Köln Nachrichten Kölner Karneval

cdu_sitzung_step_12012020

Ein Flugzeug für das Dreigestirn

Im Zelt auf dem Neumarkt wurden Prinz, Bauer und Jungfrau bejubelt. Die CDU feierte im Maritim ihre jecke Sitzung.  

Köln | Am vergangenen Wochenende ist die Session so richtig durchgestartet. Höhepunkt war die feierliche Proklamation des Dreigestirns am Freitagabend im Gürzenich. Direkt nebenan hat die CDU im Maritim Hotel ihre Kostümsitzung gefeiert. Dort wurde Stadtdechant Monsignore Robert Kleine von CDU-Chef Bernd Petelkau mit dem „Verrückten C“ ausgezeichnet. Im Saal waren auch viele prominente CDU-Politiker zu Gast. Zu ihnen zählte NRW-Innenminister Herbert Reul stilecht mit preußischer Pickelhaube, sein Amtskollege aus Hessen Peter Beuth. Von der Bundespartei in Berlin war CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak als Vampir nach Köln gekommen. Ebenfalls zu Gast bei der Sitzung waren der Chef der Jungen Union, Tilman Kuban, und NRW-Staatssekretärin Serap Güler sowie zahlreiche Bundestags- und Landtagsabgeordnete.

Am Samstagvormittag gab es für Prinz, Bauer und Jungfrau eine Überraschung ihrer Gesellschaft. Auf der Terrasse ihrer Hofburg im Dorint Hotel am Heumarkt konnten die drei beobachten, wie ein Flugzeug seine Runden über der Altstadt drehte. Es trug ein großes Banner mit der Aufschrift des abgewandelten Sessionsmottos „Unser Hätz schleiht Dreijesteen“. „Wir möchten unserem Dreigestirn über den Dächern der Veedel zeigen, wie stolz, dankbar und glücklich wir sind“, sagt Präsident Stefan J. Kühnapfel.

koellen_sitzung_step_12012020

Am Nachmittag folgte für das Dreigestirn direkt der nächste Höhepunkt des Wochenendes. Das Trio besuchte mit seiner Equipe die Volkssitzung von Alt Köllen im großen Zelt auf dem Neumarkt. Dort wurden die Narrenherrscher bei der Volksproklamation von den 2000 Jecken mit großem Jubel empfangen und gefeiert, nachdem vorher die Paveier im Zelt schon mächtig eingeheizt hatten. Auf der Bühne nahmen auch Festkomiteepräsident Christoph Kuckelkorn und Bürgermeister Ralf Heinen Prinz, Bauer und Jungfrau in Empfang. 

„Das Flugzeug mit dem Banner war eine tolle Aktion unseres Vorstands, das hat uns total überrascht. Es ist unglaublich, was da für uns alles gemacht wird. Die Nacht selbst war ziemlich kurz, da wir nach der Proklamation auch noch mit Freunden und Familie Zeit verbracht haben. Da sind wir erst spät in unsere Hofburg zurückgekehrt“, berichtet Jungfrau Griet, die auf dem Weg ins Zelt zahlreiche Selfiewünsche erfüllt. 

Auch Bauer Frank ist begeistert: „Als ich heute Morgen aufgewacht bin, konnte ich noch gar nicht so richtig realisieren, was da gestern alles passiert ist. Es gibt sehr viele Eindrücke und Emotionen, die man erst mal verarbeiten muss. Wie unser Korps hinter uns steht, begeistert mich auch als Vorsitzender und Kommandant total. Der Einzug in die Hofburg, die beflaggte Deutzer Brücke und jetzt noch die Sache mit dem Flugzeug – das ist einfach großartig.“

Zurück zur Rubrik Kölner Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kölner Karneval

reker_18022020

Beim Richtfest des Rosenmontagszuges werden die neuen Persiflagewagen erstmals öffentlich präsentiert.

Köln | Beim Richtfest des Rosenmontagszugs am Maarweg treffen sich die Spitzen des Karnevals und der Stadt, um die neuen Persiflagewagen erstmals in Augenschein zu nehmen. „Wir haben die AfD im Rosenmontagszug lange ignoriert, um keine Plattform für diese Partei zu bieten. Aber jetzt sind wir an einem Punkt angekommen, wo das nicht mehr möglich ist. Wer an den Grundfesten der Demokratie rüttelt, wird von den Karnevalisten abgestraft“, sagt Zugleiter Holger Kirsch. Und Bürgermeisterin Elfi Scho-Anterwerpes betont, dass das Festkomitee nun der AfD die rote Karte gezeigt habe. Auch die Forderung von Peter Brings mit „Kein Kölsch für Nazis“ im kommenden Jahr ein klar politisches Sessionsmotto zu wählen, nahm Kirsch auf: „Wir würden das dann aber keine Kamelle für Nazis nennen.“

Kölner Karneval im Luxor, die Funksitzung mit Hip Hop, Funk, Soul, Reggae, Kölsche Musik un Mashups. Mit Rickski, Fleur Earth, Tricks und Schneider.

Sie sind eine der besonderen Tanzgruppen in Köln: Die Kammerkätzchen und Kammerdiener der Alten Kölner Karnevalsgesellschaft Schnüsse Tring. In der Karnevalsplauderei: Die Tänzerinnen Jana Königs und Laura Cremer.

karnevalzeitung_logo_01012015

KarnevalZeitung.de ist die digitale Beilage von report-K, Internetzeitung Köln

KARNEVAL NACHRICHTEN

Kölner Karneval im Video

videos_25102016
Videos und Interviews zum Kölner Karneval

Report-K bietet Ihnen ein umfangreiches Bewegtbildangebot rund um den Kölner Karneval:

Kölner Karneval 2019

Kölner Karneval 2018

Kölner Karneval 2017

Straßenkarneval in Köln 2020

weiberfastnacht_koeln_02012015kl

Kölner Karneval 2020

Die Termine im Straßenkarneval

Weiberfastnacht 2020: 20. Februar 2020

Karnevalsfreitag 2020: 21. Februar 2020

Sternmarsch zum Alter Markt: 21. Februar 2020

Karnevalssamstag 2020: 22. Februar 2020

Funkenbiwak der Roten Funken auf dem Neumarkt: 22. Februar 2020

Geisterzug 2020: War schon am 15.2.2020

Schull- und Veedelszöch 2020: 23. Februar 2020

Rosenmontag 2020: 24. Februar 2020

Nubbelverbrennung 2020: 25. Februar 2020

Aschermittwoch 2020: 26. Februar 2020

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

SONDER-VERÖFFENTLICHUNG

--- --- ---

damengarde_coeln_30012020

Marieche Danz – Fastelovendsparty