Kultur

Berlin | In Berlin sind am Sonntag dutzende Tanzwillige aufs Wasser gegangen, um für einen "Neustart der Tanzkultur zu protestieren - also insbesondere die Öffnung von Clubs und Diskotheken.

Berlin | Krimiautorin Ingrid Noll kann sich vorstellen, in Zukunft auch mal einen Roman zu schreiben, in dem es nicht um einen Mord geht. "Ich habe schon zu viele Getötete auf dem Gewissen. Die Leichen stapeln sich im Keller", sagte die 85-Jährige dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Samstagausgaben).

Baden-Baden | Der Rapper Azet steht mit seinem neuen Album "Neue Welt" an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Dahinter steigt sein Genrekollege Crystal F mit "Das Leben danach" neu ein, auf Platz drei steht der Rapper Maeckes neu mit "Pool".

niedecken_tina_niedecken_16062021

Köln | Der Kölner Musiker und Maler Wolfgang Niedecken liest zu und singt Bob Dylan an einem Sommerabend im Kölner Tanzbrunnen. Er wird von Mike Herting am Piano begleitet.

buch_emons_15062021

Blick auf die Menschen jenseits des Rheins

Köln | Der 14-jährige Lenni ist schon als Kind seinen ganz eigenen Weg gegangen. Dazu gehört, dass er sich nicht den gängigen Geschlechterrollen unterwerfen will. Sein Haar ist lang, er schminkt sich und trägt auch schon mal Kleidung, die eher für Mädchen gedacht sind. Das macht ihn in der Schule zum krassen Außenseiter, denn viel Verständnis bekommt er für seine Haltung nicht. Da ist nur Cleo, die mit ihm befreundet ist und die ihm immer wider den Rücken stärkt und Mut macht. Mit Emil, dem neuen Schüler aus seiner Klasse hat er eine Schicksalsgemeinschaft gebildet, man gibt sich Alibis, um den eigenen Eltern ein normales Leben vorspielen zu können. Auch Emil ist unter seinen Mitschüler nicht besonders beliebt und wird immer wieder drangsaliert.

lang_lang_olaf_heine_15062021

Köln | Seit diesem Monat ist das Publikum wieder in die Philharmonie zurückgekehrt. Noch sind die Zuschauerkapazitäten durch die Verordnungen der Pandemie eingeschränkt, das Liveerlebnis vor Ort ist aber nach der langen Zwangspause wieder möglich. „Bei den ersten sehr kurzfristig angesetzten Konzerten waren die Besucher noch etwas zurückhaltend. Es gab auch kaum Vorlauf, um Karten zu verkaufen. Das wird sich jetzt in den kommenden Wochen wieder verbessern“, sagt der Intendant der Philharmonie, Louwrens Langevoort. Sein Haus feiert in der Spielzeit 2021/22 das 35-jährige Bestehen. Dabei wird man auf ein Festkonzert bzw. Festakt wegen der pandemischen Lage verzichten.

Köln | Auch Starkünstler haben einmal klein angefangen. Als Gerhard Richter noch nicht Gerhard Richter war, machte er in „Kapitalistischer Realismus". Einige seltene Werke aus dieser Zeit kommen nun beim Berliner Auktionshaus Grisebach unter den Hammer.

walker_step_09062021

Die Geschichte eines Kelches an der Stelle von Rubens

Köln | Seit dieser Woche wird in der Kunststation Sankt Peter ein neues Kapitel der Ausstellungsreihe „Replace Rubens“ aufgeschlagen. Nach Gerhard Richter, Walid Raad und Liam Gillick präsentiert die US-Künstlerin Kara Walker ihr Werk exakt an der Stelle, an der normalerweise Rubens „Kreuzigung Petri“ hängt. Dieses ist eine schwarz-weiße Papierarbeit, die das barocke Gemälde in der Größe sogar noch übertrifft.

signac_portraet_seurat_08062021

Es ist wie eine Einladung zum Reisen mit den Augen: Die neue Signac-Ausstellung im Wallraf-Richartz-Museum. Und ein Stück Frankreich in Köln.

Köln | Es ist eine dieser Ausstellungen, bei denen man sich zuerst fragt, ob die Welt sie wirklich braucht, zumal wenn die meisten ausgestellten Bilder ohnehin aus dem eigenen Haus stammen. Van Gogh, die Impressionisten, Picasso; man kennt die Bilder, das Publikum liebt sie; sie sind Publikumsmagneten, aber eine neue Sicht auf die bekannten Bilder zu geben, vermögen die wenigsten Ausstellungsmacher.

kunst_pixabay_06062021

Berlin | Die Corona-Pandemie hat im deutschen Kunst- und Kultursektor enorme Schäden hinterlassen.

Köln | Der Thrillerautor Frank Schätzing drängt auf mehr Anstrengungen für den Klimaschutz. Es gebe viele Ideen für klimafreundlichere Städte aber "wir haben keinen Ideenstau, wir haben nur einen Umsetzungsstau", sagte er dem "Stern" zu der Problematik. "Es ist sehr vieles verschleppt worden über die Jahre, natürlich auch im Interesse von Lobbys, die das nicht wollten", so Schätzing.

westwind_comedia_04062021

Theater für Kinder und Jugendliche in der Südstadt

Köln | Das Westwind-Festival zählt zu Deutschlands ältesten Theatertreffen für Kinder und Jugendliche. In diesem Jahr ist das Comedia-Theater an der Vondelstraße in der Kölner Südstadt der Gastgeber. Zehn Stücke aus NRW gehen in den Wettbewerb. Dazu kommen zwei Comedia-Produktionen sowie vier internationale Produktionen, die außer Konkurrenz laufen werden. Ziel ist es das Festival, das beereits vom Mai in den August verschoben worden ist, vor Ort stattfinden zu lassen. „Theater für Kinder und Jugendliche funktioniert nur im direkten Austauschen zwischen der Bühne und dem Publikum. Wir werden jedes Stück im Wettbewerb zweimal spielen, da die Zuschauerzahlen begrenzt sein werden“, sagt Gastgeberin Jutta M. Staerk.

Hamburg/Köln | Sie ist die Stadtgründerin Kölns, Händel schrieb eine Oper über sie, mit der in Hamburg nun triumphal die Corona-Zeit endet: Agrippina begeistert.

Köln | Der Münster Tatort beginnt seinen Drehstart für "Des Teufels langer Atem". Es wird der 40. Münster Tatort mit Axel Prahl in der Rolle des Kommissar Frank Thiel und Jan Josef Liefers als Prof Karl-Friedrich Boerne sein.

oliver_gemeinfrei_01062021

Köln | Mit 30.000 Euro ist der Heinrich-Böll-Preis der Stadt Köln dotiert. Die Jury entschied am 21. Mai den Preis an den Lyriker und Essayisten José F. A. Oliver zu vergeben.

NACHRICHTEN + THEMEN AKTUELL

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum