Köln Nachrichten Kölner Karneval

Karneval_Pferde_04052018

In Köln waren 2018 noch zahlreiche Pferde im Einsatz, sowohl für Einzelreiter wie auch für Kutschen.

Düsseldorf: Keine Pferdekutschen mehr im Karneval

Parallel zum Kölner Stadtrat tagte auch in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt die Bürgerschaftsvertretung. Ein wesentliches Thema hier war der Einsatz von Pferden im Karneval.

Anlass für die Debatte um Tierschutz im Karneval war ein Vorfall während des Kölner Rosenmontagszuges in diesem Februar (www.report-k.de berichtete). In seiner Mai-Sitzung flammte in Düsseldorf das Thema wieder auf. Während die Fraktion Tierschutz und die Freien Wähler einen Antrag mit der Forderung „Keine Pferde im Karneval“ auf die Tagesordnung setzte, wollten die Grünen im Stadtrat eine gemeinsame Lösung, die sowohl den Belangen des Tierschutzes wie auch denen des Brauchtums Rechnung trägt.

Am Ende der Aussprache beschloss der Düsseldorfer Rat mit großer Mehrheit einen Runden Tisch, der die Vertreterinnen und Verteter von Rat und Verwaltung sowie solche von Karneval- und Brauchtumsvereinen wie auch Tierschützer zusammenbringen soll. Gemeinsam wolle man eine Lösung erarbeiten.

Thema schon länger diskutiert

Unterdessen berichtete Report-D, das das Comitee Düsseldorfer Carneval (CC) das Thema schon seit längerem diskutiert. Für die kommende Session habe man zudem klare Regelungen beschlossen. Da eine Gefährung durch Zugpferde deutlich höher eingeschätzt wurde, als durch Einzelreiter, werden die Düsseldorfer Karnevalisten ab 2019 auf den Einsatz von Kutschen verzichten.

Wer im Rosenmontagszug als Einzelreiter teilnehmen will, muss nicht nur seine Reitpraxis nachweisen, sondern ab dem kommenden Jahr auch den deutschen Reiterpass besitzen. Außerdem sollen so genannte Pferdeführer die Einzelreiter während des Umzugs begleiten, auch sie müssen eine Qualifizierung vorweisen.

Beim diesjährigen Rosenmontagszug in Düsseldorf wurden sechs Kutschen von insgesamt 18 Pferden gezogen. 55 Reiter und Reiterinnen nahmen an dem Umzug teil. Weitere Details zum gestrigen Ratsbeschluss und den Hintergründen finden sie auf www.report-d.de

Zurück zur Rubrik Kölner Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kölner Karneval

basler_fastnacht_pixabay_08032019

Köln | Die Fasnacht, die Basler Variante des Karnevals, hat nun eine eigene Ausstellung in der oberrheinischen Karnevalsmetropole. Die Schau, eine Kooperation zwischen dem Museum der Kulturen Basel und dem Verein Basler Fasnachts-Welt, ist als Dauerausstellung im Museum der Kulturen Basel angelegt.

nippes_step_532019_DSC_8423b

In Nippes zog am Dienstag einer der größten Veedelszüge durchs jecke Stadtteil.

Köln | Auch am Karnevalsdienstag gab es wieder ein leichtes Wetterroulette wie sonst nur im April. Kurz bevor sich der Veedelszoch in Nippes am Dienstagmittag in Bewegung setzte, fielen einige Regentropfen auf die Jecken am Straßenrand. Doch kurz bevor die ersten Wagen kamen, setzte sich die Sonne am Himmel durch und das bis in den Nachmittag hinein.

romo_step_04032019_DSC_8367

Viele Tausende am Straßenrand und auf den Tribünen bejubeln trotz Regen und Sturm den Rosenmontagzug in der Kölner Innenstadt.

Köln | Am frühen Morgen sah es noch nach einem ziemlich stürmischen und nassen Rosenmontagszug aus. Doch pünktlich kam mit dem Aufzug der Roten Funken von dem Historischen Rathaus die Sonne hinter den Wolken hervor. Gäste des Traditionskorps waren NRW-Innenminister Herbert Reul und Arena-Chef Stefan Löcher. Vor Ort konnte OB Henriette Reker auch die kölsche Musiklegende Hans Süper begrüßen.

karnevalzeitung_logo_01012015

KarnevalZeitung.de ist die digitale Beilage von report-K, Internetzeitung Köln

KARNEVAL NACHRICHTEN

Kölner Karneval im Video

videos_25102016
Videos und Interviews zum Kölner Karneval

Report-K bietet Ihnen ein umfangreiches Bewegtbildangebot rund um den Kölner Karneval:

Kölner Karneval 2019

Kölner Karneval 2018

Kölner Karneval 2017

Kölner Dreigestirn 2019

Das Kölner Dreigestirn 2019

Es ist kein Novum, aber doch eher selten, dass das Kölner Dreigestirn seine drei Protagonisten aus drei unterschiedlichen Gesellschaften findet.
Den Prinz verkörpern wird Marc Michelske von den Schlenderhaner Lumpe, den Bauern Markus Meyer, der von der Großen Allgemeinen kommt und die Jungfrau Michael Ebermann, der aus der Lesegesellschaft entliehen wird.

Die Vorstellung des Kölner Dreigestirn 2019 im Gürzenich

Straßenkarneval in Köln 2019

weiberfastnacht_koeln_02012015kl

Kölner Karneval 2019

Die Termine im Straßenkarneval

Weiberfastnacht 2019: 28. Februar 2019

Karnevalsfreitag 2019: 1. März 2019

Sternmarsch zum Alter Markt: 1. März 2019

Karnevalssamstag 2019: 2. März 2019

Funkenbiwak auf dem Neumarkt: 2. März 2019

Geisterzug 2019: 2. März 2019

Schull- und Veedelszöch 2019: 3. März 2019

Rosenmontag 2019: 4. März 2019

Nubbelverbrennung 2019: 5. März 2019

Aschermittwoch 2019: 6. März 2019

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >