Köln Nachrichten Kölner Karneval

rut_wiess_27-02-2014

Runder Tisch Straßenkarneval spricht von „entspannten Feierlichkeiten“

Köln | Die Akteure des runden Tisch Straßenkarneval, allen voran die Stadt Köln und das Festkomitee Kölner Karneval klopfen sich auf die Schultern und sprechen davon, dass der Karneval wieder sein „wahres Gesicht“ zeigen konnte. Die Stadt spendierte rund eine Million Euro zusätzlich.

„Der intensive Austausch aller Beteiligten am Runden Tisch war eine gute Erfahrung, auf der wir für die Zukunft aufbauen können. Wir freuen uns sehr, dass die gemeinsam besprochenen Maßnahmen und unser Angebot von den Feiernden angenommen worden sind. Das hat für entspanntere Zustände bei Jecken und Anwohnern gesorgt“, so Festkomitee-Präsident Christoph Kuckelkorn in einer schriftlichen Mitteilung und weiter „Jetzt gilt es, die gemachten Erfahrungen zu analysieren und den Ansatz in den kommenden Jahren weiter auszuarbeiten.“

Die Stadt Köln hatte insgesamt rund eine Million Euro zusätzlich für Sicherheits- und Servicemaßnahmen für den Straßenkarneval aufgewendet und eine neue Bühne zur Entlastung des überfüllten Zülpicher Viertels aufgebaut. Zu den Maßnahmen gehörten unter anderem die Verzehnfachung der Toilettenmöglichkeiten während der „tollen Tage“ und ein erweitertes Reinigungsprogramm. Mit Blick auf den bevorstehenden 11.11.2018 vereinbarten die Teilnehmer die Fortführung des bewährten Beratungsgremiums. Drei zusätzliche Arbeitskreise sollen sich besonders den Gegebenheiten in den innerstädtischen Hochburgen widmen.

Zurück zur Rubrik Kölner Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kölner Karneval

Köln | Der Verein „Alles für andere“ hat mit Sebastian Kock einen neuen 2. Vorsitzenden. Robert Greven legte aus beruflichen Gründen dieses Amt nieder. Die beiden Karnevalistenvereinigungen Stammtisch Kölner Karnevalisten sowie dem Klub Kölner Karnevalisten haben das Projekt, dass als 3 Kölsche Junge startete, übernommen.

Köln | Die „Hofburg“ des Kölner Dreigestirns zieht um. Vom Pullmann Hotel zum Dorint Hotel an den Kölner Heumarkt. Das hat das Festkomitee Kölner Karneval am Freitag bekannt gegeben. Das Kölner Dreigestirn und die Equipe werden dann dort ab Januar ihre jecken Zelte aufschlagen.

Karneval_Pferde_04052018

Parallel zum Kölner Stadtrat tagte auch in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt die Bürgerschaftsvertretung. Ein wesentliches Thema hier war der Einsatz von Pferden im Karneval.

karnevalzeitung_logo_01012015

KarnevalZeitung.de ist die digitale Beilage von report-K, Internetzeitung Köln

Video Kölner Karneval

videos_25102016
Videos und Interviews zum Kölner Karneval

auf dem YouTube-Kanal und auf der Facebook-Seite von report-K finden Sie die Videos bis 2016: Hier klicken und spannende Interviews mit den Aktiven des Kölner Karnevals lesen oder einzigartige jecke Momente erleben. Die Playlist mit den Videos zum Kölner Karneval von report-K / Internetzeitung Köln >

Karnevalssession 2016/17

Karnevalssession 2017/18

Kölner Dreigestirn 2018

koelnerdreigestirn2018

Das Kölner Dreigestirn 2018

Bis zu ihrer Proklamation im Kölner Gürzenich gilt das Kölner Dreigestirn 2018 als designiert.

Prinz Michael II
Michael Gerhold

Bauer Christoph
Christoph Stock

Jungfrau Emma
Erich Ströbel

Das Kölner Dreigestirn 2017 wird von der Kölner Nippeser Bürgerwehr von 1903 gestellt. Für Immis und Touristen: Das Kölner Dreigestirn baut sich immer in der gleichen Reihenfolge auf: Links die Jungfrau - die Lieblichkeit, in der Mitte der Prinz Karneval und rechts der Bauer, der die Wehrhaftigkeit der Stadt Köln symbolisiert.

Das designierte Kölner Dreigestirn 2018 der Nippeser Bürgerwehr im Interview

Straßenkarneval in Köln 2018

weiberfastnacht_koeln_02012015kl

Kölner Karneval 2018 - Wann ist eigentlich...

Weiberfastnacht 2018: 8.2.2018

Karnevalsfreitag 2018: 9.2.2018

Sternmarsch zum Alter Markt: 9.2.2018

Karnevalssamstag 2018: 10.2.2018

Funkenbiwak auf dem Neumarkt: 10.2.2018

Geisterzug 2018: 10.2.2018

Schull- und Veedelszöch 2018: 11.2.2018

Rosenmontag 2018: 12.2.2018

Nubbelverbrennung 2018: 13.2.2018

Aschermittwoch 2018: 14.2.2018