Kultur

23032018_Kriegsherr_MaikTeriete

Von Alexander dem Großen bis Napoleon Bonaparte: Christina Vayhinger geht in ihrem Ein-Personen-Stück „Der Kriegsherr“ im Orangerie-Theater den großen Anführern auf die Spur und fragt sich: Lernen wir nichts aus der Vergangenheit? Brauchen wir sogar den Krieg?

FS-70er2---demo

Köln | Köln, die autofreie Stadt: In den 1970er Jahren trieb dieser Traum seinem Höhepunkt zu. Dass daraus kein Alptraum wurde, ist Bürgerinitiativen zu danken, die auch zum Teil verhindern konnten, was man heute Gentrifizierung nennt. In die bewegte Zeit von 1975 bis 1980 entführt die neue DVD aus der Reihe „Köln – Filmreise“. Auch hier konnte Filmhistoriker und –sammler Hermann Rheindorf wieder zum Teil unbekanntes Material zusammenstellen. Hinweis der Redkation: Heute Abend ist Kinopremiere des Films in der Volksbühne.

21032018_TheaterderKeller

Das Böll-Jahr ist seit über zwei Monaten vorbei. Vom Theater der Keller kommt ein Nachschlag: Sandra Reitmayer hat – in Zusammenarbeit mit dem Kasemattentheater Luxemburg – die Nachkriegserzählung „Der Mann mit den Messern“ inszeniert und liefert eine mehr als fragwürdige Dekonstruktion ab.

Grenzenlos_Wandern_Titel_print

Köln | Ältere Mitmenschen mögen sich noch an die Zeit erinnern, als jeder Grenzübertritt mit oft aufwändigen Zoll- und Passkontrollen verbunden war. Diese Zeiten sind vorbei – das sollte bewusst genießen, wer mit Bernd Piepers Führer „Grenzenlos wandern“ aus dem J.B. Bachem Verlag die Eifel besucht.

makk2_ehu_17032018

Köln | Er entwarf Möbel, Gläser, Tischtücher, Plakate, Werbezettel, Kleider, Schrifttypen, Heizöfen und Bücher. Fürwahr ein „Alleskönner“. Mit diesem Wort wirbt denn auch das Museum für Angewandte Kunst für die Ausstellung, mit der das Werk des Designers Peter Behrens gefeiert wird.

Derwilde2_16032018

Dass die Europäer in ihren Kolonien als brutale Unterdrücker auftraten, war eher die Regel als die Ausnahme. So ist es ein hintersinniger Witz, wenn ein Bewohner der Nikobaren-Inseln die lebensgroße Figur eines wütend-geifernden Europäers mit Tropenhelm schnitzt und diese auf seine Türschwelle stellt, um das Böse fernzuhalten. Wie sahen die Eroberten ihrer Eroberer? Das zeigt jetzt die Ausstellung „Der Wilde schlägt zurück“ im Rautenstrauch-Joest-Museum.

Leipzig | Die Autorin Esther Kinsky ist am Donnerstag mit dem Preis der Leipziger Buchmesse in der Kategorie Belletristik ausgezeichnet worden. Sie erhielt die Auszeichnung für ihr Buch "Hain. Geländeroman".

herr_ehu_15032018

Köln | Skandale begleiten die Geschichte der Bundesrepublik. Oft genug stießen sie eine wichtige politische Diskussion an. Ohne Skandale wäre dieser Staat nicht zu einem „Musterbeispiel“ für Vergangenheitsbewältigung geworden. Wie das geschah, zeichnet der Historiker Johannes Heer in seiner 8-teiligen Vortragsreihe „Der Skandal als vorlauter Bote“ nach, die am kommenden Sonntag im Filmforum NRW (Museum Ludwig) beginnt.

rhenania_12032018

Köln | Wie geht’s weiter mit dem „Showroom“ im Künstlerhaus Rhenania? Mitte dieses Jahres soll ein neuer Mieter her. Um dies zu beraten, legten CDU und Grüne am vergangenen Dienstag einen Dringlichkeitsantrag im Kulturausschuss vor. Was folgte, war alles andere als eine Glanzstunde – fast so lange dauerte es tatsächlich – der politischen Diskussion. Und kein erfreulicher Blick in die Kölner Kunstszene.

Köln | Galerist Gérard Margaritis öffnet seine Galerie 30works-Galerie II in der Kölner Pfeilstraße für den "Flakes Store" von Maaike Dirkx. Am Samstag feierte die ungewöhnliche Ausstellung Eröffnung und kann bis zum 23. März in der Pfeilstraße 47 angesehen werden. Aus der Galerie wird ein temporärer Shop, sozusagen ein Supermarkt der Kunst.

07032018_Collumina_2018_Opener

Am ersten Frühlingswochenende wird es in der Domstadt eine dreitägige Ausstellung im öffentlichen Raum geben. „Collumina“, so der Name der kuratierten Sammlung von Lichtinstallationen an ausgesuchten, öffentlichen Orten.

Köln | Das Museum Ludwig freute sich in der letzten Ausstellungswoche noch einmal über 10.000 Besucher. Insgesamt sahen sich fast 100.000 Kunstinteressierte die Ausstellung an.

italienische_landschaft_ehu_05032018

Köln | Eine (Stadt-)Landschaft – der Blick aus dem Atelier von Nicephore Niepce – war 1826 das erste Motiv in der Geschichte der Fotografie. Ein Blick auf aktuelle Tendenzen der Landschafts- und Architekturfotografie bietet jetzt die SK Stiftung Kultur am Beispiel von Michael Collins, Paola de Pietri und Laurenz Berges.

editionaleehu_04032018

Köln | Seit dem Jahr 2000 ist die „editionale“ im Zwei-Jahres-Rhythmus fester Bestandteil des Kölner Kulturlebens. In diesem Jahr fällt sie aus „organisationstechnischen“ Gründen aus. Stattdessen lässt eine Ausstellung in der Universitätsbibliothek die bisherige Geschichte der internationalen Messe für Künstlerbücher und Editionen passieren.

Köln | 500 Komparsen und Kleindarsteller werden für die Produktion des Kinofilms „Ich war noch niemals in New York" in Köln gesucht. Regie führt Philipp Stölzl. Das Casting findet am 18. März im Theater am Bauturm Köln statt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum