Köln Nachrichten Kölner Karneval

koelsch_pixabay_13012018

„Uns Sproch es Heimat“ – Kölsch hilft beim Fremdsprechen

Köln | „Uns Sproch es Heimat“ ist das Motto der Session. Wer auf einen nicht der Heimatsprache Kölsch mächtigen Besucher des kölschen Fasteleer trifft, sollte für eine flüssige Unterhaltung zuvor Kölsch in geringer Dosis trinken.

Nun sagt das Festkomitee Kölner Karneval ja ausdrücklich, dass das diesjährige Sessionsmotto sich nicht alleine auf die kölsche Sprache bezieht, sondern umfasst alle Sprachen, die in Köln gesprochen werden, bis hin zur Gebärdensprache. Auch Oberbürgermeisterin Henriette Reker betonte bei der Proklamation des Kölner Dreigestirns im Gürzenich, wie viele Nationalitäten in Köln leben. Dies zwar vor einem Publikum, das wenig international war, aber es gibt durchaus Veranstaltungen im Kölner Karneval, auf denen Kölsche auf Menschen aus anderen Kulturkreisen im Foyer oder im Saal treffen könnten und dann gilt: Erst ein Kölsch, aber nur eines und dann ran an die Fremdsproch!

Alkohol in geringen Dosen hilft beim Sprechen fremder Sprachen

Jetzt kommt die gute Nachricht, für alle die, die zunächst eine Hemmschwelle verspüren unvermittelt von der Muttersprache in die Fremdsprache zu wechseln. Die Studie ist zwar nicht mehr ganz so frisch wie das Sessionsmotto, aber durch dieses, ist es umso wichtiger, sie noch einmal hervorzuholen. Alldieweil ist im Karneval der Genuss von Alkohol erlaubt, ja sogar erwünscht. Im Oktober 2017 publizierten britische und niederländische Forscher eine Studie im „Journal of Psychopharmacology“, die sie mit 50 deutschen Muttersprachlern an der Universität von Maastricht durchführten.

Sie gaben einem Teil der Gruppe Alkohol in einer geringen Dosis, etwa ein Glas Bier, zu trinken und den anderen Probanden ein Glas Wasser. Die, die Alkohol tranken, sprachen anschließend fließender eine Fremdsprache, als die Wassertrinker, so das wissenschaftliche Experiment. Auch eine schon im Jahr 1972 durchgeführte Studie mit Amerikanern stützt diese Theorie. Auch hier nahmen die Probanden eine geringe Menge Alkohol zu sich und konnten anschließen Wörter auf Thai besser aussprechen.

Zurück zur Rubrik Kölner Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kölner Karneval

zochkuett_2016

Köln | Der Kölner Rosenmontagszug 2020 bleibt auf seinem angestammten Zugweg von der Severinstorburg bis zur Mohrenstraße und damit komplett linksrheinisch. Das gab das Festkomitee Kölner Karneval heute öffentlich bekannt. Überlegungen den Kölner Rosenmontagszug auf die andere Rheinseite zu führen und dort enden zu lassen, sind für 2020 vom Tisch. Allerdings will das Festkomitee die Idee für einen späteren Zeitpunkt weiter prüfen mit dem Rosenmontagszug über die Deutzer Brücke auf die rechte Rheinseite zu wechseln und den Zug dort enden zu lassen.

Köln | Tanja Wolters ist Präsidentin der KG Frohsinn. Am gestrigen Dienstag, 18. Juni, wurde sie in der Hauptversammlung der Karnevalsgesellschaft in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung gewählt. Sie will den Karneval anders und moderner denken und die Tradition bewahren.

jvw_22052019

Köln | Die schönsten Männer Kölns haben einen neuen Präsidenten gewählt. Es ist Stefan J. Kühnapfel. Er tritt die Nachfolge von Jörg Mangen an, der nach neun Jahren das Amt weiterreicht. Er wurde zum Ehrenpräsident ernannt.

karnevalzeitung_logo_01012015

KarnevalZeitung.de ist die digitale Beilage von report-K, Internetzeitung Köln

Kölner Karneval im Video

videos_25102016
Videos und Interviews zum Kölner Karneval

Report-K bietet Ihnen ein umfangreiches Bewegtbildangebot rund um den Kölner Karneval:

Kölner Karneval 2019

Kölner Karneval 2018

Kölner Karneval 2017

Kölner Dreigestirn 2019

Das Kölner Dreigestirn 2019

Es ist kein Novum, aber doch eher selten, dass das Kölner Dreigestirn seine drei Protagonisten aus drei unterschiedlichen Gesellschaften findet.
Den Prinz verkörpern wird Marc Michelske von den Schlenderhaner Lumpe, den Bauern Markus Meyer, der von der Großen Allgemeinen kommt und die Jungfrau Michael Ebermann, der aus der Lesegesellschaft entliehen wird.

Die Vorstellung des Kölner Dreigestirn 2019 im Gürzenich

Straßenkarneval in Köln 2019

weiberfastnacht_koeln_02012015kl

Kölner Karneval 2019

Die Termine im Straßenkarneval

Weiberfastnacht 2019: 28. Februar 2019

Karnevalsfreitag 2019: 1. März 2019

Sternmarsch zum Alter Markt: 1. März 2019

Karnevalssamstag 2019: 2. März 2019

Funkenbiwak auf dem Neumarkt: 2. März 2019

Geisterzug 2019: 2. März 2019

Schull- und Veedelszöch 2019: 3. März 2019

Rosenmontag 2019: 4. März 2019

Nubbelverbrennung 2019: 5. März 2019

Aschermittwoch 2019: 6. März 2019

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >