Kultur

Washington | Der US-Lehrer, dessen Faschismus-Experiment in einer Geschichtsklasse 1967 zur Vorlage für das Buch "Die Welle" wurde, bereut dieses heute zutiefst. "Es war ein abschreckendes Beispiel, das ich niemals wiederholen würde", sagte Ron Jones der "Welt am Sonntag". Jones hatte als 26-jähriger Lehrer der Cubberley High School in Palo Alto bei San Francisco seinen Schülern zeigen wollen, wieso so viele Deutsche Hitler gefolgt waren.

Duncan-Ward-credit-Alan-Kerr-2

Köln | Am Sonntag feiert „Hamlet“ von Brett Dean an der Oper im Staatenhaus seine Premiere. Die musikalische Leitung hat der junge britische Dirigent Duncan Ward. Ein Interview mit dem Dirigenten.

design_walk_step_16112019

Beim Design Walk durch das Belgische Viertel können die Teilnehmer die Stadt neu entdecken und bekommen Einblicke in besondere Welten.

Köln | Jetzt am nasskalten Novemberabend scheint ein bequemes, warmes Bett sehr verlockend. Dabei sind die Betten im Hästens Store an der Brüsseler Straße alles andere als Standard in Sachen guter Schlaf. Sie werden in Schweden aus Naturmaterialien wie Kiefernholz, Wolle oder Rosshaar handgefertigt und das für jeden individuellen Wunsch. Das kann dann auch schon mal das drei Meter auf drei Meter große Familienbett sein.

MOK-Ausstellung-1

Köln | Der Tee hat in China eine Jahrhunderte alte Tradition. Dass der Wein im Reich der Mitte eine viel längere Geschichte und lange Zeit große kulturelle Bedeutung hatte, ist weniger bekannt. Nun beschäftigt sich eine Ausstellung im Museum für Ostasiatische Kunst mit den beiden vermeintlich so gegensätzlichen Genussmitteln, die beide auf ihre Weise chinesische Künstler und Dichter zu großen Werken inspirierten. „Trunken an Nüchternheit“ heißt die Kabinettausstellung, die noch bis zum 03. Mai zu sehen ist – und auch zu schmecken. Zum Besuch der Ausstellung kann eine chinesischen Tee-Zeremonie gebucht werden.

Köln | „Romeo and Juliet“ kommt in einer sehr persönlichen Inszenierung der Star-Choreografin Adrienne Canterna, die mit „Rock the Ballet“ einen Welterfolg inszenierte zwischen dem 25. Dezember und 5. Januar 2020 nach Köln. Liebe und Tragik zum Fest der Liebe. Canterna findet einen neuen Zugang zum Shakespeare-Klassiker und interpretiert ihn aus der Sicht des jungen Paares mit Tanz von Klassisch bis Hip Hop und Akrobatik. Mit Adrienne Canterna sprach Andi Goral bei ihrer Stippvisite in Köln im Musical Dome.

the-book-of-mormon-foto-05-credit-paul-coltas

Köln | Bis zum 17. November gastiert das Musical "The Book of Mormon" im blauen Musical Dome und kitzelt nicht nur die Lachmuskeln der Zuschauer sondern massiert sie, garniert mit brilliantem Gesang und Choreographie. Vor allem Connor Peirson als Elder Cunningham und Nicole-Lily Baisden als Nabalungi begeistern nicht nur in der Nummer "Baptize me". The Mormons are coming to Cologne und setzen mit ihrem ersten und exklusiven Deutschland-Gastspiel in Köln Akzente. Wen wundert es, hat das Musical ja schon mehr als 30 internationale Preise eingeheimst.

nagel_draxler_ng_08112019

Christian Nagel ist so etwas wie der Wanderer unter den Kölner Galeristen: Nun eröffnet er (wieder) eine Galerie in München.

Köln | Mit seiner Galerie in der Elisenstraße ist Christian Nagel einer der wichtigen Galeristen in Köln. Der 1961 geborene Kunsthistoriker gilt als so etwas wie der „Spezialist für schwierige Positionen" (Tagesspiegel); die von ihm vertretenen Künstler stehen für  „marktkritische Kunst" mit einem „institutionskritischen Ansatz".

onevision_step_08112019

Am 19. Januar kommt Marc Martel mit „One Vision of Queen“ in die Kölner Arena. Bereits am 16. Januar ist der Kanadier in Düsseldorf zu Gast.

Köln | Es war ein besonderes Erlebnis, als der damals 15-jährige Kanadier Marc Martel bei einem Spielfilm seine erste Begegnung mit Freddie Mercury und Queen hatte. „Es war der Song Bohemian Rhapsody, der da gesungen wurde. Es war eine Stimme, die gleichzeitig einer Frau und einem gestandenen Hardrock-Sänger gehören konnte. So etwas habe ich noch nie erlebt, das hat mich begeistert.“

schnuetgen_step_08112019

Das Museum Schnütgen zeigt ab Samstag seine erste Fotoausstellung mit Aufnahmen von Alfred Tritschler.

Köln | Lange haben diese außergewöhnlichen Fotografien zwischen den Dokumenten zu den Kunstwerken geschlummert. Erst Kuratorin Iris Metje hat diese entdeckt und erkannt, dass die Aufnahmen selbst als Kunstwerke zu betrachten sind. Dabei waren die Bilder den einzelnen Akten der Kunstwerke zugeordnet und mussten erst zusammengeführt werden.

flashdance_step_01112019

Am 3. Dezember feiert das Tanzmusical „Flashdance“ im Kölner Musical Dome Premiere und geht danach auf große Tour.

Köln | Konzentriert laufen die ersten Proben für das Tanzmusical „Flashdance“ auf der Color Fantasy ab. Das große Schiff ist gerade auf dem Weg von Kiel in die norwegische Hauptstadt Oslo. Das bedeutet immer auch ein leichtes Schwanken auch im Theater des Schiffs, wo auf der Bühne die vier Hauptdarsteller mit Regisseur Anders Albin und dem musikalischen Direktor Christoph Bönecker die neue Tourproduktion erarbeiten und entwickeln. Zuvor gab es bereits Tanzproben in Stockholm, die eigentlichen Proben mit dem gesamten 28-köpfigen Ensemble haben im Anschluss ihren Platz in Hamburg.

fwt_ehu_29102019

Köln | Und jetzt? Die Frage stellen sich aktuelle viele, nicht nur in Thüringen. Im Freien Werkstatt-Theater hat man sich die Frage schon vor Wochen gestellt und sie dann zum Motto der neuen Spielzeit gemacht. Welche Antworten die neuen Produktionen geben, stellten Hausherr Gerhard Seidel und Dramaturg Guido Rademachers vor.

webdesign_29102019

Köln | Mit „Web Design – The Evolution of the Digital World 1990-Today“ legt der Taschen-Verlag ein mächtiges Kompendium der Frühphase des digitalen Zeitalters bis heute zur Frage von Künstlicher Intelligenz vor. Auf rund 630 Seiten finden Webenthusiasten Screenshots von Tim Berners-Lee erster Website bis zur Frage, wer war eigentlich der erste Pizzalieferservice im Netz und wie bestellte Hungrige im letzten Jahrtausend ihre erste Quattro Stagioni online? Und das alles ohne die Way Back Machine von archive.org bemühen zu müssen. Dazu ordnen die Autoren die technischen Entwicklungen verständlich ein.

Drebusch_29102019

Köln | Im Behindertenzentrum der Dr. Dormagen-Guffanti Stiftung im Kölner Stadtteil Longerich wurde gestern die Ausstellung „Zwei Körper“ über das Zusammenleben mit behinderten Menschen eröffnet. Jedes Jahr vergibt die Stiftung ein Stipendium an eine Künstlerin oder einen Künstler, die über sechs Monate ein Kunstprojekt im Behindertenzentrum entwickelten. Die Ausstellung läuft noch bis einschließlich Donnerstag.

Zwirner-Rudolf_Buchcover-3D

Der Kölner Galerist und Art Cologne-Mitbegründer Rudolf Zwirner erzählt sein Leben

Köln | Es ist für Köln, für die Kölner Kunstszene, das Buch des Jahres: Rudolf Zwirner, legendärer Kölner Galerist und Kunsthändler, Mitbegründer der Art Cologne, hat seine Lebenserinnerungen vorgelegt. Aufgeschrieben von der Journalistin Nicola Kuhn sind sie im Kölner Wienand-Verlag unter dem schönen Titel „Ich wollte immer Gegenwart – Rudolf Zwirner Autobiographie" erschienen.

herold_29102019

Kölner Konzeptkünstler Georg Herold in Frankfurt

Köln | Noch bis zum 2. November 2019 zeigt die Frankfurter Galerie Bärbel Grässlin Arbeiten des Kölner Künstlers Georg Herold. In einer großen Einzelausstellung präsentiert die wohl wichtigste Frankfurter Galerie ältere und neueste Werke des Konzeptkünstlers.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum