Köln | Der Konrad-Adenauer-Preis 2015 geht an den international bekannten Boxer und heutigen Bürgermeister der ukrainischen Hauptstadt Kiew, Vitali Klitschko (43).  Die Preisverleihung soll im Frühjahr 2015 bei einem Festakt im Historischen Rathaus der Stadt Köln erfolgen.

Für die Auszeichnung Klitschkos hatte sich das Kuratoriums für den Konrad-Adenauer-Preis in seiner letzten Sitzung ausgesprochen. Kölns Oberbürgermeister Jürgen Roters habe Vitali Klitschko am heutigen Dienstag, 9. Dezember 2014, über diese Entscheidung informiert, so die Stadt Köln. Mit der Preisverleihung zeichnet das Kuratorium das „beispiellose Engagement“ Klitschkos für „Frieden und Demokratie in der Ukraine“ aus.

Werbung

Mit dem Konrad-Adenauer-Preis würdigt die Stadt Köln herausragende Beiträge und besondere Verdienste von Persönlichkeiten in den Bereichen „Leben und Arbeiten in einer Großstadt, innovative und mutige Beiträge zur Entwicklung einer lebenswerten Großstadt weltweit, zur europäischen Integration oder zur Wahrung und Stärkung der kommunalen Selbstverwaltung im zusammenwachsenden Europa.“ (Paragraph 1 der Satzung für die Verleihung des Konrad-Adenauer-Preises).

Autor: dd
Foto: Preisträger des Konrad-Adenauer-Preises 2015: Vitali Klitschko

Werbung