Kultur

MuseumLudwig_2007

Köln | Bereits morgen startet der Verkauf von Tickets für das Museum Ludwig. Denn das soll am 9. März wieder öffnen, so die Stadt Köln. So kann das Museum besucht werden.

Köln | Zu einer rein digitalen Veranstaltung mit der Autorin und ZEIT-Redakteurin Anna Mayr lädt das Literaturhaus Köln ein. Am 10.03.2021 wird die Journalistin ihr Buch „Die Elenden. Warum unsere Gesellschaft Arbeitslose verachtet und sie dennoch braucht" diskutieren. Ihre Behauptung: Armut ist politisch gewollt.

Köln | Köln sucht erneut den besten deutschsprachigen Kriminalroman. Es winkt der Crime Cologne Award und eine Verleihung auf dem Krimi-Literaturfestival Crime Cologne.

niedecken_step_02032021

Kultmusiker Wolfgang Niedecken wird 70

Köln | Ende des Monats feiert die Kölner Musiklegende Wolfgang Niedecken seinen 70. Geburtstag. Einen umfassenden Rückblick auf sein Leben hat er bereits in seinen Biografien „Für 'ne Moment“ und „Zugabe“ gegeben. Dieser reicht von seiner Jugend und dem Kunststudium über die Gründung seiner Band Bap bis zum einschneidenden Erlebnis Schlaganfall und dem Neustart der so jäh unterbrochenen Künstlerkarriere. Er erzählt von der New Yorker Kunstszene genauso wie vom stetigen Unterwegssein als Musiker bis hin zu den Krisen in seinem Leben und dem unbedingten Willen, weiterzumachen.

comedia_01032021

Künstler und Theatermacher mit einer ungewöhnlichen Aktion im Comedia-Theater

Köln | Die Musik passt – zur „Hochzeit des Figaro“ werden auf der Bühne des Comedia-Theaters in der Südstadt Scheren, Kämme und Bürsten geschwungen. Auch ein silberner Föhn und eine Trockenhaube dürfen nicht fehlen. Dazu kommen mit der Ast- und der Heckenschere auch Geräte zum Einsatz, die in Friseursalon eher etwas unüblich sind.

Roollah-khomeini_wiki_gemeinfrei_28022021

Köln | Die nach Verlagsangaben „erste umfassende Khomeini-Biographie in deutscher Sprache" hat die Kölner Islamwissenschaftlerin Katajun Amirpur vorgelegt.

volksbuehne_PR_foto_25022021

„Wir brauchen ein gutes, konstruktives Konzept für den Neustart“

Wie erleben Sie gerade die Situation im zweiten Lockdown?

Axel Molinski: Ich erlebe die Situation relativ konstant. Es ist ein klarer Lockdown mit klaren Anweisungen. Anfänglich hatten wir befürchtet, dass wir das Theater komplett schließen müssen. Wir dürfen jetzt zwar keine Veranstaltungen mit Publikum machen, dagegen sind Reparaturarbeiten möglich und wir können das Haus auch für Dreharbeiten öffnen, die im Moment etwa zwei- bis dreimal in der Woche laufen. Das hat Vorteile für uns und unser Personal, das so immer etwas zu tun hat. Ich erhoffe mir vom Neustart, dass dieser gradueller verläuft als beim letzten Mal. Da hatten wir in einer Woche drei verschiedene Anordnung von Stadt, Land und der Berufsgenossenschaft. Jetzt ist es besser, zur Not einen Monat länger im Lockdown zu bleiben und dann wieder strukturiert das Theater hochzufahren.

richter_gagosian_nur1mal_23022021

Köln | Großformatige Bilder des Kölner Star-Künstlers Gerhard Richter sind gegenwärtig in der Galerie des US-amerikanischen Mega-Galeristen Larry Gagosian in Los Angeles zu sehen. Doch eigentlich gehören sie in's Museum

Yilmaz_Dziewior_2017_1-Albrecht-Fuchs

Köln | Yilmaz Dziewior, im Hauptberuf Chef des Museum Ludwig in Köln, im Nebenjob Kurator des Deutschen Pavillons auf der 59. Biennale in Venedig, hat seine Künstlerwahl bekannt gegeben. 2022 soll die Konzeptkünstlerin Maria Eichhorn Deutschland auf der großen Kunstausstellung vertreten.

„Je Suis Karl" läuft in der Berlinale Special Gala

Köln | Der von der Kölner Filmfirma Pandora Film produzierte Film „Je Suis Karl" wird seine Weltpremiere im Rahmen der 71. Berlinale haben. Der Film erhielt soeben eine Einladung für die Sektion Berlinale Special Gala.

liesner_PR_foto_15022021

„Ich denke, wenn Corona nicht gewesen wäre, hätte ich dieses Jahr mit ersten Einnahmen durch Auftritte rechnen können.“ Interview mit dem Kölner Nachwuchs Musiker Nicolai Liesner

Köln| Der 20-Jährige Nicolai Liesner ist ein junger Musiker aus Köln. Mit seiner Single „Game Called Love“ bewarb er sich beim „Musik aus dem Westen“-Wettbewerb von „WDR 2“. Hier können Zuhörer jede Woche aus drei Newcomern den Besten auswählen. Ab dem 22. Februar nimmt auch Liesner‘s Song an dem Wettbewerb teil, denn er wurde vom „WDR“ ausgewählt. Der Preis: Sollte er gewinnen, wird seine Musik nach der Wettbewerbswoche weiter im „WDR“-Radio gespielt. Franziska Balzer sprach mit Liesner über seine Musik und seine Erfahrung als Musiker in Zeiten der Corona-Pandemie.

bachmann_tommy_hetzel_PR_14012021

Köln | Stefan Bachmann, seit 2013 Intendant des Schauspiel Köln, ist mit einer seiner Arbeiten zum Berliner Theatertreffen 2021, eingeladen worden. Doch nicht mit einer Kölner Inszenierung.

Köln | Ausnahmsweise ist der Kölner Dom nicht im Rheinland geblieben. Denn im neuen „Lustigen Taschenbuch“ erleben Donald Duck und seine Mitstreiter ihre Abenteuer auf Kölsch.

rjm_direkt_VERa_marusic_pr_07022021

Interview mit der Direktorin des Rautenstrauch-Joest-Museums, Nanette Snoep
Wie erleben Sie die Situation im zweiten Lockdown?

Nanette Snoep: Unser Museum hat seit November geschlossen. Wir wollten eigentlich am 26. November unsere Sonderausstellung „Resist! Die Kunst des Widerstands“ eröffnen. Das ist die erste große Sonderausstellung, die ich als Direktorin initiiere. Ich arbeite jetzt seit zwei Jahren in Köln und ein Jahr davon unter den Bedingungen von Corona. Für das Museum ist der aktuelle Lockdown sehr hart, gerade in einer Zeit, in der wir uns mit unserem Open Space „Die Baustelle“ und unserem neuen Programm mehr nach außen öffnen wollen.

ateliertheater_PR_robbi_pawlik_07022021

Interview mit Torsten Schlosser vom Atelier-Theater an der Roonstraße

Wie erleben Sie die Situation jetzt im zweiten Lockdown?

Torsten Schlosser: Man hat sich leider schon etwas daran gewöhnt und nimmt Hiobsbotschaften abgebrüht hin, weil man damit rechnet. Die Verlängerung des Lockdowns bis Ende Februar ist erwartbar und auch der März steht wohl auf der Kippe. Wir hoffen jetzt, dass wir Anfang April mit den entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen wieder unser Theater eröffnen dürfen. Wir nehmen da alles was kommt und werden spielen, auch wenn wir den Saal nur zu 30 Prozent füllen dürfen.

NACHRICHTEN + THEMEN AKTUELL

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum