Köln Nachrichten Kölner Karneval

20092018_ElfterimElften1

Gruppenbild mit Künstlern. Alle freuen sich auf den bevorstehenden Sessionsstart.

Kölner Karneval: Mit vielen Stars und buntem Programm in die neue Session

Köln | Noch rund 50 Tage sind es bis zur Eröffnung der Karnevalssession am Elften im Elften. Die Gastspieldirektion Otto Hofner wird auch in der kommenden fünften Jahreszeit wieder den offiziellen Start machen; und das zwei Tage vor dem 11. November.

Schon am 9. November, ein Freitag, findet in der Lanxess Arena die Veranstaltung „Elfter im Elften“ statt. Auch in diesem Jahr haben sich die Veranstalter der Gastspieldirektion Hofner wieder darum bemüht, neben den vielen etablierten Stars der Kölschen Karnevalsszene Newcomer ins Programm zu lassen. Zum Start der Veranstaltung an diesem Abend aber gibt es etwas ganz Besonderes, wie Christa Drmota, Prokuristin des Veranstalters Otto Hofner verriet.

So werden die Besucher der offiziellen Karnevalseröffnung am Freitagabend die Stadtgarde mit ihrer Bordkappelle sehen. Zusammen mit dem Shanti-Chor und danach mit den Tänzern werden sie den diesjährigen Karnevalsreigen eröffnen. „Wir haben das in der vergangenen Session an einem Abend der Lachenden Kölnarena im Programm gehabt und es kam riesig an“, so Drmota.

Beide, Drmota und Löcher, gaben sich zuversichtlich, auch in diesem Jahr wieder ein gutes Programm, ein ebenso volles Haus und viele Überraschungen am Start zu haben. Die Veranstaltung „Elfter im Elften“ sei eines „absolute Traditionsveranstaltung“, betonte Arenachef Löcher. Dass er die 20. Wiederkehr der Karnevals-Veranstaltung als „Riesenüberraschung“ ankündigte, geschah dann doch eher mit Augenzwinkern.

Auch 2018/19 wieder Überraschungen im Karneval

20092018_ElfterimElften2

Christa Drmota und Stefan Löcher präsentierten das Programm, bevor es dann zum Fototermin bei strahlendem Sonnenschein ging.

Tatsächlich aber überrasche es immer wieder, welche Bands und Songs sich in einer Session durchsetzen werden. Häufig müssen die wahren Karnevalshits abgespielt werden, damit sie zu Ohrwürmern werden, und welche das tatsächlich sind, sei häufig auch für ihn eine Überraschung, räumte Löcher ein. Drmota machte auf den schwierigen Kreativprozess aufmerksam, der den Bands und Künstlern jedes Jahr abverlangt werde. Was auf der Bühne so einfach aussehe, ist das Produkt akribischer kreativer Arbeit, in den die Künstler viele Stunden in ihren Studios verbringen. „Ohne die Künstlerinnen und Künstler können wir das hier nicht machen“, bringt Demota es auf den Punkt.

Zwei Teilnehmende konnten an der heutigen Pressekonferenz in der Lanxess Arena nicht teilnehmen. Marita Köllner weilt derzeit in ihrer zweiten Heimat Mallorca. Ein Videopost, den sie von dort mit Kölschen Freunden schicken wollte, wurde Opfer einer abgebrochenen Internetverbindung. Dafür kam eine Videobotschaft der Kölschband Cat Ballou an. Die sind gerade dabei, ihr neues Album auf den Markt zu bringen und kündigten in der Videobotschaft an, dass sie sich auch in diesem Jahr wieder auf die Karnevalseröffnung freuen.

Wer sich noch eine Karte für die Eröffnungsveranstaltung am 9. November sichern will, sollte sich beeilen. Geschätzte 7.000 bis 8.000 Karten seien schon verkauft. Die Karten kosten zwischen 39 und 45 Euro und sind am Ticketverkauf der Lanxess Arena erhältlich. Beginn der Veranstaltung ist 20 Uhr.

Zurück zur Rubrik Kölner Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kölner Karneval

Köln | "Botz un Bötzje" – Hans-Dieter Hahn und Rainer Krewinkel sind ein karnevalistisches Zwiegespräch mit Kultcharakter. Im Gespräch mit Andi Goral sprechen "Botz un Bötzje" über Jugendsprache, die sie in ihre aktuelle Rede eingebaut haben und wie sie ihre Rede schreiben und einüben – beim Waldspaziergang.

Köln | Thomas Cüpper, "Et Klimpermännchen", im Gespräch mit Andi Goral über Auftritte in der Lachenden Kölnarena, Nostalgiesitzungen und im Seniorenheim, eine Stimme wie Shellac. Wir hören den neuen Song von Thomas Cüpper "Uns Sproch es Heimat".

Köln | Karnevalsplauderei 2018 | Zu Gast bei report-K ist Volker Weininger. Der ist im Kölner Karneval als "Der Sitzungspräsident" unterwegs und aktuell auf Tour mit seinem Programm "Schulmärchenreport", nicht "Schulmädchenreport". Im Gespräch mit Andi Goral erzählt er, wie er die von ihm entwickelte Type des Sitzungspräsident 2019 weiterentwickeln will und dass er sich auf seinen nächsten Auftritt im Kölner Senftöpfchen, der an diesem Freitag ist, freut. Auf dem Präsentationsabend der Kajuja am 5. Oktober im Kölner Tanzbrunnen räumte Weininger ab und heimste viel Lob ein.

karnevalzeitung_logo_01012015

KarnevalZeitung.de ist die digitale Beilage von report-K, Internetzeitung Köln

KARNEVAL NACHRICHTEN

Video Kölner Karneval

videos_25102016
Videos und Interviews zum Kölner Karneval

auf dem YouTube-Kanal und auf der Facebook-Seite von report-K finden Sie die Videos bis 2016: Hier klicken und spannende Interviews mit den Aktiven des Kölner Karnevals lesen oder einzigartige jecke Momente erleben. Die Playlist mit den Videos zum Kölner Karneval von report-K / Internetzeitung Köln >

Karnevalssession 2016/17

Karnevalssession 2017/18

Kölner Dreigestirn 2018

koelnerdreigestirn2018

Das Kölner Dreigestirn 2018

Bis zu ihrer Proklamation im Kölner Gürzenich gilt das Kölner Dreigestirn 2018 als designiert.

Prinz Michael II
Michael Gerhold

Bauer Christoph
Christoph Stock

Jungfrau Emma
Erich Ströbel

Das Kölner Dreigestirn 2017 wird von der Kölner Nippeser Bürgerwehr von 1903 gestellt. Für Immis und Touristen: Das Kölner Dreigestirn baut sich immer in der gleichen Reihenfolge auf: Links die Jungfrau - die Lieblichkeit, in der Mitte der Prinz Karneval und rechts der Bauer, der die Wehrhaftigkeit der Stadt Köln symbolisiert.

Das designierte Kölner Dreigestirn 2018 der Nippeser Bürgerwehr im Interview

Straßenkarneval in Köln 2018

weiberfastnacht_koeln_02012015kl

Kölner Karneval 2018 - Wann ist eigentlich...

Weiberfastnacht 2018: 8.2.2018

Karnevalsfreitag 2018: 9.2.2018

Sternmarsch zum Alter Markt: 9.2.2018

Karnevalssamstag 2018: 10.2.2018

Funkenbiwak auf dem Neumarkt: 10.2.2018

Geisterzug 2018: 10.2.2018

Schull- und Veedelszöch 2018: 11.2.2018

Rosenmontag 2018: 12.2.2018

Nubbelverbrennung 2018: 13.2.2018

Aschermittwoch 2018: 14.2.2018