Köln-Termine Event-Tipps Köln

wald_symbol

Naturerlebnis ohne Barrieren

Am übernächsten Wochenende findet eine Führung durch die Merheimer Heide statt.

Dank der Unterstützung durch die Kölner Grün Stiftung haben verschiedene Bereiche der Merheimer Heide in den vergangenen Jahren eine Aufwertung erfahren: Aus einer Brachfläche wurde ein „Grünes Entrée" gestaltet und für Freizeitsportler ein neuer Fitness-Parcours gebaut.

Das viel genutzte attraktive Freiland im rechtsrheinischen Äußeren Grüngürtel bietet eine hohe Aufenthaltsqualität und ist barrierefrei, so dass es allen Menschen, mit und ohne Behinderung, als Erholungsraum dient. Die Merheimer Heide entstand aus dem ehemaligen preußischen Festungsgürtel.

Bei einem Spaziergang in diesem weiträumigen Gelände zeigt Sabine Rauchschwalbe vom Amt für Landschaftspflege und Grünflächen, am Sonntag, 22. April 2018, um 14.30 Uhr die Spuren der Geschichte der Anlage und stellt die heutige Nutzung vor. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfahren bei der Führung Wissenswertes über die planerischen Aspekte, aber auch über die heimischen Kräuter, die beiläufig am Wegesrand wachsen.

Treffpunkt ist das „Grüne Entrée" zur Merheimer Heide am Höhenberger Ring/Ecke Frankfurter Straße, erreichbar mit der Stadtbahnlinie 1, Haltestelle Höhenberg, Frankfurter Straße. Die Teilnahme ist kostenlos, eine telefonische Anmeldung unter Tel. 0221/221-23228 ist erforderlich. Interessierte werden gebeten, dabei mitzuteilen, welche Hilfsmittel sie benötigen.

Zurück zur Rubrik Event-Tipps Köln

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Event-Tipps Köln

Albert-Hammond_Andreas-Weihs_18032019

Köln | Drei Musiker von Weltgeltung, drei Konzerte: Vom 1. bis 3. August kommt die Konzertreihe „Weltstars auf dem Roncalliplatz“ vor den Kölner Dom. Es sind Chilly Gonzales, Albert Hammond und Paolo Conte.

Synagoge-koeln-front_pkoch_13032019

Köln | Von 28. März bis 14. April finden die Jüdischen Kulturtage im Rheinland und im Ruhrgebiet statt. Anlässlich dessen gibt es unter dem Motto „Zuhause-Jüdisch.Heute.Hier“ ein zweiwöchiges Programm in Köln und der Region. Präsentiert werden klassische Musik und Theater. Die Synagogen-Gemeinde Köln veranstaltet Begegnungsprojekte, die den Austausch zwischen den Menschen fördern sollen. Es wird unter anderem eine Führung durch die Kölner Synagoge angeboten.

buzko-treff-am-ofen_08032019

Köln | HG Butzko steht seit 1997 als Kabarettist auf der Bühne und präsentiert in Niehl sein neues Programm. Dabei hält er uns „den digitalen Spiegel“ vor: „Wir leben nicht mehr im Hier und Jetzt, sondern im ZEWA, im Wisch und Weg. Das Smartphone hat Besitz von uns ergriffen“.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

KARNEVAL NACHRICHTEN

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >