Bücher

dat_wat_step_26042021

Von Männekes und Männeken – Sprache zum Angucken

Köln | Wie sich Sprache verändert hat Autor Georg Cornelissen in seinem Leben ganz anschaulich erfahren, als er seine Heimat am Niederrhein verlassen hat, um in die Bundesstadt Bonn zu ziehen. Damit ging es für den Sprachforscher vom „Männekes- ins Männeken“-Gebiet. „Männeke“ ist im niederrheinischen Dialekt die gebräuchliche Verkleinerungsform. Im Plural wird daraus im Norden des Rheinlandes „Männekes“. Südlich der Benrather Linie wird bevorzugt „Männeken“ oder auch „Männekens“ verwendet.

tatort_buch_21042021

Vom Tatort ins Labor an Melaten

Köln | Bei den Fernsehkrimis gehören die Rechtsmediziner zu den Stars. Das war schon bei der US-Serie „Quincy“ so und ist auch bei beliebten „Tatort“-Folgen nicht anders. So schlüpft Joe Bausch für den Kölner „Tatort“ in die Rolle von Dr. Joseph Roth und in Münster stellt sich Prof. Karl-Friedrich Boerne – gespielt von Jan-Josef Liefers - gerne einmal in den Mittelpunkt des Geschehens.

hippe_cover_11032021

Ein literarisches Denkmal für eine starke Frau

Köln | Leicht hat es Gussy Fink nicht, als sie Anfang der 60er Jahre nach Köln zieht, um dort mit ihren beiden kleinen Kindern ein neues Leben zu beginnen. Die Frau, die zunächst nach dem Krieg aus dem schlesischen Breslau nach Frankfurt am Main fliehen musste, ist geschieden, alleinerziehend und auch noch evangelisch. Was das bedeutet merkt sie spätestens, als sie ihre Tochter im katholischen Köln für die Schule anmelden möchte. Auch die Nachbarn beäugen die Neue misstrauisch und stehen ihr von Anfang an ziemlich abweisend gegenüber. Die strengen gesellschaftlichen Normen stehen über allem – wer die falsche Kleidung zur falschen Jahreszeit trägt oder wer alleine als Frau ein Brauhaus betritt, wird gnadenlos an den Pranger gestellt.

Köln | Er war ein Mann im Exil in Köln: Khalid Al-Maaly, 1956 im Irak geboren, den er 1979 nach der Machtübernahme Saddam Husseins verließ. 1980 beantragte er in Deutschland Asyl, seit 1996 ist er deutscher Staatsbürger. Längere Zeit lebte er in Köln, wo er auch seinen Verlag gründete und als Schriftsteller in deutscher und arabischer Sprache Gedichte und Prosa verfasste und als Übersetzer arbeitete.

buecher_pixabay_06032021

Berlin | Die Sozialwissenschaftlerin Naika Foroutan beobachtet die schwindende Bedeutung des Mediums Buch und ist für eine stärkere Förderung des digitalen Lesens.

Köln | Zu einer rein digitalen Veranstaltung mit der Autorin und ZEIT-Redakteurin Anna Mayr lädt das Literaturhaus Köln ein. Am 10.03.2021 wird die Journalistin ihr Buch „Die Elenden. Warum unsere Gesellschaft Arbeitslose verachtet und sie dennoch braucht" diskutieren. Ihre Behauptung: Armut ist politisch gewollt.

Köln | Köln sucht erneut den besten deutschsprachigen Kriminalroman. Es winkt der Crime Cologne Award und eine Verleihung auf dem Krimi-Literaturfestival Crime Cologne.

niedecken_step_02032021

Kultmusiker Wolfgang Niedecken wird 70

Köln | Ende des Monats feiert die Kölner Musiklegende Wolfgang Niedecken seinen 70. Geburtstag. Einen umfassenden Rückblick auf sein Leben hat er bereits in seinen Biografien „Für 'ne Moment“ und „Zugabe“ gegeben. Dieser reicht von seiner Jugend und dem Kunststudium über die Gründung seiner Band Bap bis zum einschneidenden Erlebnis Schlaganfall und dem Neustart der so jäh unterbrochenen Künstlerkarriere. Er erzählt von der New Yorker Kunstszene genauso wie vom stetigen Unterwegssein als Musiker bis hin zu den Krisen in seinem Leben und dem unbedingten Willen, weiterzumachen.

Roollah-khomeini_wiki_gemeinfrei_28022021

Köln | Die nach Verlagsangaben „erste umfassende Khomeini-Biographie in deutscher Sprache" hat die Kölner Islamwissenschaftlerin Katajun Amirpur vorgelegt.

Köln | Ausnahmsweise ist der Kölner Dom nicht im Rheinland geblieben. Denn im neuen „Lustigen Taschenbuch“ erleben Donald Duck und seine Mitstreiter ihre Abenteuer auf Kölsch.

Köln | Im Alter von 95 Jahren ist in seiner Heimatstadt Köln der Autor André Müller gestorben. Das gab sein Verlag in Berlin bekannt.

rossmann_buchcover_11012021

Köln | Der Drogerieketten-Eigentümer Dirk Roßmann steigt bei dem Kölner Verlagshaus Bastei Lübbe ein. Das meldet das Börsenblatt des Deutschen Buchhandels, ein Fachblatt der Buch- und Verlagsbranche. Damit ist Roßmann nunmehr nicht nur Bastei Lübbe-Bestsellerautor sondern auch Anteilseigner.

heidenreich_cover_04012021

Köln | Aus dem Stand hat es die Kölner Erfolgsschriftstellerin Elke Heidenreich mit ihrem neuen Titel „Männer in Kamelhaarmänteln" auf die Bestsellerlisten geschafft.

Köln | Es ist einer der Höhepunkte der lit.Cologne, der Publikumspreis für einen Debütroman. Doch da das Kölner Literaturfestival in diesem Jahr Corona-bedingt nicht stattfinden konnte, gab es auch kein Publikum, das einen literarischen Neuling hätte küren können. Das Festivalteam hat sich nun für eine salomonische Lösung entschieden und vergibt den von der RheinEnergie AG gesponsorten und mit 2,222€ dotierten „Debütpreis der lit.COLOGNE" zu gleichen Teilen an alle drei nominierten Romanschriftsteller.

E_CoverRadtouren_06122020

Köln | Es ist der zweite Band der Radtouren in der Eifel, die Rainer Nahrendorf und Heinz-Günter Boßmann zusammenstellten. Es ist ein Buch, aber auch ein multimediales Angebot von insgesamt 12 Touren, die Radlerinnen und Radler in die Nord-, West- und Südeifel locken. Die Touren können gerade auch von Köln aus mit der Bahn aber auch mit dem PKW gut erreicht werden. Das Radwanderbuch, so die Autoren, die selbst begeistert Rad fahren und wie sie selbst sagen, die Eifel lieben, folgt den Spuren der Römer in der einst keltischen Eifel.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum