Köln Nachrichten Kölner Karneval

koelschfest_2512013_eppinger

Kölschfest: Die große Zeltparty hat begonnen

Köln | 3000 Jecke feierten am Freitagabend den Auftakt zu Kölns größter Zeltparty am Südstadion. Bis zu 6500 Menschen finden beim Kölschfest in dem 5000 Quadratmeter großen rot-weißen Zelt Platz, das zwischen Weiberfastnacht und Karnevalssamstag schon so gut wie ausgebucht ist.

„Wir feiern heute hier einen Geburtstag. Ich komme regelmäßig ins Zelt, weil es schön groß und nicht so veräuchert wie in den Kneipen oder Clubs an Karneval ist. Außerdem ist das Kölschfest schön nah an meinem Wohnort Rondorf“, sagt der 18-Jährige Gregor, der gerade sich  einem Kumpel noch mit einer Currywurst für die lange Premierennacht stärkt, während mit Ex-Kolibri Friedel Müntich der erste Live-Musiker dem Zelt einheizt.

Zum Geburtstag feiern, sind auch die Kölnerin Sylvia Deske und Sandra Maubach aus der Eifel ins Zelt gekommen. Dass der kölsche Prinz in diesem Jahr ein Eifelaner ist, finden beide klasse, genauso wie die jecke Party im Zelt: „Ich bin öfters da. Alles ist hier ganz zwanglos. Anders als in den Sälen kann man kommen und gehen, wann man will. Die Preise sind in Ordnung und die Stimmung ist immer genial“, erklärt Deske, warum sie sich für den Abend im Zelt entschieden hat.  

Regelmäßige Gäste sind auch das Dreigestirn aus dem bergischen Dabringhausen und sein 50 mann- und fraustarker Anhang. „Hier zu feiern, hat bei uns schon Tradition. Kölner Karneval ist doch etwas anderes als bei uns zu Hause. Da kann man mal so richtig Vollgas geben“, sagt Prinz Marcus I., der zusammen mit seiner Prinzessin Miriam und Bauer Carsten einen Platz ganz nah an der Bühne gefunden hat, die sich mitten im Zelt befindet.

Zufrieden zeigt sich Veranstalter Konstantin Brovot, der am Premierenabend neben Friedel Müntnich auch mit Liveacts wie Trompeter Bruce Kapusta und Ballermann-Star Olaf Henning aufwarten kann. Und natürlich fehlen auch die Roten Funken nicht, die kurz vor 23 Uhr im Zelt aufziehen. „Das Kölschfest ist in der Stadt angekommen, jeder kennt es inzwischen. Für mich ist das Fest eine Bereicherung der Vielfalt des kölschen Karnevals und in seiner Art auch einzigartig.“

Mehr Infos, auch zu den Veranstaltungstagen: www.koelschfest.de

Zurück zur Rubrik Kölner Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kölner Karneval

basler_fastnacht_pixabay_08032019

Köln | Die Fasnacht, die Basler Variante des Karnevals, hat nun eine eigene Ausstellung in der oberrheinischen Karnevalsmetropole. Die Schau, eine Kooperation zwischen dem Museum der Kulturen Basel und dem Verein Basler Fasnachts-Welt, ist als Dauerausstellung im Museum der Kulturen Basel angelegt.

nippes_step_532019_DSC_8423b

In Nippes zog am Dienstag einer der größten Veedelszüge durchs jecke Stadtteil.

Köln | Auch am Karnevalsdienstag gab es wieder ein leichtes Wetterroulette wie sonst nur im April. Kurz bevor sich der Veedelszoch in Nippes am Dienstagmittag in Bewegung setzte, fielen einige Regentropfen auf die Jecken am Straßenrand. Doch kurz bevor die ersten Wagen kamen, setzte sich die Sonne am Himmel durch und das bis in den Nachmittag hinein.

romo_step_04032019_DSC_8367

Viele Tausende am Straßenrand und auf den Tribünen bejubeln trotz Regen und Sturm den Rosenmontagzug in der Kölner Innenstadt.

Köln | Am frühen Morgen sah es noch nach einem ziemlich stürmischen und nassen Rosenmontagszug aus. Doch pünktlich kam mit dem Aufzug der Roten Funken von dem Historischen Rathaus die Sonne hinter den Wolken hervor. Gäste des Traditionskorps waren NRW-Innenminister Herbert Reul und Arena-Chef Stefan Löcher. Vor Ort konnte OB Henriette Reker auch die kölsche Musiklegende Hans Süper begrüßen.

karnevalzeitung_logo_01012015

KarnevalZeitung.de ist die digitale Beilage von report-K, Internetzeitung Köln

KARNEVAL NACHRICHTEN

Kölner Karneval im Video

videos_25102016
Videos und Interviews zum Kölner Karneval

Report-K bietet Ihnen ein umfangreiches Bewegtbildangebot rund um den Kölner Karneval:

Kölner Karneval 2019

Kölner Karneval 2018

Kölner Karneval 2017

Kölner Dreigestirn 2019

Das Kölner Dreigestirn 2019

Es ist kein Novum, aber doch eher selten, dass das Kölner Dreigestirn seine drei Protagonisten aus drei unterschiedlichen Gesellschaften findet.
Den Prinz verkörpern wird Marc Michelske von den Schlenderhaner Lumpe, den Bauern Markus Meyer, der von der Großen Allgemeinen kommt und die Jungfrau Michael Ebermann, der aus der Lesegesellschaft entliehen wird.

Die Vorstellung des Kölner Dreigestirn 2019 im Gürzenich

Straßenkarneval in Köln 2019

weiberfastnacht_koeln_02012015kl

Kölner Karneval 2019

Die Termine im Straßenkarneval

Weiberfastnacht 2019: 28. Februar 2019

Karnevalsfreitag 2019: 1. März 2019

Sternmarsch zum Alter Markt: 1. März 2019

Karnevalssamstag 2019: 2. März 2019

Funkenbiwak auf dem Neumarkt: 2. März 2019

Geisterzug 2019: 2. März 2019

Schull- und Veedelszöch 2019: 3. März 2019

Rosenmontag 2019: 4. März 2019

Nubbelverbrennung 2019: 5. März 2019

Aschermittwoch 2019: 6. März 2019

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >