Köln Nachrichten Kölner Karneval

Karneval_Pferde_04052018

In Köln waren 2018 noch zahlreiche Pferde im Einsatz, sowohl für Einzelreiter wie auch für Kutschen.

Düsseldorf: Keine Pferdekutschen mehr im Karneval

Parallel zum Kölner Stadtrat tagte auch in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt die Bürgerschaftsvertretung. Ein wesentliches Thema hier war der Einsatz von Pferden im Karneval.

Anlass für die Debatte um Tierschutz im Karneval war ein Vorfall während des Kölner Rosenmontagszuges in diesem Februar (www.report-k.de berichtete). In seiner Mai-Sitzung flammte in Düsseldorf das Thema wieder auf. Während die Fraktion Tierschutz und die Freien Wähler einen Antrag mit der Forderung „Keine Pferde im Karneval“ auf die Tagesordnung setzte, wollten die Grünen im Stadtrat eine gemeinsame Lösung, die sowohl den Belangen des Tierschutzes wie auch denen des Brauchtums Rechnung trägt.

Am Ende der Aussprache beschloss der Düsseldorfer Rat mit großer Mehrheit einen Runden Tisch, der die Vertreterinnen und Verteter von Rat und Verwaltung sowie solche von Karneval- und Brauchtumsvereinen wie auch Tierschützer zusammenbringen soll. Gemeinsam wolle man eine Lösung erarbeiten.

Thema schon länger diskutiert

Unterdessen berichtete Report-D, das das Comitee Düsseldorfer Carneval (CC) das Thema schon seit längerem diskutiert. Für die kommende Session habe man zudem klare Regelungen beschlossen. Da eine Gefährung durch Zugpferde deutlich höher eingeschätzt wurde, als durch Einzelreiter, werden die Düsseldorfer Karnevalisten ab 2019 auf den Einsatz von Kutschen verzichten.

Wer im Rosenmontagszug als Einzelreiter teilnehmen will, muss nicht nur seine Reitpraxis nachweisen, sondern ab dem kommenden Jahr auch den deutschen Reiterpass besitzen. Außerdem sollen so genannte Pferdeführer die Einzelreiter während des Umzugs begleiten, auch sie müssen eine Qualifizierung vorweisen.

Beim diesjährigen Rosenmontagszug in Düsseldorf wurden sechs Kutschen von insgesamt 18 Pferden gezogen. 55 Reiter und Reiterinnen nahmen an dem Umzug teil. Weitere Details zum gestrigen Ratsbeschluss und den Hintergründen finden sie auf www.report-d.de

Zurück zur Rubrik Kölner Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kölner Karneval

Köln | Der Verein „Alles für andere“ hat mit Sebastian Kock einen neuen 2. Vorsitzenden. Robert Greven legte aus beruflichen Gründen dieses Amt nieder. Die beiden Karnevalistenvereinigungen Stammtisch Kölner Karnevalisten sowie dem Klub Kölner Karnevalisten haben das Projekt, dass als 3 Kölsche Junge startete, übernommen.

Köln | Die „Hofburg“ des Kölner Dreigestirns zieht um. Vom Pullmann Hotel zum Dorint Hotel an den Kölner Heumarkt. Das hat das Festkomitee Kölner Karneval am Freitag bekannt gegeben. Das Kölner Dreigestirn und die Equipe werden dann dort ab Januar ihre jecken Zelte aufschlagen.

narrengilde_dennis_27042018

Köln | Dennis Decker, Mitglied der Höppemötzjer, ist schwer an Leukämie erkrankt und suchte in der vergangenen Session, nachdem er am 4. Januar die Diagnose erhielt, einen Stammzellspender. In beispielloser Art und Weise beteiligte sich der Kölner Karneval an der Suche nach einem Stammzellspender mit einer Typisierungsaktion. Der Stammzellspender ist gefunden und Dennis kann operiert werden.

karnevalzeitung_logo_01012015

KarnevalZeitung.de ist die digitale Beilage von report-K, Internetzeitung Köln

KARNEVAL NACHRICHTEN

Video Kölner Karneval

videos_25102016
Videos und Interviews zum Kölner Karneval

auf dem YouTube-Kanal und auf der Facebook-Seite von report-K finden Sie die Videos bis 2016: Hier klicken und spannende Interviews mit den Aktiven des Kölner Karnevals lesen oder einzigartige jecke Momente erleben. Die Playlist mit den Videos zum Kölner Karneval von report-K / Internetzeitung Köln >

Karnevalssession 2016/17

Karnevalssession 2017/18

Kölner Dreigestirn 2018

koelnerdreigestirn2018

Das Kölner Dreigestirn 2018

Bis zu ihrer Proklamation im Kölner Gürzenich gilt das Kölner Dreigestirn 2018 als designiert.

Prinz Michael II
Michael Gerhold

Bauer Christoph
Christoph Stock

Jungfrau Emma
Erich Ströbel

Das Kölner Dreigestirn 2017 wird von der Kölner Nippeser Bürgerwehr von 1903 gestellt. Für Immis und Touristen: Das Kölner Dreigestirn baut sich immer in der gleichen Reihenfolge auf: Links die Jungfrau - die Lieblichkeit, in der Mitte der Prinz Karneval und rechts der Bauer, der die Wehrhaftigkeit der Stadt Köln symbolisiert.

Das designierte Kölner Dreigestirn 2018 der Nippeser Bürgerwehr im Interview

Straßenkarneval in Köln 2018

weiberfastnacht_koeln_02012015kl

Kölner Karneval 2018 - Wann ist eigentlich...

Weiberfastnacht 2018: 8.2.2018

Karnevalsfreitag 2018: 9.2.2018

Sternmarsch zum Alter Markt: 9.2.2018

Karnevalssamstag 2018: 10.2.2018

Funkenbiwak auf dem Neumarkt: 10.2.2018

Geisterzug 2018: 10.2.2018

Schull- und Veedelszöch 2018: 11.2.2018

Rosenmontag 2018: 12.2.2018

Nubbelverbrennung 2018: 13.2.2018

Aschermittwoch 2018: 14.2.2018