Köln Nachrichten Kölner Karneval

Schull- un Veedelszöch 2018: Bunt - wenig Jeckenspiegel

Köln | Hat der Narr den Vortrag vergessen, konnte man sich heute vor allem bei den Motiven der Kölner Schulen fragen. Nur wenige, wie das Heinrich Mann Gymnasium, zählte auf was an oder in der Schule stinkt mit den drei Affen. Alle anderen Schulen waren schön bunt, aber wenig kritisch, dabei soll doch der Jeck den Narrenspiegel hochhalten. Mag sein, dass es Kölns Schuldezernentin Agnes Klein auch nicht gesehen hätte, da sie ja selbst auf einem Wagen mitfuhr. Die Jury hat die Zugteilnehmer der Veedelsgruppen bewertet. Hier die Top-Ten.

Schulen wenig politisch und gesellschaftskritisch - Wo ist der Narrenspiegel geblieben?

Dabei hätte es gerade für Schulen genug Themen gegeben: Der Lehrermangel, der Zustand der Kölner Schulen, die Digitalisierung oder der Kauf neuer Container für Schulen in Köln. Ein Kölner Medium hatte sogar eine Serie „Schule in Not“. Und so hörte man von der Rathaustribüne am Alter Markt auch kein Raunen, wie in den Jahren zuvor, wenn die Schulen vorbeizogen, weil den Bürokraten auf kreative und manchmal auch lustige Art, gezeigt wurde, wo die Schulen der Schuh drückte, sondern nur, wie an Rosenmontag, Strüßjer und Kamelle-Rufe. Nun muss man hoffen, dass die Macher und der Zugleiter der Schull- und Veedelszöch Willi Stoffels sich nicht nur selbst narzistisch im Spiegel oberflächlicher Schönheit, wie es der Rosenmontagszug schon so gerne tut, sonnen wollen, sondern erkennen, dass gerade dem Schulzug hier Kraft verloren geht. Kinder und Jugendliche lernten durch den Schullzug Probleme zu erkennen, zu formulieren sowie kreativ und phantasievoll auf Misstände aufmerksam zu machen. Und sie bekamen für ihre mutigen Meinungsäußerungen vom Straßenrand Zustimmung. Also den Vortrag des Narren und warum er so wichtig ist.

agnesklein_schullzug_11022018

Auf dem Wagen im Schullzoch mit dabei: Kölns Schuldezernentin Agnes Klein (Mitte)

Mehr Schulkapellen

Bemerkenswert ist, dass mehr Schulen ihre eigene Schulkapelle dabei haben, die kölsche Klassiker bis Querbeat spielen. Entweder sogar elektrisch verstärkt oder als klassische Blas- und Bummskapelle mit dicker Trumm. Ganz vorne gingen einen kleinen Teil des Weges die beiden Kölner Dreigestirne, FK-Präsident Kuckelkorn und der Präsident der Lyskircher Junge Kappes mit. Auf dem Alter Markt saß die Jury auf der Tribüne, die die Teilnehmer des Veedelszuges, wertete. Dies ist nicht ganz unwichtig, denn wer auf den letzten Plätzten landet, der darf im nächsten Jahr nicht mehr mitgehen. Den Originalitätspreis erhielt der Stammdesch Ratteköpp mit ihrer Interpretion von „Dat Hätz von dr Welt, jo dat es Kölle“ .

Hier die Top Ten der Fußgruppen bei den Veedelsvereinen

1. Stammdesch Südstadtjecke
2. Stammdesch Ratteköpp
3. Vringsveedeler Pänz
4. Stammdesch Kölsche Sonnekinder
5. Stammdesch Kölsche Klüngel
6. Neppeser Lappepirate
7. 11000Kölner Jungfraue
8. Kölsche Fründe
9. De Raderdollen Merheimer
10. Höhenberger Lumpe

--- --- ---

Auf den letzten acht Plätzen bei den Fußgruppen landeten

33. KG Falsche Fuffziger
34. De Löstige Zollstocker
35. Raderberger Karnevalsclub 1980
36. Original Negerköpp / Stammdesch Schnurgasser Pänz
37. De Moondagsträcker
38. YFU
39. D'r 1. FC Köln un de Kölner Haie
40. Start with a Friend

Die letzten acht Vereine dürfen beim Schull- und Veedelszoch 2019 nicht mitgehen. Die Gewinner dürfen morgen am Rosenmontagszug dabei sein.

--- --- ---

Und hier die Wertung der Jury bei den Wagengruppen:

1. Original 1. Dellbrücker Piraten 2000
2. Spillmannsgasster Junge
3. Fröbel Gruppe
4. Fidele Höhenberger
5. Lumpenclub Vogelsang von 1958
6. Jecke Öhrcher v. 2014
7. KAB St. Clemens u. Mauritius + CAJ Schäl Sick
8. Riehler Lotterboove
9. Junge un Mädcher us em Veedel

Zurück zur Rubrik Kölner Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kölner Karneval

Prinz Stefan II., Bauer Manfred und Jungfrau Stefanie sind das neue Dreigestirn in Köln-Esch. Damit lebt eine Tradition im Kölner Nordwesten wieder nach vier Jahren Pause auf. Die Entscheidung trafen die drei bereits Anfang des Jahres, nach dem Ende der vergangenen Session stellten sie sich der Dorfgemeinschaft vor. im Rahmen der Vorbereitungen haben sie bereits ein Video gedreht und eine Hymne geschrieben. Am 1. Februar zieht das neue Dreigestirn in seine Hofburg ein.

Köln | Am 16. Januar will das Festkomitee Kölner Karneval gemeinsam mit dem dann proklamierten Kölner Dreigestirn 2019 und Rainer Maria Kardinal Woelki nach Rom reisen. Die Reisegruppe, zu der auch Festkomitee-Präsident Christoph Kuckelkorn zählt, wird an der Generalaudienz von Papst Franziskus teilnehmen.

Die Karobuben sind eine vierköpfige Kölner Partyband aus Oberlahr. Bassist und Gründungsmitglied Rainer und Sänger Mike standen am Roten Fass, um über ihre Band, die Highlights und ihre Pläne für die kommende Session zu plaudern.

karnevalzeitung_logo_01012015

KarnevalZeitung.de ist die digitale Beilage von report-K, Internetzeitung Köln

KARNEVAL NACHRICHTEN

Kölner Karneval im Video

videos_25102016
Videos und Interviews zum Kölner Karneval

Report-K bietet Ihnen ein umfangreiches Bewegtbildangebot rund um den Kölner Karneval:

Karnevalssession 2017/18

Karnevalssession 2016/17

Karnevalssession 2017/18

Kölner Dreigestirn 2019

Das Kölner Dreigestirn 2019

Es ist kein Novum, aber doch eher selten, dass das Kölner Dreigestirn seine drei Protagonisten aus drei unterschiedlichen Gesellschaften findet.
Den Prinz verkörpern wird Marc Michelske von den Schlenderhaner Lumpe, den Bauern Markus Meyer, der von der Großen Allgemeinen kommt und die Jungfrau Michael Ebermann, der aus der Lesegesellschaft entliehen wird.

Die Vorstellung des Kölner Dreigestirn 2019 im Gürzenich

Straßenkarneval in Köln 2019

weiberfastnacht_koeln_02012015kl

Kölner Karneval 2019

Die Termine im Straßenkarneval

Weiberfastnacht 2018: 28. Februar 2019

Karnevalsfreitag 2018: 1. März 2019

Sternmarsch zum Alter Markt: 1. März 2019

Karnevalssamstag 2018: 2. März 2019

Funkenbiwak auf dem Neumarkt: 2. März 2019

Geisterzug 2018: 2. März 2019

Schull- und Veedelszöch 2018: 3. März 2019

Rosenmontag 2018: 4. März 2019

Nubbelverbrennung 2018: 5. März 2019

Aschermittwoch 2018: 6. März 2019