nur im April. Kurz bevor sich der Veedelszoch in Nippes am Dienstagmittag in Bewegung setzte, fielen einige Regentropfen auf die Jecken am Straßenrand. Doch kurz bevor die ersten Wagen kamen, setzte sich die Sonne am Himmel durch und das bis in den Nachmittag hinein.

romo_step_04032019_DSC_8367

Viele Tausende am Straßenrand und auf den Tribünen bejubeln trotz Regen und Sturm den Rosenmontagzug in der Kölner Innenstadt.

Köln | Am frühen Morgen sah es noch nach einem ziemlich stürmischen und nassen Rosenmontagszug aus. Doch pünktlich kam mit dem Aufzug der Roten Funken von dem Historischen Rathaus die Sonne hinter den Wolken hervor. Gäste des Traditionskorps waren NRW-Innenminister Herbert Reul und Arena-Chef Stefan Löcher. Vor Ort konnte OB Henriette Reker auch die kölsche Musiklegende Hans Süper begrüßen.

karnevalzeitung_logo_01012015

KarnevalZeitung.de ist die digitale Beilage von report-K, Internetzeitung Köln

KARNEVAL NACHRICHTEN

Kölner Karneval im Video

videos_25102016
Videos und Interviews zum Kölner Karneval

Report-K bietet Ihnen ein umfangreiches Bewegtbildangebot rund um den Kölner Karneval:

Kölner Karneval 2019

Kölner Karneval 2018

Kölner Karneval 2017

Kölner Dreigestirn 2019

Das Kölner Dreigestirn 2019

Es ist kein Novum, aber doch eher selten, dass das Kölner Dreigestirn seine drei Protagonisten aus drei unterschiedlichen Gesellschaften findet.
Den Prinz verkörpern wird Marc Michelske von den Schlenderhaner Lumpe, den Bauern Markus Meyer, der von der Großen Allgemeinen kommt und die Jungfrau Michael Ebermann, der aus der Lesegesellschaft entliehen wird.

Die Vorstellung des Kölner Dreigestirn 2019 im Gürzenich

Straßenkarneval in Köln 2019

weiberfastnacht_koeln_02012015kl

Kölner Karneval 2019

Die Termine im Straßenkarneval

Weiberfastnacht 2019: 28. Februar 2019

Karnevalsfreitag 2019: 1. März 2019

Sternmarsch zum Alter Markt: 1. März 2019

Karnevalssamstag 2019: 2. März 2019

Funkenbiwak auf dem Neumarkt: 2. März 2019

Geisterzug 2019: 2. März 2019

Schull- und Veedelszöch 2019: 3. März 2019

Rosenmontag 2019: 4. März 2019

Nubbelverbrennung 2019: 5. März 2019

Aschermittwoch 2019: 6. März 2019

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >