Bücher

webdesign_29102019

Köln | Mit „Web Design – The Evolution of the Digital World 1990-Today“ legt der Taschen-Verlag ein mächtiges Kompendium der Frühphase des digitalen Zeitalters bis heute zur Frage von Künstlicher Intelligenz vor. Auf rund 630 Seiten finden Webenthusiasten Screenshots von Tim Berners-Lee erster Website bis zur Frage, wer war eigentlich der erste Pizzalieferservice im Netz und wie bestellte Hungrige im letzten Jahrtausend ihre erste Quattro Stagioni online? Und das alles ohne die Way Back Machine von archive.org bemühen zu müssen. Dazu ordnen die Autoren die technischen Entwicklungen verständlich ein.

Frankfurt/Main | Der Autor Saša Stanišić bekommt für seinen Roman "Herkunft" den Deutschen Buchpreis 2019. Das gab die Jury am Montagabend auf der Frankfurter Buchmesse bekannt. Die Auszeichnung ist mit 25.000 Euro dotiert. "Herkunft" ist stark autobiografisch geprägt.

Stockholm | Der Nobelpreis für Literatur geht in diesem Jahr an den österreichischen Schriftsteller Peter Handke, für 2018 wird der Preis an die polnische Psychologin und Schriftstellerin Olga Tokarczuk verliehen.

buecher_herzklinik_20092019

Köln | Die Aufregung ist groß: Der Sohnemann oder das Töchterchen ist krank. Die Kleinen müssen zum ersten Mal in ihrem Leben ins Krankenhaus – und davor haben sie verständlicherweise Angst. Dagegen könnte das Kinderbuch „Meine Herzklinik – Kinderherzzentrum der Uniklinik Köln“ helfen, das jetzt im Bachem Verlag erschienen ist.

Köln | Der Preisträger des wichtigsten französischen Literaturpreises kommt nach Köln. Nicolas Mathieu, im vergangenen Jahr mit dem Prix Goncourt ausgezeichnet, ist am 17. September 2019 im Institut Français zu Gast.

Leseproben-Cover-2019_frontal

Köln | Ein Köln-Roman hat es auf die Longlist für den Deutschen Buchpreis 2019 geschafft. „Der Sommer meiner Mutter" von Ulrich Woelk, angesiedelt im Köln des Jahres 1969, findet sich unter den 20 Titeln der Endauswahl zu Deutschlands verkaufsförderndsten Buchpreis. Der Preis wird am 14. Oktober 2019 auf der Frankfurter Buchmesse verliehen.

crime_ehu_09092019

Köln | 24 Veranstaltungsorte, 29 Lesungen und andere Veranstaltungen – darunter auch ein Krimi-Dinner –, 34 Autorinnen und Autoren: Vom 23. bis 29. September entführt das 8. Krimi Festival „Crime Cologne“ wieder in die Abgründe menschlichen Zusammenlebens. Dazu im Vorfeld „Warm ups“ und im Oktober der Nachklapp „Crime Cologne spezial“.

sebus_eppinger_04092019

Am Donnerstag feiert der Kölner Künstler seinen 94. Geburtstag. Ein neues Buch blickt auf sein bewegtes Leben.

Köln | Bekannt ist Ludwig Sebus den meisten Menschen als der Grandseigneur des rheinischen Entertainments – als Kätzjersänger, Entertainer, Confrencier und Moderator ist der Kölner auf vielen Bühnen zu Hause. Das gilt bis zum heutigen Donnerstag – an dem Tag an dem Sebus seinen 94. Geburtstag feiert und das, obwohl er eigentlich bereits mit 60 seine Künstlerkarriere beendet hatte. Doch die Bühne hat ihn nicht losgelassen und ist er zurückgekehrt, beim Kölner Kätzjer Fest genauso wie bei der Schrebergartentour des Humba e.V., lange Jahre bei der Kölschen Weihnacht in der Philharmonie und mit 85 als Debütant auf der Operettenbühne.

koeln_krimi_step_24082019

Neuer Köln-Krimi bringt die Leser zu den großen Kirchen der Stadt. Ein ungleiches Ermittlerinnenduo sucht den unheimlichen Mörder.

Köln | Hauptkommissarin Kerstin Heller hat es nicht leicht bei der Kölner Kripo und sehnt sich des Öfteren an ihren alten Arbeitsplatz bei den Bonner Kollegen zurück. Denn so richtig hat sich die Ermittlerin noch nicht an ihre neue Wahlheimat Köln gewöhnt. Das gilt für den Verkehr auf den Straßen der Domstadt genauso wie für die katholisch geprägte kölsche Mentalität, die der evangelischen Polizisten nicht immer entgegenkommt.

buecherschrank_pixabay_21082019

Köln |Studierende des Bachelor-Studiengangs Medienkulturwissenschaft der Universität zu Köln haben sich im Wintersemester 2018/19 die Bücherschränke in den Kölner Vierteln, darunter rück, Ehrenfeld, Kalk und anderen Stadtteilen einmal pro Woche angesehen und eine Fallstudie erstellt. Report-K fragte auch beim Netzwerk Autorenrechte und der Verwertungsgesellschaft Wort (VG Wort) nach, wie diese das öffentliche Book-Sharing aus Sicht der Autorinnen und Autoren bewerten.

Broich-Cover-neu

Für den Kölner Geistlichen gibt es in seinem Kölner Veedel den nächsten Fall und der ist ziemlich blutig.

Köln | Eigentlich würde sich Pfarrer Laurenz Broich von der Detektivarbeit seiner Schwester Linda möglichst fernhalten. Denn schon kurz nach seiner Rückkehr in sein Magdalenenveedel hat es ziemliche Komplikationen gegeben, auch wenn der Fall damals gemeinsam erfolgreich gelöst werden konnte. Und so ganz kann der Pfarrer die Detektivgene, die ihm seine Eltern und Großeltern mitgegeben haben, nicht verleugnen.

mondbuch_ehu_23072019

Köln | Auf den Tag genau vor 50 Jahren – am 21. Juli 1969 – setzte mit Neil Armstrong nach fünf Tagen Anreise erstmals ein Mensch seinen Fuß auf den Mond. Fast punktgenau zum Jubiläum erscheint im Kölner Bachem-Verlag „Unser Mond – Eine kosmische Wissensreise“ für für Kinder und Jugendliche.

Berlin | Bestsellerautorin Charlotte Roche und ihr Mann wären ohne Ehetherapie nicht mehr zusammen. Das sagt Roche dem Nachrichten-Magazin "Der Spiegel".

literatur_ehu_06052019

Köln | Neuerscheinungen und Klassiker, junge Autoren und bekannte Namen: 28 Lesungen im intimen Rahmen bietet die 19. Veranstaltungsreihe „Literatur in den Häusern der Stadt“ vom 12. bis 16. Juni – dargeboten von 33 Autoren, Schauspielern und Musikerinnen. Der Vorverkauf beginnt am Dienstag, 7. Mai, um 10 Uhr.

oster_buch_NSDOK_11042019

Köln | Am 30. Oktober 1941 wurden vom Bahnhof Deutz aus 2.000 Kölner Juden ins Ghetto Litzmannstadt deportiert. Wer nicht schon dort starb, wurde später in Auschwitz ermordet. Nur 23 Kölner überlebten diesen Völkermord. Einer von ihnen ist Henry H. Oster, 1928 geboren. Jetzt ist seine Biografie „Rechts zum Leben, links zum Tod“ erschienen.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum