Köln Nachrichten Kölner Karneval

lachende_arena_2012013

Kasalla rockt die lachende Kölnarena

Köln | Es ist die größte Sitzung der Stadt – 10.000 Jecken haben am Freitagabend die Premiere der Lachenden Kölnarena gefeiert, so der Veranstalter. Bis zum Karnevalssonntag werden 130.000 Besucher bei den 13 Sitzungen erwartet. Und die Stimmung zum Auftakt war prächtig. Dazu gehört auch traditionell, dass die Jecken sich statt Käseigeln und edlem Sekt mit Flöns, Fleischwurst und Kölsch aus den Pitermännchen kostengünstig versorgen können. So wanderte so mancher Picknickkorb und so manche gut gefüllte Kühltasche in die ausverkaufte Arena.

„Wir haben sehr viele Stammgäste, haben es aber auch immer wieder geschafft, die junge Generation anzusprechen und das mit der Sporthalle und später der Arena jetzt seit fast 50 jahren“, freut sich Veranstalter Eberhard Bauer-Hofner.  Und auch in diesem Jahr hat er mit Kasalla, die für den erkrankten Marc Metzger eingesprungen sind, das richtige Gespür gehabt. Die junge Band gehört am Premierenabend zu den Highlights – mit Songs wie „Pirate“ und dem aktuellen Hit „Immer noch do“ rocken die Musiker die Arena und stehen den umjubelten Kollegen von Brings in nichts nach.

Für den Veranstalter gehören neben den jungen Bands etablierte Größen wie die Bläck Fööss immer noch zu den Fovoriten. „Mit denen bin ich groß geworden. Das waren die ersten Bands im Karneval, vorher waren eher Gesangtrios angesagt“, sagt Bauer-Hofner. Sorgen wegen der Erkältungswelle hat er nicht. „Gruppen wie die Cöllner zeigen, dass sie Profis sind, und auch ohne Frontmann bei den Fans gut ankommen.“
Stammgäste sind seit vielen Jahren die Höhner: „Die Auftritte hier sind immer etwas besonderes. Darauf freut man sich“, sagt Frontmann Henning Krautmacher. Zu seinen Tipps gegen Grippe & Co. gehört der Verzicht auf Alkohol in der Session genauso wie Gemüsesticks und frisches Obst im Tourbus. „Ganz kann man das Risiko nie ausschließen. Gefährlich sind schon mal die Mikros, wenn ein kranker Kollege sie vorher benutzt hat.“

Für Krautmacher und seine Kollegen ist der Start der Arena auch immer ein Zeichen, dass der Aschermittwoch nicht mehr weit weg ist. „Diese kurze Session ist enorm anstrengen, weil wir kaum Ruhetage haben.“ Dafür freut sich der Sänger schon auf seinen Urlaub: „Direkt an Aschermittwoch geht’s mit dem Flieger nach Amerika und auf die Route 66“, verrät Krautmacher bevor es auf die große Bühne der Arena geht.  

Zurück zur Rubrik Kölner Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kölner Karneval

Köln | Tanja Wolters ist Präsidentin der KG Frohsinn. Am gestrigen Dienstag, 18. Juni, wurde sie in der Hauptversammlung der Karnevalsgesellschaft in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung gewählt. Sie will den Karneval anders und moderner denken und die Tradition bewahren.

jvw_22052019

Köln | Die schönsten Männer Kölns haben einen neuen Präsidenten gewählt. Es ist Stefan J. Kühnapfel. Er tritt die Nachfolge von Jörg Mangen an, der nach neun Jahren das Amt weiterreicht. Er wurde zum Ehrenpräsident ernannt.

Köln | Statt Konfetti werfen starten viele Karnevalisten mit beginnendem Sommer jetzt mit Fußballturnieren. Am kommenden Wochenende spielt die Karnevalsszene um den Rezag Cup 2019. Ein neues Team, die "SpVgg Stattgarde-Blomekörfge", tritt an.

karnevalzeitung_logo_01012015

KarnevalZeitung.de ist die digitale Beilage von report-K, Internetzeitung Köln

Kölner Karneval im Video

videos_25102016
Videos und Interviews zum Kölner Karneval

Report-K bietet Ihnen ein umfangreiches Bewegtbildangebot rund um den Kölner Karneval:

Kölner Karneval 2019

Kölner Karneval 2018

Kölner Karneval 2017

Kölner Dreigestirn 2019

Das Kölner Dreigestirn 2019

Es ist kein Novum, aber doch eher selten, dass das Kölner Dreigestirn seine drei Protagonisten aus drei unterschiedlichen Gesellschaften findet.
Den Prinz verkörpern wird Marc Michelske von den Schlenderhaner Lumpe, den Bauern Markus Meyer, der von der Großen Allgemeinen kommt und die Jungfrau Michael Ebermann, der aus der Lesegesellschaft entliehen wird.

Die Vorstellung des Kölner Dreigestirn 2019 im Gürzenich

Straßenkarneval in Köln 2019

weiberfastnacht_koeln_02012015kl

Kölner Karneval 2019

Die Termine im Straßenkarneval

Weiberfastnacht 2019: 28. Februar 2019

Karnevalsfreitag 2019: 1. März 2019

Sternmarsch zum Alter Markt: 1. März 2019

Karnevalssamstag 2019: 2. März 2019

Funkenbiwak auf dem Neumarkt: 2. März 2019

Geisterzug 2019: 2. März 2019

Schull- und Veedelszöch 2019: 3. März 2019

Rosenmontag 2019: 4. März 2019

Nubbelverbrennung 2019: 5. März 2019

Aschermittwoch 2019: 6. März 2019

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >