Köln Nachrichten Kölner Karneval

kuckelkorn_11112017

Null ist Null – Ja, wie zählen denn der Kuckelkorn und Schlegelmilch?

Köln | Zweimal Null... ja da kann jeder Kölsche mitsingen und weiß wo der, der so rechnet in die Schule gegangen ist. Wo Christoph Kuckelkorn, Präsident des Festkomitee Kölner Karneval, und Ralf Schlegelmilch, Präsident der Willi-Ostermann-Gesellschaft die Schulbank drückten und sich blaue Finger an der Tinte holten, wissen wir nicht. Müssen wir auch nicht. Aber eines kann report-K klar belegen: Zwischen den Zahlen, die auf der Leinwand zum Countdown zum Start der Session 2018 angezeigt wurden, und denen die Kuckelkorn und Schlegelmilch zählten und ins Mikrofon riefen herrschte eine leichte Disharmonie.

Nun ist das ja auch nicht so dramatisch, aber es drängen sich Fragen auf. Gerade Christoph Kuckelkorn, bis letztes Jahr noch Zugleiter des Rosenmontagszuges, der diesen bis in die Abenddunkelheit gemütlich laufen ließ, ist ausnahmsweise zu früh dran. Und das in dem Jahr in dem er die Präsidentschaft über alle – organisierten – Jecken übernahm. Will er die Jecken beschleunigen? Sie länger feiern lassen?

Nun könnte man neben dem Kaygassen-Gassenhauer noch ein weiteres im Kölner Karneval wichtiges Lied, das meist gespielt wird, wenn der Prinzenführer vorgestellt wird, einstimmen: Wer hat an der Uhr gedreht... Also wer war richtig in der Zeit. Der, der die Uhr eingeblendet hat oder die beiden Herren im Rampenlicht? Fragen, die sicher nur mit jeck kriminalistischem Spürsinn zu erörtern wären und eine mehrwöchige Recherche nötig machten, aber dann ist ja schon Advent, Weihnachtsmarkt, Weihnachten, in denen Karnevalisten sich um die nötigen Spekulatiuspfunde anreichern, um die extremen Anstrengungen der Session und deren Flüssigkeitszufuhr zu verkraften. Kurz gesagt, könnte man eine weitere Liedlegende des kölschen Fasteleer zitieren: ...scheißejal... Und vielleicht dachte sich der neue Jeckenpräsidöres von Frohsinns Gnaden ja still und heimlich bei sich, die Session ist so extrem kurz, da schenke ich meinem Frohsinnsvölkchen ein paar Sekündchen und lasse die Rakete früher starten. Schließlich waren ja auf dem Heumarkt schon frühzeitig mehr als genug an Bord.

Nun hat das Festkomitee in diesem Jahr, ja zum ersten Mal seine Orden durchnummeriert und Oberbürgermeisterin Henriette Reker die Nummer 1 überreicht. Den zweiten erhielt Schlegelmilch, hoffentlich klappt das dann mit dem Zählen der weiteren Orden, sonst bringt man ja womöglich noch die jecke Nachwelt durcheinander.

Zurück zur Rubrik Kölner Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kölner Karneval

Prinz Stefan II., Bauer Manfred und Jungfrau Stefanie sind das neue Dreigestirn in Köln-Esch. Damit lebt eine Tradition im Kölner Nordwesten wieder nach vier Jahren Pause auf. Die Entscheidung trafen die drei bereits Anfang des Jahres, nach dem Ende der vergangenen Session stellten sie sich der Dorfgemeinschaft vor. im Rahmen der Vorbereitungen haben sie bereits ein Video gedreht und eine Hymne geschrieben. Am 1. Februar zieht das neue Dreigestirn in seine Hofburg ein.

Köln | Am 16. Januar will das Festkomitee Kölner Karneval gemeinsam mit dem dann proklamierten Kölner Dreigestirn 2019 und Rainer Maria Kardinal Woelki nach Rom reisen. Die Reisegruppe, zu der auch Festkomitee-Präsident Christoph Kuckelkorn zählt, wird an der Generalaudienz von Papst Franziskus teilnehmen.

Die Karobuben sind eine vierköpfige Kölner Partyband aus Oberlahr. Bassist und Gründungsmitglied Rainer und Sänger Mike standen am Roten Fass, um über ihre Band, die Highlights und ihre Pläne für die kommende Session zu plaudern.

karnevalzeitung_logo_01012015

KarnevalZeitung.de ist die digitale Beilage von report-K, Internetzeitung Köln

KARNEVAL NACHRICHTEN

Kölner Karneval im Video

videos_25102016
Videos und Interviews zum Kölner Karneval

Report-K bietet Ihnen ein umfangreiches Bewegtbildangebot rund um den Kölner Karneval:

Karnevalssession 2017/18

Karnevalssession 2016/17

Karnevalssession 2017/18

Kölner Dreigestirn 2019

Das Kölner Dreigestirn 2019

Es ist kein Novum, aber doch eher selten, dass das Kölner Dreigestirn seine drei Protagonisten aus drei unterschiedlichen Gesellschaften findet.
Den Prinz verkörpern wird Marc Michelske von den Schlenderhaner Lumpe, den Bauern Markus Meyer, der von der Großen Allgemeinen kommt und die Jungfrau Michael Ebermann, der aus der Lesegesellschaft entliehen wird.

Die Vorstellung des Kölner Dreigestirn 2019 im Gürzenich

Straßenkarneval in Köln 2019

weiberfastnacht_koeln_02012015kl

Kölner Karneval 2019

Die Termine im Straßenkarneval

Weiberfastnacht 2018: 28. Februar 2019

Karnevalsfreitag 2018: 1. März 2019

Sternmarsch zum Alter Markt: 1. März 2019

Karnevalssamstag 2018: 2. März 2019

Funkenbiwak auf dem Neumarkt: 2. März 2019

Geisterzug 2018: 2. März 2019

Schull- und Veedelszöch 2018: 3. März 2019

Rosenmontag 2018: 4. März 2019

Nubbelverbrennung 2018: 5. März 2019

Aschermittwoch 2018: 6. März 2019