Kultur

Köln | Eine Ausstellung mit einem besonderen Perspektivwechsel, die das Rautenstrauch-Joest-Museum aktuell zeigt. Noch bis zum 3. Juni heißt es „Der Wilde schlägt zurück - Kolonialzeitliche Europäerdarstellungen der Sammlung Lips“. Gezeigt werden wie die, die von den Europäern kolonialisiert wurden, die Kolonisatoren darstellen. Die Ausstellungsmacher versprechen überraschend neue Einsichten in die Kolonialgeschichte und dass diese festgefahrene Selbst- und Fremdbilder hinterfrage.

stuehle_ehu_07042018jpg

Köln | So eine große Sonderausstellung hat lange kein Wolfgang-Hahn-Preisträger erhalten wie Haegue Yang, die die Auszeichnung in diesem Jahr erhält. Was den Besucher ab dem 17. April erwartet, ist noch im Aufbau. Doch im Vorfeld gab es jetzt einen Promi-Aufgalopp: Lokale Größen aus verschiedenen Bereichen erklärten beim Schausitzen ihre Stuhl-Leihgaben für die Ausstellung.

che-malambo-01-credit-diane-smithers

Köln | In diesem Sommer kommt Che Malambo nach Köln in die Philharmonie. In den USA ist Che Malambo schon ein voller Erfolg. 12 Malambo-Tänzer, die zu den besten ihres Fachs gehören sollen, zeigen eine explosive Bühnenshow und duellieren sich in der Tradition ihrer Vorfahren. Die Trommeln der Bombos und der Klang ihrer Lassos, die perkussiv eingesetzt werden, treiben sie an. Es ist der explosive Tanz der Gauchos - der Männer aus der Pampa, der Ende Juli nach Köln in die Philharmonie kommt.

Los Angeles | Der US-Schauspieler Bryan Cranston ("Breaking Bad") kann sich nach eigenen Angaben für seine Rollen "in alles und jeden verwandeln". Er sei ein echter Durchschnittstyp und dies sei als Schauspieler perfekt, sagte er dem Magazin "Business Punk" (Ausgabe 2/2018). "Für mich gibt es kein größeres Kompliment, als wenn mir jemand nach einer Rolle sagt, ihm sei gar nicht aufgefallen, dass ich das war."

wahnsinn-foto-01-credit-hardy-muelle_03042018

Köln | Vom 6. bis 31. März 2019 ist alles im Kölner Musical Dome einfach nur "Wahnsinn!". Denn dann kommt die Musik von Wolfgang Petry zurück nach Köln auf die Bühne im gleichnamigen Musical. Wer dabei sein will, der kann ab 6. April Tickets kaufen und bei Eventim im Presale schon ab 4. April.

Köln | Jürgen Zeltinger im Interview mit Andi Goral von report-K über die Anfänge der Zeltinger Band an Heiligabend mit Tangaslip und verblüfften Taxifahrern, Straßenmusik auf Ibiza, die Musikhochschule und das neue Album "Krank". Den ersten Proberaum der Zeltinger Band in der Körnerstraße in Köln-Ehrenfeld in dem wohl auch der Song "Müngersdorfer Stadion" eingeübt wurde. Auf dem neuen Album gibt es zudem die erste Studioversion des Titels "Sozialamt", der bis heute nichts an Aktualität eingebüßt hat. Das Videointerview wurde Anfang März im Studio von report-K in der Körnerstraße in Köln-Ehrenfeld aufgezeichnet.

Köln | Es ist das 17. Gastspiel von Roncalli in Köln und es ist das erste, ganz ohne Tiere. „Storyteller: Gestern – Heute – Morgen“ ist der Titel des Programms von dem Roncalli-Maestro und Verzauberungskünstler Bernhard Paul selbst sagt, es sei seine Circus-Vision für die kommende Tournee. Mit der Umbennung zu Circus-Theater-Roncalli wird eine Welt voller Illusion und Leidenschaft für die darstellende Kunst erlebbar, die vom Genie der einzelnen Künstlerpersönlichkeit – im Falle Roncallis - der Clowns und besonderen Artisten lebt.

Köln | Zum fünften Mal findet in der XPost in Köln die Kunstmesse „Kölner Liste“ statt. 108 Aussteller aus 20 Ländern zeigen junge Kunst zu kleinen Preisen. Jetzt sind die ersten Aussteller und Künstler bekannt.

elbphilharmonie_pixabay_27032018

Hamburg | Der Hamburger Konzertveranstalter Karsten Jahnke hält die Kosten für Veranstaltungen in der Elbphilharmonie für zu hoch.

27032018_Woyzeck

Köln | Ein Fließband und zwei weiße Wände bestimmen das Bild, sonst ist die Bühne leer. Auch Requisiten brauchen die sechs Schauspieler nicht. Allein auf deren Darstellungskraft setzt Therese Willstedt, wenn sie im Schauspiel Georg Büchners „Woyzeck“ inszeniert. Dazu auf Musik und große Schatten.

buecher_bachem_26032018

Köln | Der Bachem-Verlag stellt zwei neue Kinder für Bücher vor. Es geht ums Zählen. Die Zeichnerin und Erzählerin ist Agnese Baruzzi, die schon mehr als 40 Kinderbücher geschrieben hat. Sie hat Grafik in Urbino, Italien, studiert.

Köln | 6.700 Besucher verfolgten das 8. Kölner Fests für Alte Musik 2018 schreiben die Veranstalter und zeigen sich zufrieden.

26032018_Artothek1

„Field trip“ – so heißen in England die geologischen Ausflüge, bei denen Laien vor Ort die Erdgeschichte erkunden. Katja Davar – in London geboren, dort und in Köln lebend und arbeitend – erinnert sich gerne an diese Schulausflüge. In ihrer Arbeit greift sie diese Erinnerungsschichten auf, zu sehen jetzt in der artothek.

wallrafehu_01_24032018

Köln | „Wallrafs Erbe – Ein Bürger rettet Köln“ heißt die neue Sonderausstellung im Museum, dessen Name an eben diesen Retter erinnert. Übertrieben? Alles andere als das – denn ohne Ferdinand Franz Wallraf wären alle Kölns Museen leerer, hätte die Erinnerung an die Stadtgeschichte große Lücken. Diese Ausstellung gibt darüber ein beeindruckendes Zeugnis.

theater_pixabay_25032018

Köln | Das Comedia Theater Köln ist zu den Mülheimer Theatertagen 2018 eingeladen worden. Das Stück „Weiß ist keine Farbe" in der Inszenierung von Markolf Naujoks tritt dort im Wettbewerb um den „Mülheimer KinderStückePreis" 2018 an.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum